1969 Pontiac Firebird 400 RamAir AMT #6123, 1/25

Antworten
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3148
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 16. Jun 2014, 22:10

Es handelt sich um diesen Bausatz: 1969 Pontiac Firebird 400 RamAir 1/25 AMT #6123
Bild

Nachdem ich den schon zwei mal besessen hatte, hatte ich ihn wieder gekauft. Mir gefiel die Front nie. Dieser Chromrand mittig sieht einfach nicht so prall aus. Deshalb verkaufte ich zwei gebaute und Bausätze damals. Erst als ich mir das Projekt "Rote Pontiac Firebird" in den Kopf setzte, ging die Suche nach einem Bausatz wieder los. Sonst hätte ich dieses Modell vermutlich nie gebaut geschweige denn, besessen. So läuft es manchmal im Leben....

Gebaut ist er so wie er geliefert wird. Lediglich BMF und Zündkabel habe ich ergänzt. Lackiert wie immer aus der Dose mit einer Schicht Klarlack versiegelt. Nein, er ist nicht poliert. Er hat so einen affenstarken Glanz :) Die Reifenringe sind bemalt. Die Nut in den Seitenflanken ist so gut ausgearbeitet, dass das ohne Mühe ging.
Nicht schön am Bausatz: es fehlen die Aufsteckkopfstützen und der kleine Heckspoiler, wie in der Bauanleitung angegeben. Sind nicht vorhanden.
Und: die hintere Stoßstange hat keinerlei Führung. Beim Promomodell (auf der Basis das AMT-Modell hergestellt wurde), gibt es eine ordentliche Führung der Stoßstange in den Schlitz der Karosserie (in der Bauanleitung eingezeichnet...), was hier aber fehlt. Ich habe deswegen ein Sheetstreifen hinten an der Stoßstange verklebt um sie ordentlich fixieren zu können.

Bilder!
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Jaja... Die RamAir-Einlässe auf der Haube muss ich wohl noch schwarz absetzen...


Der Achte im Bunde!
Bild
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 648
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Di 17. Jun 2014, 11:25

Lackiert wie immer aus der Dose mit einer Schicht Klarlack versiegelt. Nein, er ist nicht poliert. Er hat so einen affenstarken Glanz :)
Sieht echt toll aus!!! Thumbs up!
Kannst uns sagen welche Lacke - Klarlacke du verwendest? (Hersteller)
Hoffe der Magier verrät seinen Trick... :)

MFG Stefan
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3148
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 17. Jun 2014, 16:09

Danke Stefan :) Ich bin doch kein Magier :oops: Übung macht den Meister ;)

Ich bin ja bekennender Spraydosenlackierer und verwende schon mindestens zwei Jahre die selben Materialien. Bei der Grundierung bin ich mehr oder weniger flexibel. Was habe ich hier benutzt?
Grundierung: entweder war es von K-Lack graue Grundierung oder (eher hier unwahrscheinlich) von Prisma-Color in beige.
Dazwischen definitiv ein Nassschliff mit 1000er Nassschleifpapier
Decklack: K-Lack in RAL 3002; meine ganzen Pontiac haben den selben RAL-Ton
Klarlack: Prisma-Color; meistens nehme ich zwei Schichten. Bei diesem hat eine Schicht genügt.

Ich habe aber festgestellt, dass man je nach Alter des Modells und auch Hersteller mehr oder weniger schleifen muss oder lackieren muss. Bei dem Bausatz war es einfach perfekt.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 648
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Mi 18. Jun 2014, 14:18

Danke für die Tipps! ;)

Ps.: Hast eine PN...
londso
Beiträge: 11
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 08:52

Do 19. Jun 2014, 15:07

Sieht echt fantastisch aus!
Lackierung ist einwandfrei geworden 8-)
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3148
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 7. Jul 2014, 16:08

Danke euch Beiden :) Ich bin mit dem Ergebnis echt zufrieden. Jedoch werde ich auf kurz oder lang auf 2K umschwenken, was den Klarlack angeht. Wenn man eine gute Basis haben möchte und auch nicht dem Poieren aus dem Weg gehen möchte, führt quasi kein Weg an 2K vobei. Jedoch sträube ich ich noch dagegen, wenn ich nur wegen einer Karosse zum Mischen und Lackieren vieleicht 20 Minuten brauche und zum Reinigen weit aus mehr. Von der Geruchsentwicklung mal ganz abgesehen. Hier sehe ich eben ganz klar den Vorteil von Dosen ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Galerie (Zivil)“