Lob & Kritik

Garfield
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Aug 2012, 07:04

So 19. Aug 2012, 07:23

Hallo Liebes Revell-Team

Vor ca. 4 Wochen habe ich mir 2 Zusatzakku´s für den Big One Pro bestellt ,die kamen auch in kürzester Zeit an.
Das ja schonmal erfreulich. :)
Weniger erfreulich war dann aber das ein Akku defekt war :cry: ,ich also mit Rücklieferungsschein das Teil zurückgeschickt.
Nach ca 2 Wochen war der Ersatzakku immer noch nicht da :cry: ,also rief ich an .
Nach einer weiteren Woche kam dann der neue Akku nur, leider ließ er sich auch nicht vollständig Laden.
Werden solche Akku´s nicht überprüft bevor sie verschickt werden zumal das vermutlich kein Einzelfall ist ?
Auf jeden Fall werde ich auch diesen Akku wieder zurücksenden und hoffe diesesmal ein funktionstüchtigen Akku zu bekommen :twisted: .

Gruß Garfield
Benutzeravatar
Patrick74
Beiträge: 484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:11
Wohnort: Rhein - Erft - Kreis

So 19. Aug 2012, 09:10

Ärgerliches geschehen. Wie hast du denn fest gestellt, dass der Akku nicht okay ist? Keine Stromaufnahme oder verkürzte Betriebszeit?
„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“
(zitat Kathrina von Siena)
Das Ziel einer Auseinandersetzung sollte nicht der Sieg sein, sondern der Fortschritt.]
Zitat: Joseph Joubert
Captain
Beiträge: 3
Registriert: So 5. Aug 2012, 22:09

So 19. Aug 2012, 11:20

Hallo

Probiere einfach einmal einen anderen Akku zu kaufen. Es gibt sehr viele I-Net Shops die RC Artikel anbieten. Wie sehen denn die Kupplungen an den Akkus aus?
Gruss Konrad
Garfield
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Aug 2012, 07:04

Mo 20. Aug 2012, 15:00

Hallöchen Patrick74

Ja festgestellt hab ich das weil die Ladekontrollanzeige von grün blinkend auf Aus ging und nicht auf Dauergrün.
Nach dem ich ihn in den Hubi eingesetzt hatte fehlten dem Hubi die Leistung zum Starten.

Habe aber heute mit Revell gesprochen und sie schicken mir ein getesteten Akku , mal schaun ob es diesemal klappt ;)

Grüße Garfield
Zuletzt geändert von Garfield am Mo 20. Aug 2012, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Garfield
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Aug 2012, 07:04

Mo 20. Aug 2012, 15:05

Hallöchen Captian

Ich würde ja gerne ein anderen Akku nehmen leider hat dieser Akku zwei Anschlußkabel ,ein zum Laden und ein zur
Stromversorgung zum Heli .
Aber trotzdem Danke für den Tip

Grüße Garfield
Benutzeravatar
Patrick74
Beiträge: 484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:11
Wohnort: Rhein - Erft - Kreis

Mo 20. Aug 2012, 16:54

Habe mir jetzt zwei Akku´s im RC Laden gekauft. die Stecker sind Standart nur der von Revell gelieferte Ladeadapter nicht. Dafür muß du die Nasen an dem Weißen Stecker weg feilen, aber darauf achten, das du Ihn richtig in das Ladegerät einsteckst. Hierzu kannst du den Originalen als Reverenz nehmen.
„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“
(zitat Kathrina von Siena)
Das Ziel einer Auseinandersetzung sollte nicht der Sieg sein, sondern der Fortschritt.]
Zitat: Joseph Joubert
Garfield
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Aug 2012, 07:04

Mo 20. Aug 2012, 22:33

Hallöchen Patrick

Danke für den Tip werde mal schaun vielleicht finde ich auch ein Akku der etwas stärker ist denke da so an das doppelte 2700 ah
habe als Schiffsmodellbauer auch entsprechendes Ladegerät mit Kühlung sollte ausreichen.

Grüße Garfield
F-16
Beiträge: 94
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 23:05

Mo 20. Aug 2012, 23:26

Garfield hat geschrieben:Ich würde ja gerne ein anderen Akku nehmen leider hat dieser Akku zwei Anschlußkabel ,ein zum Laden und ein zur
Stromversorgung zum Heli .
Lieber Garfield,
ALLE Lithium- Akkus haben zwei Anschlußkabel (jedenfalls alle ab 2 Zellen). Und mit deinen 2700 m Ah wirst Du nicht weit kommen, so ein Akku dürfte kaum ins Modell passen. Und wenn doch hast Du den Pitchknüppel am vorderen Anschlag bevor die Kiste abhebt. Die deutlich größeren Akkus sind so schwer daß ein großer Teil der Motorleistung schon fürs Zusatzgewicht draufgeht, nebenbei kochen die Motoren ab.

