VW Sambabus T1

Antworten
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 649
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Modell: VW T1 "Samba Bus"
Maßstab 1:24
Niveau Skill 5
Bauzeit ca.: 40 h

Endlich fertig mit meinem T1 Samba.
Habe zu Weihnachten (2013) zwei davon bekommen.(Schlechte Aussprache unter meiner Fam. ;) )
Da mir nicht bewusst war, dass dieser Bausatz eine echte Herausforderung für mich darstellt,
wollte ich anfangs einen auf "alt" und einen "Fabrikneu" bauen. Nach kurzer zeit jedoch stand fest das ich einen
Bus im Geschäft zurückgeben werde. Habe ihn auf einen Mini-Cooper 998 eingetauscht.
Also blieb der "Fabrikneue" über... :)
Um den kleine optisch ein wenig zu überarbeiten dachte ich mir ich baue ihm ein paar LED`s in die vorderen Scheinwerfer und in die Rückleuchten ein.
"Wird keine Schwierigkeit darstellen den in einem Bus hat man genügend Platz" waren meine ersten Gedanken...
Die Durchführung meines Plans war jedoch nicht so leicht als gedacht.

Hier nun ein paar Bilder vom fertigen T1 Samba (Fabrikneu mit LED technik)

Über eure Meinungen zu meinem Projekt würde ich mich freuen...


Bild
001 von gastronaut87 auf Flickr

Verdeck am Dach wurde nachträglich mit Stoff verkleidet.

Bild
002 von gastronaut87 auf Flickr

Das schöne an dem Modell ist das alle Türen beweglich ausgeführt wurden. Jedoch sind bei meinem Bausatz (vl auch durch den Lackauftrag ) die Spaltmaße bei den vorderen Türen nicht so gut gelungen. :?

Bild
003 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
004 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
005 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
006 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
007 von gastronaut87 auf Flickr

Der "große" Koffer den ich aus Karton selber gebastelt habe sollte die Batterie und diverse Kabel verdecken.
Ich habe darauf geachtet das man von der LED - Technik am Modell nur das Licht selber sehen kann.
Also Kabel, Schalter, Lötstellen, Klemmen usw alles im doppelten Boden unter den Sitzen versteckt.

Bild
008 von gastronaut87 auf Flickr

Die hintere Motorabdeckung war bei meinem Bausatz nicht Pass-genau. Zusätzlich habe ich also den rechten seitlichen Kotflügel Ausgefräst sodass die Motorhaube jetzt sitzt.(Spalt links vom rechten Rücklicht ;) )

Bild
009 von gastronaut87 auf Flickr

Mit Kreisschablone Lackiert... ;)

Bild
010 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
011 von gastronaut87 auf Flickr

Mittig vor der Vorderachse sitzt der Schalter für die LED's

Bild
012 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
013 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
014 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
015 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
016 von gastronaut87 auf Flickr

Bild
017 von gastronaut87 auf Flickr

Fazit.:

Das Modell war für mich eine echte Herausforderung. Da an den großen Karosserieteilen schon bis zu 5 verschiedene Lackfarben zum Einsatz kahmen (alle Gebrusht) . Der Bausatz selber ist jedoch nicht sehr schwer zum zusammensetzen. Die teile sind relativ gut gearbeitet und passen bis auf ein paar Kleinigkeiten (Vordere Türen und Motorhaube) .
Alles in allem war das Projekt sehr lustig und sogar meine Freundin findet den Kleinen niedlich... :P
Benutzeravatar
Gepardschrauber
Beiträge: 273
Registriert: Di 24. Jul 2012, 21:58

Ich würde dir meine Meinung gerne mitteilen, aber durch die Größe von mehr als 3000 kb alleine für das erste Bild sorgt für derart lange Ladezeiten, dass ich es mir schenke. Das erste Bild alleine geladen dauert bei meiner Verbindung rund eine Minute.

Sorry, ist aber so
Jürgen :(
Der Edle kann eine Sache von allen Seiten ohne Vorurteil betrachten, der kleine Mann ist voll von Vorurteilen und kann eine Sache nur von einer Seite betrachten. (Konfuzius)
Unwissenheit ist die Amme des Vorurteils. (Josh Billings, 1818 - 1885)
Trucklover2
Beiträge: 11
Registriert: So 12. Jan 2014, 01:01

Hallo,
sauber gebaut und lackiert-was die Ladezeiten betrifft muss ich Gepardschrauber recht geben.
Viele Grüsse Trucklover2
Daniel24
Beiträge: 39
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 09:11
Wohnort: 78532 Tuttlingen

Sehr gelungen finde ich. Richtig schönes Teil :-) und mit viel Liebe gemacht :-)
im Bau: Mustang Shelby GT 350 H
Bestellt:Tamiya 1:24 Nissan GTR Nissmo
Fertig: Revell 1:72 Tornado Black Panther
Tamiya 1:24 Peugeot 205 Turbo t16
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 649
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Danke für die positiven Rückmeldungen. :D Ich werde bei meinem nächsten Projekt darauf achten das ich die Fotos kleiner mache. MFG
Color Fantasy
Beiträge: 541
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Klasse !
Ja das ist der " Samba ".
Es gab viele VW-Bus Modelle. Alle mit Individuellen Bezeichnungen. Zum Teil bis zu drei Verschiedene beim VW-Autohaus.
Ich meine die Freizeitmodelle !( So zum Träumen, vielleicht auch mit Freundin )
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 649
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Nur die Bezeichnung als Hippie-Bus war bei VW ein wenig verpönt...gg (lt.Wiki)
Color Fantasy
Beiträge: 541
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

