Shelby Mustang GT350H '64

Antworten
TomTom813
Beiträge: 31
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 08:32

Hier mal der GT350H von Revell:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ist ein wenig eingestaubt aber man erkennt ja trotzdem was. ;)
Coby
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Dez 2013, 19:09

Hey, sieht gut aus! ;)
Habe nun den gleichen bekommen.

Welche Farbe hast du denn für die Rückleuchten verwendet. Und die Blinker vorne? Die geforderte "Bernstein"-Farbe gibt es ja so nicht...

Und wie hast du das mit den Lüftungsgittern hinter der Motorhaube gemacht, hast du die bemalt, oder ist das die Folie?

Gruß
Coby
TomTom813
Beiträge: 31
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 08:32

Hallo Coby,

Für die Rückleuchten habe ich Klar-Rot 731 und für die Blinker Klar-Orange 730 (beide Revell) genommen.

Das mit den Lüftungsgittern habe ich mit den Decals und schwarzer Farbe gemacht. Die Decals mit "Revell Decal Soft" und einem weichen Tuch in die Rillen drücken, trocknen lassen, schwarze Farbe mit einem Pinsel in die Rillen, mit einem Tuch überstehendes wegwischen.
Zum Schluss hab ich alles mit Klarlack überzogen damit alles gleichmäßiger aussieht. ;)
Coby
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Dez 2013, 19:09

Ah, vielen dank für die Tipps :D
Die "Klar"-Farben habe ich total übersehen... :roll:
TomTom813
Beiträge: 31
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 08:32

Kein Problem und viel Spaß beim bauen!
Lass den fertigen Mustang denn mal sehen ;)
Punkti
Beiträge: 2
Registriert: Di 4. Mär 2014, 18:04

Hy sieht echt toll aus dein Modell Respekt!
Ich hab den gleichen zum Geburtstag bekommen aber ich nicht gewusst wie ich das mit den Chromstreifen auf den schwarzen Ventildeckeln machen soll. Wie hast du das gemacht?
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1348
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Hallo punkti,
wie ich gesehen habe bist Du noch neu im Forum. Aber Du scheinst auch noch recht erst kurz Modellbau zu betreiben.
Die Antworten auf Deine Frage sind nämlich recht einfach:
Möglichkeit 1: Ich kenne den Mustang-Bausatz nicht,er scheint aber über verchromte Ventilköpfe zu verfügen.
Wenn Du diese Köpfe mit der gewünschten Untergrundfarbe( hier schwarz oder auch z.B. rot) bemalst,dann einige Zeit wartest bis die Farbe leicht angetrocknet ist, kannst Du mit einem saugfähigen Tuch leicht über die Fläche reiben. Dabei löst sich die Farbe natürlich von den erhabenen Bereichen mit der Schrift und den Rippen ab. In den tieferliegenden Bereichen bleibt sie wie gewünscht haften. Du solltest allerdings keine Lösungsmittel benutzen, man weiß nie wie der Chrom darauf reagiert, es sei denn man probiert es vorher. Als Anfänger vergißt man das natürlich oft. Ich weiß nur zu gut wie man sich dann ärgert.
Möglichkeit 2; Ist das Modellteil nicht verchromt kann man die "Bar-Metal Folie benutzen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Dies ist eine sehr dünne und flexible Folie die man für Zierleisten, Fensterrahmen etc benutzen kann. Es gibt sie im gut sortierten Modellbauhandel. sofern noch ein Händler vor Ort ist. Sonst im Internet.
Wenn die Fläche mit der Folie belegt ist ,siehe Möglichkeit 1.
Mit ein bißchen Übung keine große Sache aber mit guter optischer Wirkung.
Hier die Seite der Firma: http://www.bare-metal.com/
Viel Spaß weiterhin Peter
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Brummifreund
Beiträge: 48
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 23:02
Wohnort: <<<<Oberpfalz>>>>

Moin!

Ach ja, ein sehr schöner Bausatz!

Der Shelby war mein 2. Modell, das ich gebaut habe.

Nun zu deinen Bildern! Wie gesagt sehr schöner Bausatz und das zeigt sich auf den Bildern wieder! Gefällt mir!

MfG Brummifreund
Antworten

Zurück zu „Galerie (Zivil)“