Preisentwicklung

Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1336
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Mo 1. Okt 2018, 11:45

Also wieder mal ne Diskussion um des Kaisers Bart. Wie bei der _Wettringer-Debatte. Wenns Spaß macht :mrgreen:
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
ModellfreakDD
Beiträge: 243
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Mo 1. Okt 2018, 12:07

ich sehe es auch nicht ganz so verbissen. Klar habe ich auch bei den 1:72 Panzern mal mit 11 DM angefangen und denke darüber nach, aber die Inflation ist in fast allen Branchen gleich. Das der Lohn nicht genauso rapide steigt liegt an anderen sachen...

Aber wenn ich einen Bausatz haben will, dann kauf ich ihn mir auch zum Original Preis. (Auch wenn ich einen 2-3 fach geringeren Lohn als in der Schweiz habe - böse Spitze :-D )
Denn wenn man zu lange wartet und auf Rabatt hofft, kann es vorkommen das der Bausatz irgendwann nicht mehr Verfügbar ist.

Und man muss sein Hobby irgendwo auch unterstüzen!
Gruß Frank
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 345
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Mo 1. Okt 2018, 13:03

Na ja das mit den Preisen finde ich auch heftig früher war es da besser und noch erscwinglich, da kam ein Panzer im scale 1/35 noch 20 Mark von dragon jetzt an die 100 Euro, hier und ihn Japan /china ca 30
Siehe hobby link und Co genauso bandai 15 Euro drüben hier fast das 3 fache wer macht den die Preise :thumbdown:
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
diavolonero
Beiträge: 192
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

Mo 1. Okt 2018, 15:36

Sorry Leute, aber ihr versteht anscheinend nicht worum es mir geht. Es geht mir NICHT um Preissteigerungen bedingt durch Inflation, gestiegene Produktionskosten etc.
Es geht mir darum, daß die Preisgestaltung von Revell, bei Bausätzen welche von anderen Herstellern stammen, nicht verhältnismäßig ist.
Ganz einfache Frage:
Wer von Euch würde sich die OV-10 Bronco für 19,99€ von Revell kaufen, wenn ich den gleichen Academy Bausatz hier und jetzt 2018 (nicht 1995) zum regulären Preis von 11€ bekomme?

Bei Zvezda und ICM Kooperationen ist es ähnlich aber nicht so extrem.
Die Revell eigene F-104 in 1:72 ist mit 14,99€ zwar nicht günstig aber noch im Rahmen. Würde ich zu dem Preis kaufen, wenn ich nicht erst 3x 60 Jahre Luftwaffe Sets für 24,99€ im Sale gekauft hätte.

Für Leute die jeden Preis akzeptieren: Hätte einen original Academy OV-10 Bausatz für 19,99€ zu verkaufen. Habe ihn 2004 bei Traudl für 5,95€ gekauft aber ihr wisst ja - die Inflation...

P.s.: Habe gerade gesehen, daß es beim Star Wars Vader's Tie Fighter in 1:72 mit 69,99 auch so extrem ist. Habe vor ca. 3-4 Jahren für den Fine Molds beim Händler regulär 39,99€ bezahlt. Hatten wir in den letzten Jahren 90% Inflation?
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 635
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mo 1. Okt 2018, 20:16

Gibt es hier einen Button "Gefällt mir"?
Ein schönes Beispiel für die unverständliche Preispolitik ist auch die für November avisierte An-225. UVP 99,99 € (für ein Flugzeug in 1:144!). Sie wird auf Vorbestellung aber jetzt auch schon für 69,99 € angeboten. Das sind 30 € Unterschied schon vor Markteinführung.
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 969
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Mo 1. Okt 2018, 21:31

Und wie gut das noch all die Bekloppten gibt die die Reichsflugscheibe für astronomische Summen anbieten und selbst Revell diesen absolut unnötigen Bausatz für richtig teuer Geld anbietet, obwohl das Ding keine 15 € wert ist.

Die letzten Jahre sind aber unsere geliebten Bausätze alle unverschämt teurer geworden und das fast ohne Ausnahme, da lobe ich mir doch die Firma Airfix, die weiß worauf es an kommt.

Was Diavolrones Bronco angeht bin ich komplett bei ihm. Ich würde mir auch eher den Academy Kit kaufen als den überteuerten Revell Bausatz. Klasse wäre gewesen wenn Revell ihren Bronco Bausatz überarbeitet hätte und eine vernünftige B Version auf den Markt gebracht hätte, wo wir dann wieder zu Airfix kommen. Die ersetzen mittlerweile all ihre alten Bausätze durch neue Formen und das finde ich echt Klasse, ansonsten wird bei der Preisentwicklung halt weniger gekauft, so viel Neues wird da eh nicht mehr erscheinen. :D
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mo 1. Okt 2018, 21:47

Jap, Airfix mag ich auch gerne. Und die neuen Formen sind nicht viel teurer als die alten, und das ist gut. Früher galten Sie als Billigmarke negativ gemeint, heute hat sich das Negative ins Positive gewandelt, so dass sie eine Billigmarke mit Qualität sind.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
diavolonero
Beiträge: 192
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

