schwarz-weiß-rote Fahnen

Small-Talk und "off-topic"-Plaudereien ...
Antworten
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 872
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Eine Frage an die gesamte Community,

bei einer rechten Demo waren in den Fernsehnachrichten gestern oder vorgestern jede Menge schwarz-weiß-rote Fahne zu sehen.
Sind die in Deutschland erlaubt?
Mich interessiert die Rechtslage, weil ich aus dem Academy-Bausatz der GRAF SPEE in 1:350 mit einigen Scratch-Umbauten die ADMIRAL SCHEER im Bauzustand der Reichsmarine 1935/1936 vor der Gründung der Deutschen Kriegsmarine machen will.
Die SCHEER hatte auf den 28er Drillingstürmen ja damals eine schwarz-weiß-rote "Bauchbinde" -deutlich zu sehen auf Bildern bei Wikipedia. Deshalb möchte ich wissen, ob das noch erlaubt ist, damit ich keinen Ärger bekomme.
Bitte macht mich schlau, damit ich hier einen Baubericht einstellen kann ! Ansonsten wird es diesen nicht geben.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1457
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Ebenfalls laut Wikipedia ist die nicht verboten. Wird aber mit NS-Zeit in Verbindung gebracht.
Screenshot_2018-09-23-11-35-26.png
Screenshot_2018-09-23-11-35-26.png (125.8 KiB) 3637 mal betrachtet

Gruß Viktor
Bild
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 270
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Leichlingen (Rhld) / Carolinensiel

Hallo Dieter,

die Flagge , in der von Dir beschriebenen Form, ist die Flagge des deutschen Kaiserreichs. Diese Form ist nicht verboten.
Verboten wäre die Form als "Reich Kriegsflagge" (Paragraph 86a StGb)

LG
Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1138
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Hallo Dieter,
wie bereits von mein Vorrednern gesagt ist die Flagge nicht verboten, da diese eigentlich nichts mit dem dritten Reich zu tun hatte, denn die Offizelle Flagge des dritten Reichs war ja das HK auf Rot-Weißen Grund.
Das Schwarz-weiß steht übrigens in der Flagge für die Nationalfarben Preußens, welche jabekanntlich die Vorherrschaft im vereinten deutschen Kaiserreich hatten und das Weiß-rot meine ich steht für die Hansestädte in Nordeutschland.
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 713
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Moin! Moin!

Ich beschäftige mich ja nun schon seit geraumer Zeit nicht nur mit der Marine im Allgemeinen, sondern auch mit der Kaiserlichen Marine und der Kaiserzeit im Speziellen. Bei der Darstellung von "lebender Geschichte" stehen wir immer wieder vor dem Problem der Flaggen.
Wie bereits geschrieben wurde, stellen die Farben schwarz-weiß-rot die Farben des alten Reiches, also des deutschen Kaiserreiches von 1871 bis 1918 dar. In Ermangelung einer anderen Flagge behielt man diese auch in der Weimarer Republik und während des 3. Reiches bis 1935 bei. Aufgrund des Flaggenstreites fügte man in den 20er Jahren noch die Farben schwarz-rot-gold im mastseitigen oberen Eck der Reichsflagge zu.
Die Reichsflagge mit dem Großkreuz zum Eisernen Kreuz (es ist NICHT das EK) ist die sog. Gösch, die Flagge also, welche während des Aufenthaltes im Hafen am Bug eines Kriegsschiffes gesetzt wird.
Wichtig: Diese Flagge am Modell anzubringen stellt keinen Verstoß gegen die §§ 86 und 86a dar!!!
Ebenso verhält es sich mit der Reichsflagge ohne Großkreuz und ohne schwarz-rot-gold im Eck. Die als Reichskriegsflagge bezeichnete Flagge der Kaiserlichen Marine ist, von Nordrhein-Westfalen einmal abgesehen, im Bundesgebiet erlaubt und darf auch öffentlich gezeigt werden! Auch hier gilt: Kein Verstoß gegen §§86 & 86a!
Bei Flaggen mit dem HK sieht die Sache wieder anders aus! Da in Deutschland das HK als verfassungsfeindliches Symbol nach §§86 & 86a gilt, darf dies im Normalfall nicht gezeigt werden. Auf einem Modell (!) auch nur dann, wenn es der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Achtung! Es reicht bereits aus, wenn man von der Straße aus das entsprechende Modell IN DER WOHNUNG entweder IN EINER VITRINE oder AUF EINEM SCHRANK/REGAL sehen kann, um es als "der Öffentlichkeit zugänglich" zu bezeichnen!!!
Wenn man nun ein Schiff- in Deinem Falle die "Scheer"- als RC=Modell bauen und mit allen geschichtlich korrekt dargestellten Flaggen und Luftkennungen auf einem Baggersee fahren lassen will, darf man das unter der Voraussetzung tun, daß man sich vorher ein polizeiliches Führungszeugnis, welches astrein sein muß, eine Unbedenklichkeitserklärung des LKA und eine Erlaubnis des Ordnungsamtes in schriftlicher Form und 3facher Ausfertigung besorgt und dann immer "am Mann" haben muß! Sankt Bürokratius will schließlich zu seinem Recht kommen...

