kleine Kritik Audi R8

Antworten
Nicole1991
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Hoyerswerda, Sachsen

Di 21. Mai 2013, 16:47

Hallo!

Habe vor ein paar Tagen endlich den Audi R8 fertig gestellt und musste während des Zusammenbaus mit ein paar Problemen kämpfen, welche ich leider nicht beheben konnte. Es kann dabei zwei Ursachen haben. Die Erste wäre, dass ich mich ein wenig blöd angestellt habe oder die zweite Variante, dass es bei dem Bausatz leider so ist. Im folgenden beschreibe ich die drei Dinge mal kurz:

1. Das Modul indem der Fahrer am Ende drin sitzt, setzt bei mir nicht ganz auf dem Unterboden auf und wackelt deshalb ein wenig.

2. Die Klarsichtteile der Frontscheinwerfer sind meiner Meinung nach ein wenig zu groß und passen deshalb nicht in die vorgesehene Aussparung und stehen deshalb ein wenig ab.

3. Dadurch dass das Fahrermodul nicht ganz auf dem Boden auf sitzt, setzt die Karosserie darauf auf und es entsteht ein kleiner Luftspalt zwischen Unterboden und Karosserie.

Ich finde dies jetzt nicht weiter schlimm, aber ich wollte mal wissen, ob dies bei euch aufgetreten ist und wie ihr die Probleme eventuell gelöst habt.

Wenn ihr Bilder sehen wollt, dann müsst ihr bescheid geben und ich kann euch zumindest Problem 2 und 3 zeigen.

LG Nicole1991
Zollagent
Beiträge: 10
Registriert: So 12. Mai 2013, 12:46

Di 21. Mai 2013, 22:08

Eigentlich baue ich ja keine Autos, sondern Schiffe, aber da kommt das mit den Spaltmaßen auch öfter vor. Nicole, schleifen ist da das Einzige, was hilft. Hol dir so was wie einen Dremel und schleif ganz vorsichtig so lange was weg, bis die Spalten zu sind. Dann ein bißchen spachteln und lackieren, und niemand sieht mehr was davon.
Nicole1991
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Hoyerswerda, Sachsen

Mi 22. Mai 2013, 06:58

Und womit soll ich das dann spachteln? Sorry für die Frage, aber bin ja noch sowas wie ein Neuling in dem Gebiet des Modellbaus.
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Mi 22. Mai 2013, 07:30

Moin Nicole,Moin Zollagent,das beste wäre Du sagst erstmal welcher R8 das ist von Revell,z.B 07398 oder 07094,das ist die Artikel nummer.Wenn es deine zeit erlaubt mache doch mal Bilder von dein problem wenn möglich.Leider kann man auf dem Bauplan nicht sehen was weggeschliffen werden muß.
Um Löcher Risse oder irgendwelche schadstellen an der Karosserie zu Spachteln benutzt man von Revell Plasto Artikel nummer 39607.
revell-re-39607.jpg
Ich habe dein bild mit den 3 ©oolen Modellen gesehen ;) super sehen se aus.
Bitte habe die Ehre Bilder von dein problem zu knipsen~bilder sagen mehr als worte 8-)
Was Zollagent schreibt da hat er recht ausser Du kannst mit einem Dreml umgehen(ich selber mache immer zutiefe dellen in meine modelle mit einem Dreml :lol: )
VG Mike
Nicole1991
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Hoyerswerda, Sachsen

Mi 22. Mai 2013, 09:00

Habe das Modell 07398 des R8. Kann Ende der Woche ja mal Bilder machen von meinem Problem. Was würde die Spachtelmasse denn kosten, wenn ich sie benutzen würde?
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Mi 22. Mai 2013, 09:33

des mit dem Plasto wie Teuer es ist kann ich Dir nicht sagen,weil im Internet preise ab 2,75,- -5,99-€ zu ersehen sind.Ich habe in Bayern Ingolstadt 4,99-€ bezahlt.Ingolstadt die stadt von Audi :lol: :lol: Vermutlich varriert der Preis von Bundesland zu Bundesland.
Nicole1991
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Hoyerswerda, Sachsen

Mi 22. Mai 2013, 09:56

Ok, alles klar ;)

Welchen Kleber benutzt du für die Plastikteile und die Klarsichtteile?
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Mi 22. Mai 2013, 10:37

für die Klarsichtteile nehme ich von Revell Contacta Clear Artikel Nummer 39609.Was Du auch hernehmen kannst wäre Ponal Holzleim.Für die nicht Klarsichtteile nehme ich Contacta Professional Artikel Nummer 39604->der ist super für kleine teile kleben.Für große teile wie Schiffsrumpfhälften nehme ich Contacta Liquid Artikel Nummer 39601.
Was natürlich auch geht ist von Fremdfirmen Farben,Kleber oder sonstiges nutzen.Aber da Du neu hier bist,teste erstmal Revellprodukte.
Nicole1991
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Hoyerswerda, Sachsen

Mi 22. Mai 2013, 10:52

Also die 39604 habe ich bereits zu Hause. Habe mir noch die 39609 und 39613 bestellt. Bis jetzt hatte ich immer mit Sekundenkleber gearbeitet. Es hält zwar bombenfest, aber bleicht die Farben leider aus.
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Mi 22. Mai 2013, 10:57

mit dem Sekundenkleber klebt man teile die nicht so wollen oder Ätzteile-Klarsichtteile werden sofort Blind~man kann nicht mehr durchsehen.
Nicole1991
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Hoyerswerda, Sachsen

Mi 22. Mai 2013, 11:04

Also könnte ich den Sekundenkleber trotzdem weiter nehmen und für die Klarsichtteile einen anderen Kleber?
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Mi 22. Mai 2013, 11:42

ja das kannst Du.Diverse sorten Kleber sind nie weg.Ich denkemal ein PM wäre schon angebracht.Möchte keine probleme hier bekommen. ;)
Nicole1991
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Hoyerswerda, Sachsen

Mi 22. Mai 2013, 11:46

Du meinst PN, oder? ;)
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Mi 22. Mai 2013, 11:48

:D PN ist auf Deutsch Persönliche Nachricht,PM ist English PrivatMessage 8-)
Benutzeravatar
Typhoon
Beiträge: 242
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 15:52

Sa 25. Mai 2013, 13:13

hallo bin jetzt glaube ich leider zu spät aber ich melde mich trotzdem mal zu wort :D
habe den R8 auch gebaut die Probleme hatte ich teilweise auch die Frontschweinwerfer waren zu groß aber ich habe diese einfach mit etwas geduld und zeit passend geschliefen, das mit den unterboden hatte ich nicht kann sein das ich da glück hatte oder du einfach einen fehlgriff gelandet hast.
Some folk we never forget
Some kind we never forgive
Haven’t seen the end of it yet
We’ll fight as long as we live
Antworten

Zurück zu „Modellbau“