Gruß Lars.
Benutzeravatar
Patrick74
Beiträge: 484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:11
Wohnort: Rhein - Erft - Kreis

Di 21. Aug 2012, 04:29

Den 2700 kannst vergessen. Stimmt was Lars sagt. Die wiegen rund 100gramm mehr das schaft der Huey nicht! Ich habe das Ausprobiert, weil ich einen 2000mAh haben wollte. Der Paßt zwar in das Battariefach aber hat ca.80 Gramm mehr. Da habe ich mal 100 Gramm Angelblei unter den Huey gehangen. Keine Chnace. Der zieht das nicht hoch. Die 800er die ich jetzt habe sind zwar auch etwas dicker ca.2-3mm aber haben das gleiche gewicht. Hier mußt du nur schauen wie du Sie drunter machst, das Sie etwa wie der Originale liegen. Sonst stimmt das Trimmen von Vorwärts Rückwärts nicht.
„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“
(zitat Kathrina von Siena)
Das Ziel einer Auseinandersetzung sollte nicht der Sieg sein, sondern der Fortschritt.]
Zitat: Joseph Joubert
AnnaKarenina
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 00:25

Sa 1. Sep 2012, 00:47

Moin,
hab mir so nen billigen mist gekauft, so nen 24056, nen Big One... Leute wen wollt Ihr denn verarschen?
Akkus sind völlig daneben, Ladegerät schlägt alles was vor zwanzig Jahren mal stand der Dinge war, un nu hab ich so nen Mist hier und nix funktioniert, liebe studierte Ingenieure im Hause Revell, sollte auch nur ein ganz klein wenig von dem, was der Steuerzahler Euch finanziert hat hängen geblieben sein, nehmt diesen Mist von RC vom Markt und überlasst des denen die des gelernt haben.
Hab diesen Dreck letzte Woche gekauft un nu geht des zurück, geht ja gar nicht... :oops:
AnnaKarenina
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 00:25

Sa 1. Sep 2012, 01:05

Moin, Nachtrag,

hab dat Ding ( 24056 ) grad aufgeladen, dreht sich um die eigene Achse, sieht schick aus, verfehlt nur leider völlig den Sinn, Elektronik scheiße, Akkus scheiße, Ladegerät scheiße. Wat habt ihr euch bei dem Mist eigentlich gedacht...nix, wie mir scheint!
Denken kommt von Bildung, und Bildung ist im Hause Revell definitiv nicht vorhanden!!!
Es ist schade, daß Fachverkäufer in der Spierlwarenabteilung krampfhaft versuchen, die Fahne hoch zu halten und die Lüge verbreiten, daß man im Hause Revell mit Hochdruck an einer neuen Akku - und Ladetechnik arbeitet, während der fachlich kompetente Fachhandel die Techniken der Firma Revell unlängst für tot erklärt hat.
Okay, ich war so blöd und hab gedacht, so ein Mist könnte funktionieren. Immerhin macht sich dat Ding gut als Deko auf unserem Schrank, denn zu mehr geht dat nich.
Liebe Ingenieure, zahlt euer Lehrgeld zurück und sucht euch einen Job im Handwewrk. Für mehr könnt ihr nich!
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Sa 1. Sep 2012, 01:08

Hab ja gewusst warum ich mir
Helis von E-Flite kaufe :D

Kafens
Rev
Beiträge: 259
Registriert: Do 5. Jul 2012, 07:11

Sa 1. Sep 2012, 06:02

...
Zuletzt geändert von Rev am Sa 16. Feb 2019, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Patrick74
Beiträge: 484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:11
Wohnort: Rhein - Erft - Kreis

Sa 1. Sep 2012, 11:11

Also ich habe ja jetzt nicht so die RC erfahrung und schon garnicht im Heli bereich. Aber so nach einer eingewöhnungszeit und "richtig" lesen der Anleitung fliegt der Huey ganz gut. Also das alles Mist kann so nicht stehen lassen. Ich meine Okay ich habe ja nicht um sonst nach dem Huey so lange gesucht. In einer Hallo Fliegt das teil super. Draußen mit etwas Wind und übung in bezug auf das Flugverhalten gehts auch. Klar ist das kein Profi Equipmet, aber ich denke das ist auch nicht gewollt. Für den Einstieg und Als Spaß finde ich es Als Anfänger ganz akzeptabel und eine Heli ist nunmal kein Flieger. Wie ich mit dem RC angefangen habe war Heli Königsklasse. Ohne mindestens 5 Jahre Flugerfahrung mit Fliegern haste keinen Heli verkauft bekommen. Jetzt kann es sogar ich :D.
„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“
(zitat Kathrina von Siena)
Das Ziel einer Auseinandersetzung sollte nicht der Sieg sein, sondern der Fortschritt.]
Zitat: Joseph Joubert
Benutzeravatar
Tobimontana
Beiträge: 284
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 22:27

Sa 1. Sep 2012, 19:20

Hi Patrick,

Helis sind die Königsklasse.. Um die Basics zu Lernen reicht unter Umständen ein Spielzeug. Aber wenn du einen T-Rex 600 hast oder gehen wir eine Klasse weiter Acrobatic 8304 mit einem 4Takter 23cc 1700mm Lang und 1830mm Rotor Durchmesser dann solltest du dein Handwerk beherschen.. Sonst gehen 3000Euro in den Müll... ;) Alleine schon Akku Pflege ein bereich für sich.. :o

Als Anfänger sollte man einen Koax nehmen mit 4kanal Beipiel: Esky Lama V4 kostet gleich wie der BigOne... Das die Revell Control Sachen nicht Oberklasse sind ist klar.. Alleine schon vom Preis her.. Mit einem 3 Kanal Heli ist das logisch "Spielzeug"... Und es gibt Internet da kann man sich informieren.. Was man sich zulegt.. Oder man geht zu einem vernünftigen Händler. Der berät auch vor Ort und lässt ggf. auch Testen..

Aber ganz ehrlich die Beschwerde ist unterste Schublade.. Wo ist das ein vernünftiges Statement ausser alles Sch... Wenn es nicht passt OK. Aber dann sollte man es auch begründen können. Wenn ich mir einen Oldtimer kaufe. Und es geht was Kaputt dann Heule ich nicht und beschwere mich das Ersatzteile Teuer sind.. Warum hat der Händler/Verkäufer nicht einen Hybrid eingebaut.. Sorry aber mit solchen Null Postings kann ich nichts anfangen..
Antworten

Zurück zu „RC“