Talbot-Lago Record 1950, Heller 1/24 (711)

Antworten
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 671
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Sa 5. Aug 2017, 14:31

Der Talbot-Lago Record von Heller ist ein selten anzutreffendes Modell, obwohl er doch in besonderem Maß die elegante französische Schule des Automobilbaus verkörpert. Der Wagen hatte einen 4,5 Liter-6 Zylinder-Motor und soll 200 km/h schnell gewesen sein.
Das Original ist blau und in einem französischen Museum ausgestellt. Die Karosserie des Bausatzes ist ebenfalls in blau gespritzt. Aus nicht nachvollziehbarem Grund sind die Deckel der Motorhaube aber Teil des braunen Spritzlings für Innenausstattung und Verdeck. Das war aber nicht weiter von Belang, weil ich das Auto ohnehin in dunkelrot haben wollte.
Das Modell ist schön detailliert, die Räder z. B. bestehen aus drei Scheiben jeweils mit Speichen, der Motor ist allerdings kein Hingucker wie in einem Ferrari. Die Passgenauigkeit war gut. Ich hatte nur ein kleines Problem mit dem leicht verzogenen Windschutzscheibenrahmen. Und das offene Verdeck sitzt nicht so auf der Karosserie wie es sollte.
Ich habe Fotos mit offenem und geschlossenem Verdeck eingestellt, weil in beiden Fällen die schöne Linienführung gut zur Geltung kommt.
Die Bilder sind nicht bei Revell hochgeladen, sondern bei dem Webhoster imgur, wo ich jetzt ein Konto habe.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 651
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Sa 5. Aug 2017, 23:26

Sehr schönes Modell! Gefällt mir sehr gut! Und die umsetzung ist (wie gewohnt) Top!!!
Die Speichenfelgen gefallen mir jedoch bei deinem 1/32er jaguar besser. (Der übrigens auch sehr gut gefällt!)
Mfg Stefan
Nougat
Beiträge: 246
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Sa 5. Aug 2017, 23:29

Tolles Modell, dem Verdeck und den Sitzen hätte man noch etwas Struktur (washing ?) verpassen können ;-)

lg
Nougat
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1340
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

So 6. Aug 2017, 01:06

Schönes Modell, mit einem kleinen nostalgischen Rückblick auf die Zeiten vor den Ätz-Felgen heutiger Kits. :D
Wer sich an einen alten Heller-Bausatz drantraut hat sowieso meinen :respekt:
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Mo 7. Aug 2017, 03:45

Also muss schon sagen wunderschön und das Rot passt in auch besser als blau :!:

Eine frage hätte ich da noch. Wobei liegt der Unterschied ob du die fotos in Revell rein stellst oder eben bei imgur :?:

Mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 671
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mo 7. Aug 2017, 08:15

Vielen Dank Euch allen.
- Bei den Speichenrädern ist zu berücksichtigen, dass die vom Jaguar aus Metall sind und damit sehr fein gearbeitet werden konnten. Beim Heller-Bausatz sind sie aus Plastik, also etwas dicker (ich weiß nicht, wann der Bausatz auf den Markt kam) und zusätzlich verchromt. Außerdem sind es drei Scheiben, die alle ein wenig gegeneinander verdreht sind, wodurch das ganze Gemenge etwas dichter wurde. Ich habe deshalb die Bremstrommeln, auf denen der dritte Speichenkranz aufgeprägt ist, schwarz bemalt, um noch etwas Kontrast zu haben. Ein anderer Modellbauer ging soweit, auf den mittleren Speichenkranz zu verzichten, um die Speichenräder besser zur Geltung zu bringen.
- Ich male das Innere mit der Lederausstattung immer in matten Farben und poliere sie anschließend mit dem Finger (Hautfett), um ihr etwas Struktur zu verpassen. Die tieferen Stellen bleiben dabei matt. (Ich könnte auch zugeben, dass ich die Weathering-Techniken nicht beherrsche und mich scheue, das Modell damit zu ruinieren.)
- Der Bausatz ist tatsächlich Heller-spezifisch. Das ganze Auto wurde auf der Bodenplatte aufgebaut und anschließend wurde die Karosserie darüber gestülpt.
- Imgur ist ein Webhoster, bei dem man Bilder einstellen kann, um sie dann in privat betriebenen Foren zu präsentieren. Das Herunterladen von Bildern verursacht ja Datenmengen und die Forenbetreiber wollen das nach Möglichkeit vermeiden, weil die Foren wiederum kostenlos auch auf einem fremden Server laufen. Nur bei Revell ist das anders. Ich war bisher bei Photobucket, die für diese Leistung jetzt aber 400 $ verlangen. Wenn Du in mehreren Foren aktiv bist, hat es einen Vorteil, wenn die Bilder zentral abgelegt sind. Du brauchst dann nur den Link einzubauen. Und da ich die Bilder nun ohnehin bei imgur gespeichert habe, brauchte ich sie hier nicht noch einmal hochzuladen. Die Alben sind dort für jedermann einsehbar. Mit den ersten Fotos hatte ich in zwei Tagen 230 Besucher.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1807
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mo 7. Aug 2017, 14:06

Sehr schön gebaut. Sehr schön lackiert.

Grüße
Tom

ps. kleine Anmerkung, der Zubehörmarkt bietet doch in 1/24 und  1/18 genügend Metallspeichenräder an.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Antworten

Zurück zu „Galerie (Zivil)“