Chevy Impala Police Car Revell #07068 Restauration und Umbau als Undercover-Streife

Antworten
Revell-Bert
Beiträge: 495
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Hallo Community!

Hier möchte ich eine Restauration des Chevy Impala Streifenwagens und den Umbau zur "Undercover-Streife" zeigen.
Plan
Plan
2020112722262800.jpg (194.23 KiB) 1059 mal betrachtet
Mein Undercover-Fahrzeug gibt's so sicher nicht, es war einfach so ein Einfall, nachdem ich diesen Bausatz bekommen habe (fast fertig gebaut, etwas verbastelt und gestrichen).

Wie immer bei "Secondhand"-Bausätzen schaue ich mir an, wie gebaut wurde, was man zerlegen kann und was man noch (oder wieder) daraus machen könnte.

Dieser Bausatz ist von der Sache her schon sehr einfach gehalten und daher war er auch einfach zu zerlegen, vor allem, weil mit dem Kleber sehr sparsam umgegangen wurde. Viele Teile sind nur geklipst, meistens wäre ein Kleber gar nicht notwendig. Alles hat Führungen, Zapfen und Führungslöcher. Nur die Sitzgruppe muss man kleben.

Karosserie 1
Karosserie 1
2020112722340101.jpg (271.89 KiB) 1059 mal betrachtet
Karosserie 2
Karosserie 2
2020112722340100.jpg (185.91 KiB) 1059 mal betrachtet
Karosserie 3
Karosserie 3
2020112722340000.jpg (309.58 KiB) 1059 mal betrachtet

Zuerst kommen die zerlegten Teile ins Spiritus-Bad.
In der Regel bekomme ich die neueren Bausätze auf diese Art immer wieder sauber. Der Grund dafür dürfte sein, dass meistens mit den Aqua-Farben gemalert wurde und diese gehen fast immer ruckzuck und ordentlich ab. Der Chevy war an der Nase schon schwarz gestrichen, aber auch die wurde schnell wieder weiß.
Vor dem Baden
Vor dem Baden
2020112722392800.jpg (124.98 KiB) 1056 mal betrachtet
Nach dem Baden
Nach dem Baden
2020112722392900.jpg (168.51 KiB) 1056 mal betrachtet
Wenn man die geklebten Teile ein paar Tage länger im Spiritus lässt, kann es passieren, dass auch der Kleber "müde" wird, was dann für's Zerlegen super entgegenkommt.

Nachdem das Modell für mich kein "wertvolleres" Stück darstellt und eher eine Opfercharakter hat, habe ich es mit einigen Sachen "gefoltert", mit:
+Spachteln mit Gußästen und Kleber.
+Schleifen
+alte enamel-carmetallic-Farben mit Airbrush aufbringen

Zerlegt wurde der Chevy "gewaltfrei" ohne Bruch. Nur dort, wo der Kleber unter leichtem Zwang aufgab, wurde zerlegt.
So blieben am Ende die Karosserie, Scheiben, Innenausstattung, Unterboden und Leuchten übrig.
Die Scheinwerfermaske und die Rückleuchten mussten etwas heftiger in die Mangel genommen werden. Der Kühlergrill ging nicht mehr zu entfernen.

Ich lackiere Karosserien gerne ohne abzukleben, weil mein Abkleben nicht immer der Brüller ist.

Die freie Karosserie wurde also gebadet. Die Inneneinrichtung wurde nur überpinselt, da sämtliche Decals schon gesetzt und mit irgendwas geklebt waren.
Die Bodengruppe wurde etwas mit Farbe gestaltet.
Karosserie 3
Karosserie 3
2020112722340000.jpg (309.58 KiB) 1059 mal betrachtet
Umbauten gab es am Boden gar nicht, die Inneneinrichtung wurde um die Trennwand und das Gewehr erleichtert und umcoloriert.
Gewehr
Gewehr
2020112722281300.jpg (214.52 KiB) 1059 mal betrachtet
Innen1
Innen1
2020112722304500.jpg (201.1 KiB) 1059 mal betrachtet