VW, hatte noch viel mehr Bezeichnungen.
" Seefahrer " gab es auch mal unter den Vielen Bezeichnungen.
Durfte mal einen Fahren.
Wurde auf den langen Schalthebel aufmerksamm gemacht :?:
Nennt sich " Rührlöffel_Schalter ".
Das war ein VW Bus mit sehr viel Kilometern auf dem Tacho.
Das mindeste was ich je gefahren bin.
Man hatte kein Gefühl für das Getriebe.
Vom ersten Gang in den zweiten Gang ging noch,wenn man dann im Vierten war.
Beim zurückschalten vom Vierten in den Dritten war man plötzlich im ersten Gang, was dazu Führte, das die Probefahrt mit dem Satz beendet wurde: Anhalten, hab keine Lust das Getriebe wieder Auszubauen.
Der " VW-Bus " war nicht nur vom Aussehen " Kult ", sondern der Besitzer kannte das mit dem Getriebe.
Vielleicht waren deshalb VW-Bus Fahrer auch deshalb so mit Ihrem VW-Bus verbunden ?
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1029
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Hallo,

der gefällt mir richtig gut.

ein tolles Modell, sauber gebaut und lackiert und die Ausstattung mit LED ist echt klasse.

Grüße

Toto
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Mein Portfolio
Color Fantasy
Beiträge: 541
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Hallo Gastronaut,
was mich fast schon auf den ersten Blick fasziniert hat, den rötlich_orangen Farbton der " Karo ", ist der etwa selber Angemischt, oder ein " fertiger " Farbton aus dem Zubehörhandel ?
Der Farbton des Modells kommt der original VW Farbe ziemlich Nahe.
Ich meine, der Revell Bausatz ist ja nicht gerade ein Bausatz den man so einfach aus dem Ärmel schüttelt.
Die Frontform wurde bei " späteren " Modellen etwas Verändert, das wars aber Schon.
Bei dem " Samba " steht ja noch bei Baujahr eine Sechs an erster Stelle.
Dabei gab es keine typischen " Roststellen ". Siehe Foto Türunterrahmen.
Das war noch gute Handarbeitsqualität bei den VW Arbeitern.
Heute wird viel Robotterarbeit eingesetzt, Problem dabei, die gleiche Qualität zu " Einfädelpinselnschleifen " :?:

C.F.
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
panzerchen
Beiträge: 2411
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Oh je, hier ist schon wieder mit "Karo" nicht etwa Karo als Schachbrettmuster gemeint, sondern ein eigentlich überflüssiges Kürzel für "Karosserie".....
Mißvertsändnisse sind programmiert, schließlich könnte "Karo" als Kürzel auch für Sonstwas stehen, z.B. für Kampfroboter !!!

Das Modell gefällt mir sehr gut, augenscheinlich sauber gebaut und lackiert.
Nicht verschmutzt, und nicht gealtert-->nun ja, das muß ja nicht zwingend sein... bei einem so schönen Sujet !

Udos Anmerkungen zum Original widerspreche ich in einigen Punkten:

- Der VW Bus hatte durchaus seine speziellen Roststellen, wie auch der Käfer.
Und das nicht zu knapp !

- Wer mit der Schaltung nicht zurecht kam war einfach nur ungeschickt.

- Ganz besonders widerspreche ich dem Ammenmärchen von der vorgeblich hohen Qualität der "guten alten Handarbeit, und angeblich geringwertigerer Qualität der Roboterarbeit !!!
Das haargenaue Gegenteil ist die Realität-->an die gleichmäßig hohe Qualtät der Roboterarbeit kommt kein Werker auch nur annähernd heran !!!
Paßt vielleicht nicht ganz zu den gängigen Vorurteilen, ist aber so.
( Ausnahmen bei bestimmten extrem feinmotorigen Beschäftigungen bestätigen nur die Regel. )
Color Fantasy
Beiträge: 541
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Ja, schon Rost, ich kannte vor einiger Zeit noch in der Stadt einen Besitzer eines VW-Buss.
Der Bulli hatte schon sehr viele Kilometer und wegen seiner Einfachheit gut zu Warten.
Rost wurde da gleich aus dem Blechkleid geschliffen und mit ori. Farbe ausgebessert. So nach dem Waschen am Samstag.
Ausser Benzin und Öl brauchte der Bulli ja Nichts.
Aber der TüV schaute schon Genau hin alle zwei Jahre.
Ich hatte zu der Zeit, 80er Jahre einen gebrauchten BMW 2000 Touring.
Der hat mich fast Arm gemacht mit seinem Spritverbrauch. Konnte aber, dem 2er noch 20PS Zusätzlich geben,´da ich die
Weber_Doppelvergaser noch hatte.
Dann hätte ich 15l Super auf 100 KM verpustet.
Wegen Karo.
Siku hat einen im Programm, schwarz-gelb gemustert.
" Follow me " für den Flugplatz.
Die flitzen immer über das Airfield Stuttgart Echterdingen.
Spotterterasse Echterdingen.
Ausnahme die Samstagsmaschine von der El All. Da fuhren immer zwei gepanzerte Radpanzer an den Flügelenden auf ?
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 647
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Gefällt mir ausserordentlich gut dein VW Bus.
Sauber gebaut und sauber lackiert.
Tolles Modell !
panzerchen
Beiträge: 2411
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Schande über mein Haupt-->die Beleuchtung hatte ich gar nicht bemerkt !
I.A. bin ich kein Freund solcher Gimmicks, aber hier überzeugt sie, zumindest auf den Fotos.

Die Scheibenwischer hätte ich allerdings in der Ruhestellung angebracht...

Ich vermisse solche Bausätze in 1:35 !
Antworten

Zurück zu „Galerie (Zivil)“