Di 2. Okt 2018, 14:35

@Aiden: Nein, Airfix ist und war nie eine Billigmarke. Und wenn Du bei Airfix früher meinst, geht das weit über Deine und sogar über meine Lebenszeit hinaus. Und ich bin 43. Airfix war in den 1980er Jahren qualitativ Revell teilweise weit voraus. Revell hat damals viel aus Frog Formen vertrieben und macht das leider heute noch (z.B. P-51D in 1:72). Matchbox war einfach zu bauen und günstiger als Airfix, dafür war die Detaillierung war bei Airfix wesentlich besser.
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3147
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 2. Okt 2018, 15:04

...Früher galten Sie als Billigmarke negativ gemeint...
Wer hat Dir denn das erzählt? Auf persönliche Erfahrung wird das ja nicht beruhen.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1637
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Di 2. Okt 2018, 15:10

eupemuc hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 15:04
...Früher galten Sie als Billigmarke negativ gemeint...
Wer hat Dir denn das erzählt? Auf persönliche Erfahrung wird das ja nicht beruhen.
Oh der war jetzt aber unfair.
Es gab schon eine Zeit gegen Ende der 90er da driftete Airfix in den Spielzeugbereich ab. Ich habe Airfix damals durchaus als Billigmarke wahr genommen und gemieden wie die Pest. Bis vor 10 Jahren hatte ich kein einziges Airfix Modell in meiner doch stattlichen Sammlung.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3147
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 2. Okt 2018, 15:20

Das war aber nur eine relativ kurze Zeit. Davor und später, als Hornby das Ruder übernommen hat sah das ganz anders aus.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
diavolonero
Beiträge: 192
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

Di 2. Okt 2018, 15:25

[/quote]
Oh der war jetzt aber unfair.
Es gab schon eine Zeit gegen Ende der 90er da driftete Airfix in den Spielzeugbereich ab. Ich habe Airfix damals durchaus als Billigmarke wahr genommen und gemieden wie die Pest. Bis vor 10 Jahren hatte ich kein einziges Airfix Modell in meiner doch stattlichen Sammlung.
[/quote]

Das lag vermutlich daran, daß Airfix auch zig-mal den Eigentümer wechselte und anscheinend jeder der Besitzer nur Geld verdienen wollte ohne zu investieren. Glücklicherweise hat man anscheinend erkannt, daß es nicht funktioniert und erneuert nun die Produktpalette ohne bei anderen Firmen die Spritzlinge zu kaufen und sie zu völlig überzogenen Preisen selbst zu vermarkten.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1637
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Di 2. Okt 2018, 15:53

eupemuc hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 15:20
Das war aber nur eine relativ kurze Zeit. Davor und später, als Hornby das Ruder übernommen hat sah das ganz anders aus.
Wie lange diese Periode dauerte weiss ich nicht. Es gibt schon eine Fülle an Airfix Modellen die weit hinter dem liegen, was man zuvor von dieser Firma kannte. @Aiden hat hier sicher nicht unrecht. Dass das mit der bewegten Geschichte dieser Firma zu tun haben könnte wie @diavolonero schreibt, kann ich mir sehr gut vorstellen.
Schön aber ist, was Airfix heute macht. Mittlerweile kaufe ich diese Modelle nur weil da Airfix drauf steht. Die neuen Sachen machen einfach irre Spass zu bauen. Nur schon die Bauanleitung ist ein Traum. Revell bekommt das mit ihren Kindergartenzeichnungen bis heute nicht gebacken.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Di 2. Okt 2018, 15:55

diavolonero hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 14:35
...Revell hat damals viel aus Frog Formen vertrieben und macht das leider heute noch (z.B. P-51D in 1:72). Matchbox war einfach zu bauen und günstiger als Airfix, dafür war die Detaillierung war bei Airfix wesentlich besser.
Aber trotzdem finde ich gut, dass Revell die Matchbox Bausätze wiederauflegt, da die ja keine Bausätze mehr produzieren. Es liegt zwar außerhalb meiner Zeit, dass Matchbox noch Bausätze machte, aber trotzdem vermisse ich sie irgendwie, mittlerweile finden sich schon drei Original Matchbox Bausätze in meiner kleinen aber feinen Sammlung, demnächst werden es sogar vier, und in paar Revell Reboxes sind auch noch hier. Die P51D habe ich selbst gebaut, nachdem ich nach Öffnung der Box wusste, dass keiner die haben will...
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Di 2. Okt 2018, 15:57

satori hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 15:53
...Schön aber ist, was Airfix heute macht. Mittlerweile kaufe ich diese Modelle nur weil da Airfix drauf steht. Die neuen Sachen machen einfach irre Spass zu bauen. Nur schon die Bauanleitung ist ein Traum. Revell bekommt das mit ihren Kindergartenzeichnungen bis heute nicht gebacken.
In dem kann ich dir nur zustimmen.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Antworten

Zurück zu „Modellbau“