Kartons

panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 5. Feb 2014, 20:45

...und der Vorteil aufgehoben wird, sobald das Modell eine Bauhöhe, die höher als der Karton ist, erreicht hat....
Das ist richtig !
Absolut unwiderlegbar richtig !

Trotzdem:
Her mit den Stülpkartons ! :evil:
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Mi 5. Feb 2014, 21:40

Ich schneide mit dem Messer auf der Rückseite einfach ein "Deckel" aus, drei Seiten aufschneiden eine lassen.
Die alten Kartons waren aber in der Tat praktischer! Gleich mitgevotet.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
Tobimontana
Beiträge: 284
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 22:27

Do 6. Feb 2014, 11:51

Hi,

da hat Udo vollkommen recht. Die Faltkartons befüllen wir auch selbst. Die Stülpkartons lassen wir zum Hersteller liefern. Weil der die maschinell klebt und dann bestückt. Und wir erhalten dann ans Lager, das fertig verpackte Produkt. Preislich sind die Faltkartons teurer, zwar nur ein paar Cent. Da der Druck der weiteren Seiten dazu kommt. Wir lassen zwar nicht in Portugal oder China Drucken.
Sondern in Holland und Tschechien, aber dennoch achte ich auf saubere Arbeitsstellen auch auf Umwelt freundliche Verpackung/Verarbeitungen. Ich bin zwar kein Öko.. aber wegen ein paar Cent. Muss die Verschmutzung nicht noch gefördert werden.

Aber was macht man im allgemeinen mit Faltkartons ausser in die Papiertonne.. Denkt mal an die Umwelt.. Es ist unglaublich wieviel Verpackungsmüll wir produzieren. Nur das die Produkte ein wenig schöner wirken..

Die Stülpkartons sind da um einiges praktischer. Da man die ggf. nochmals füllen kann.Ich hab in der Werkstatt mehrere.
Mit Nägeln, Schrauben oder Platinen..

Grüße

Tobi
Zuletzt geändert von Tobimontana am Fr 7. Feb 2014, 10:44, insgesamt 1-mal geändert.
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Do 6. Feb 2014, 20:32

Hallo,
eigentlich, wenn ich richtig Nachdenke, ist es mir völlig Egal ob Stülpkarton oder Schuberkarton ?
Ich lass die Teile ja eh in der Plastiktüte.
Die Faltkartons kann ich dann wie Bücher ins Regal ordnen und stolz auf meinen Einkauf blicken.
Dabei achte ich darauf nur an einer Seite den Karton zu Öffnen. So das nichts Rausfallen kann.
Bei den Stülpkartons geht das Hochkant stellen wieder nicht so Gut, weil die Schachtel aufgehen kann.
Die Stülpkartons sind besser zum Stapeln geeignet.
Da ist es Umständlicher wenn ich einen Bausatz der im Unteren drittel Liegt zur Hand haben möchte, weil ich den oberen Stapel dann abheben muß.
Auch muß der größere Karton immer unten liegen, so das der Stapel nicht Umfällt.

:?:
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Revellilluminati
Beiträge: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 18:41
Kontaktdaten:

Do 6. Feb 2014, 20:41

Color Fantasy hat geschrieben:Hallo,
...
Die Stülpkartons sind besser zum Stapeln geeignet.
Da ist es Umständlicher wenn ich einen Bausatz der im Unteren drittel Liegt zur Hand haben möchte, weil ich den oberen Stapel dann abheben muß.
Auch muß der größere Karton immer unten liegen, so das der Stapel nicht Umfällt.
Alle meine 500+ Bausätze sind in Regalen aufeinander gestapelt. Natürlich muss ich die oberen Kartons dann erst herunter heben um an einen unten liegenden Karton heranzukommen. Wo ist das Problem?