Die "Bauchbinde" um die Geschütztürme kannst Du also bedenkenlos anbringen, Dieter.

Im Rahmen der Darstellung "lebende Geschichte" und als sozusagen krönenden Abschluß der 100=Jahr=Feiern in Frankreich entstand im August in Verdun die folgende Aufnahme:
Verdun Farbe.jpg
Verdun Farbe.jpg (155.44 KiB) 3432 mal betrachtet
Verdun schwarz-weiß.jpg
Verdun schwarz-weiß.jpg (126.33 KiB) 3432 mal betrachtet

Die Kameraden in französischer Uniform sind tatsächlich Franzosen und waren absolut nicht beleidigt oder sonst wie pikiert ob der Flagge des Kaisers- im ganzen Gegenteil.

Mach Dir also keinen Kopf, Dieter und bau Dein Modell. :-)
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
Zuletzt geändert von Phylax Lüdicke am Mi 17. Okt 2018, 15:01, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 270
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Leichlingen (Rhld) / Carolinensiel

Hallo Holger,
Du hast eine PN von mir.

Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 713
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Kam nichts an... :-(
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 270
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Leichlingen (Rhld) / Carolinensiel

Hallo Holger,

hat sich erledigt,Du hast schon korrigiert :thumbup:
Irgendwie funktionieren PN's wohl bei mir nicht.
Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 713
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

So, Jürgen, nu bin ich wieder an Bord... ;-) Bitte entschuldige, daß es mit der Antwort etwas länger gedauert hat.

Also, Deine 2. PN habe ich bekommen und kann Dich beruhigen. :) Daß ich die Paragraphen verwechselt habe, ist a) kein Beinbruch und wenn Du mich darauf hingewiesen hättest, hier im Forum in aller Öffentlichkeit darauf hingewiesen hättest, dann wäre es b) für mich vollkommen in Ordnung gewesen, denn ich weiß, daß Du den richtigen Ton und die richtigen Worte gewählt hättest. :-) Darum antworte ich Dir auch hier in aller Öffentlichkeit, mein Guter. Ich finde es gut, daß Du soviel Takt besitzt, denn heutzutage ist dies ein sehr seltenes Gut! Und ich bin ob Deinem Verhalten mehr als begeistert. Allein, niemand ist perfekt- am allerwenigsten ich und ich kann Dir versichern, daß, im richtigen Ton und mit den richtigen Worten, ich es sehr begrüße, wenn man mich auf Fehler hinweist- nur dadurch lernt man.
Du bist bestimmt Vieles, aber garantiert kein oberlehrerhaft sich verhaltender Mensch. Wärst Du das, verhieltest Du Dich mir und allen anderen Modellbaukameraden gegenüber ganz anders!!!
Vielen Dank, daß Du mich auf meinen Flüchtigkeitsfehler aufmerksam machen wolltest. :thumbup: :respekt: :thumbup:
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 270
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Leichlingen (Rhld) / Carolinensiel

Hallo Holger,

da sag ich nur Danke !
Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 713
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Gern geschehen, Jürgen. :-)
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Ehrlich gesagt geht mir das Gesumse mit hakigen Kreuzflaggen auf Modellbausätzen ziemlich auf den Sender. Da wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Während es den einen um die historische Darstellung eines Modells geht, ziehen irgendwelche neubraunen Horden mit Hitlergruß und hakigem Kreuz laut brüllend durch die Straßen. Da muss man mal die Verhältnismäßigkeit beachten und die Kneipe im Dorf lassen.

Ich bin übrigens mal auf ein sehr interessantes Bild gestoßen:
Das Finanzministerium der Bundesrepublik Deutschland in Berlin, erbaut von braunen Horden, um den "Reichsfischfüttermeister" *** dort unterzubringen:

*** (zwei junge Leutnants der Marine anlässlich eines Anfalls von Seekrankheit des damaligen Reichsmarschalls und Reichsjägermeisters Hermann G. Die beiden jungen Offiziere kamen dafür glaube ich kurzzeitig ins Konzertlager. Aber das nur am Rande.)


Edit by Viktor. Bild nach Rücksprache mit Admin gelöscht.


Für irgendwelche Dreharbeiten werden da mal eben die HK-Fahnen rausgehängt, ohne die Fahnen der Bundesrepublik Deutschland und Europas wegzunehmen. Und da soll ich mir vors Schienbein treten lassen, wenn ich an meinem Schiffsmodell eine kleine HK-Fahne dranbastle?
Mein Vorgesetzter beim Bund, der mir "im Namen des Führers" zum Geburtstag gratulierte?
Solche Dinge halte ich für immens fragwürdig, aber nicht meine kleine HK-Flagge am Modell!

Basta!
Zuletzt geändert von Onkel Markus am Sa 24. Nov 2018, 16:56, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 713
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht, Markus! Und es denken noch sehr viel mehr Leute so.
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Antworten

Zurück zu „Café“