Modellwünsche

IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4258
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

HansW hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 07:09
Ich vermisse am Meisten bei den Käfern ein ordentlicher Brezel (selbst der 1/16 ist historisch nicht korrekt)
Das wundert mich auch immer. Wenn ich ein Modell von einem Dino mache, gut Vorbilder sind da eher selten,kann es nur Phantasie sein. Aber ein z.B. Käfer, da kann ich doch jede Unterlegscheibe nachmessen. Es gibt doch noch Originale. :thumbdown: Unglaublich!!
....und die Stiftung Volkswagen, die in Wolfsburg eine erstklassige Klassikabteilunh mit den passenden Modellen stehen haben!

Das Problem liegt m.E. auch bei demjenigen, der das Fahrzeug, (welches als Vorlage für das Modell herangezogen wird), begutachtet / vermisst / fotografiert. Beim neuen Käferbausatz beispielsweise wurde für die Limosine ein Standardmodell genommen, welches kein 1300 / 1500er ist (der Motor weißt darauf hin). Von dem falschen Dachhimmel, der Heckablage (und Babmusablage vorne) mal ganz abgesehen. Das war nicht Standard. Aber die Rückbank lässt sind ohne die Klappe gar nicht bauen - siehe meinen Umbau an ED.
In den USA wird er ja in einem Schüttkarton verkauft. Aber in den USA war der Käfer so nie zu kaufen! In jedem Forum fragt man sich, welcher Käfer das sei. Er ist gänzlich nicht bekannt. Ich habe da schon oft richtiggestellt, um welche Ausführung es da geht.
Denn ab 1968 hatten alle Käfer in den USA die selben Spzifikationen wie das Cabrio. Abgesehen von den fehlenden Stoßstangenverlängerungen, den fetten Blinkern auf dem Kotflügel und Sidemarkern in den Rückleuchten, ist es ein gutes US-Modell :lol:

Beim Cabrio zeichnen sie einen 1302 auf den Karton und packen den 1300 / 1500 in den Karton. Ich war ein wenig enttäuscht - hatte ich mir doch den 1302 so erhofft.

Der 1/16 Brezelkäfer ist eine Mischung aus grundsätzlichem Käfer bis 09/1952 (speziell sogar ein Modelljahr 1951 wegen der Rheumaklappe) und der Rest an der Karosserie ist mindestens 10/1952-03/1953. Stoßstangen, Hupengitter, Rückleuchten sind komplett falsch und sogar beim Käfer zum Teil bis Ende 1967 (Stoßstangen / Hupengitter) verwendet worden. Nummt man es ganz genau, sind die vorderen Korflügel in der Form um die Scheinwerfer auch nicht ganz richtig.... Ich bin beim Käfer einfach zu kleinlich :lol:

Da erwarte ich einfach ein wenig mehr Recherche bei der Auswahl des Vorbildes.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 747
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Ein bzw. zwei Wünsche wären Brückenlegepanzer Biber und Bergepanzer auf Leopard 1 in 1:35.
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1476
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

HansW hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 11:52 Ein bzw. zwei Wünsche wären Brückenlegepanzer Biber und Bergepanzer auf Leopard 1 in 1:35.
Einen Bergepanzer 2 gibt's in 1/35.
Den Biber hätte ich mir auch gegönnt.

Gruß Viktor
Bild
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 747
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Der Bergeleo 2 passt ja leider nicht zu meinem A 3. Aber vielleicht erhört Revell mich ja :roll:
Benutzeravatar
zip
Beiträge: 103
Registriert: So 28. Apr 2019, 10:29

Ich wünsche mir einen modernen Trecker (-:
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 1095
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Wie sieht es mit diesem von Heller in 1:24 aus? Um 25 €. Oder ist der auch schon zu alt?
MF.jpg
MF.jpg (44.4 KiB) 87 mal betrachtet
Benutzeravatar
zip
Beiträge: 103
Registriert: So 28. Apr 2019, 10:29

Der ist okay, aber was moderneres westliches wäre cool. Claas, John deere, Fendt, usw. 😇
Antworten

Zurück zu „Modellbau“