Blöd ist nur dass ein Revell-Karton durch seine mangelhafte Stabilität sich nicht so gut aufeinander stapeln lässt wie die Kartons von fast allen anderen Herstellern die richtige Kartons verwenden und aufgrund möglicher Mehrkosten dennoch nicht konkurs sind...
Thomas

Bild
http://www.spamodeler.com/forum/
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Do 6. Feb 2014, 23:10

Revellilluminati hat geschrieben:Blöd ist nur dass ein Revell-Karton durch seine mangelhafte Stabilität sich nicht so gut aufeinander stapeln lässt wie die Kartons von fast allen anderen Herstellern die richtige Kartons verwenden und aufgrund möglicher Mehrkosten dennoch nicht konkurs sind...
Ist mir gar nicht aufgefallen. Wissen das die anderen Hersteller auch?7 ;)
Kartons.jpg
Italeri, MiniArt, AFV-Club, Hät, Matchbox, Emhar, RPM, Zvesda
Kartons.jpg (107.04 KiB) 3473 mal betrachtet
Benutzeravatar
Dierk3er
Beiträge: 348
Registriert: Di 20. Nov 2012, 00:14
Wohnort: NRW

Do 6. Feb 2014, 23:16

Eieiei, 3 Seiten Diskussion über Pappkartons?

Beim Lesen, vor allem der letzten Seiten, drängt sich hier der Eindruck auf, dass mehr oder weniger absichtlich getrollt wird. :mrgreen: 8-)
Die Meinungen der Mehrheit ist doch mehr als eindeutig. Die eine Gruppe will die alten kartons zurück. Anderen ist das wieder egal. Sehe hier niemanden, der aus praktischen Gründen für die Faltkartons ist.
Das aber nicht alle der gleichen Meinung sind, ist naturgemäß logisch.

Der rest ist doch nur noch Rechthaberei bzw. der Versuch dem anderen nicht recht zu geben... :?


Ich klink mich hier mal aus. Ist ja alles nötige dazu gesagt.
Die Resonanz auf den Vorschlag auf der entsprechende Seite spricht ja auch für sich.
Bild
"Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze!"
Benutzeravatar
Revellilluminati
Beiträge: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 18:41
Kontaktdaten:

Fr 7. Feb 2014, 07:23

Dierk3er hat geschrieben:Eieiei, 3 Seiten Diskussion über Pappkartons?
Ich klink mich hier mal aus. Ist ja alles nötige dazu gesagt.
Sehe ich genauso.
Thomas

Bild
http://www.spamodeler.com/forum/
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Fr 7. Feb 2014, 10:14

Hi,

mir ist das Eigentlich Egal. Mich Interessiert mehr der Inhalt.
Manche Schachteln sind aber Trotzdem sehr Schön und Ansprechend.

Schönes Wochenende :D
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1002
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Fr 7. Feb 2014, 10:59

Revellilluminati hat geschrieben:
Dierk3er hat geschrieben:Eieiei, 3 Seiten Diskussion über Pappkartons?
Ich klink mich hier mal aus. Ist ja alles nötige dazu gesagt.
Sehe ich genauso.

gaaaa nich :( ich habe noch nix dazu gesagt

Also:

HER MIT STÜLPKARTONS


Richtig cool, bis zu diesem Thema hier, kannte ich das Wort noch gar nicht ;)

Ernsthaft, ich finde die wirklich besser und mag die Schütteldinger auch nicht...

Grüße

Toto
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Krefelder-Modellbauforum - Ausstellung am Niederrhein - Infos? Klick auf https://www.krefelder-modellbauforum.eu/
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Fr 7. Feb 2014, 20:18

Hier wird nicht getrollt !
frankfs
Beiträge: 5
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 19:08

Fr 7. Feb 2014, 23:03

Würde mich auch für Stülpkartons aussprechen,
kann man viiiiieeeeelllll besser offen stehen lassen und
etwas reinlegen oder rausholen..
Mit den anderen kann man nur Bausatz rausholen, reinpacken-fertig.
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Fr 7. Feb 2014, 23:46

ja, auspacken, zusammenbauen, Fertig.
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Sa 8. Feb 2014, 14:05

Kauft Ihr eigentlich den Bausatz oder den Karton ?
Und bitte nicht antworten "den Bausatz im Karton" :lol:
Aber es ist schon so, der Faltkarton als Bausatzverpackung
hat halt immer den flair des Billigen. :geek:
Daher: Hoch lebe der Stülpkarton :roll:
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Sa 8. Feb 2014, 17:52

So ein Quatsch :?:
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Antworten

Zurück zu „Modellbau“