Das Glassegment wurde bearbeitet, dort wurde eine Sonnenblende herausgesägt und auf Form gefeilt. Danach kamen "Blaulichter" darauf. Die Blaulichter sind Klarsichtteile aus der Restebox und sollten vom Golf 1 gewesen sein. Diese Blinklichter wurden auf der Rückseite(spätere Klebeseite) weiß #301 gepinselt, damit das blau#752 und rot Tamiya X-27 deutlicher zusehen sind. Genau so wurden auch die beiden "Leuchtreklamen" auf der Hutablage gebaut. Diese bestehen aus den US-Blinker (Seitenleuchten) vom Golf1. Bei denen habe ich zuvor die "Schraubenlöcher" schwarz gemacht und wieder abgerieben. Ich finde das einen netten Effekt, sieht fast aus, als wären wirklich Schrauben drinnen.
Für Innen ist nun alles erzählt.
Blaulichter1
Blaulichter1
2020112722462800.jpg (171.92 KiB) 1056 mal betrachtet
Sonnenblende
Sonnenblende
2020112722462700.jpg (215.04 KiB) 1056 mal betrachtet
Bl1
Bl1
2020112722482801.jpg (148.47 KiB) 1056 mal betrachtet
Bl2
Bl2
2020112722482800.jpg (163.33 KiB) 1056 mal betrachtet
Bl3
Bl3
2020112722482600.jpg (141.98 KiB) 1056 mal betrachtet
Bl4
Bl4
2020112722482701.jpg (185.64 KiB) 1056 mal betrachtet
Bl5
Bl5
2020112722482700.jpg (162.57 KiB) 1056 mal betrachtet

Außen habe ich nach irgendetwas "anderem" im Netz gesucht und auch etwas gefunden, was ich umsetzen wollte.
Hier habe ich die Heckleuchten geändert.
Die eigentlich komplett rote Leuchtenmaske habe ich geteilt, so dass das Mittelteil an der Kofferraumklappe bleibt und Wagenfarbe bekommt. Die äußeren Rückleuchten wurden "getönt"
Dazu habe ich den runden Teil, von hinten weiß#301 gemacht, den restlichen Bereich schwarz#302 und zum Abschluss noch Tamiya Clear Red von außen darüber. Das weiß war, so empfinde ich es, zu grell, ein grau wäre wahrscheinlich passender gewesen.
Vorbild Quelle Pinterest!
Vorbild Quelle Pinterest!
20201127_230326.jpg (154.27 KiB) 1056 mal betrachtet
Trenn1
Trenn1
2020112722530900.jpg (140.96 KiB) 1056 mal betrachtet
Ohne 1
Ohne 1
2020112722540000.jpg (186.33 KiB) 1056 mal betrachtet
Schritt 1 original
Schritt 1 original
2020112722540001.jpg (222.04 KiB) 1056 mal betrachtet
Schritt2 weiß
Schritt2 weiß
2020112722540100.jpg (212.63 KiB) 1056 mal betrachtet
Schritt3 weiß
Schritt3 weiß
2020112722540101.jpg (116.55 KiB) 1056 mal betrachtet
Schritt 4 schwarz
Schritt 4 schwarz
2020112722535801.jpg (294.85 KiB) 1056 mal betrachtet
Ergebnis 1
Ergebnis 1
2020112722535800.jpg (144.45 KiB) 1056 mal betrachtet
Das war es letztlich auch schon. Die Karosserie wurde mit carmetallic #396 gesprüht, eine Woche Ruhe und dann Klarlack. Der Klarlack war der Rest einer ,Prisma'-Dose und es gab ein griesiges Lackbild. Was ich nicht so hoch bewerte, weil es kein großartiges Modell ist, dass kann so einen Klarlack wegstecken.
Gummis, Kühlergrill und Zierleisten noch mit schwarz#302 gepinselt.

Dadurch, dass durch Zapfen und Löcher alles vorgegeben ist, bekomme ich die Front nicht hübsch hin. Wenn ich wieder Geduld habe, werde ich die Zapfen entfernen und die Teile, soweit möglich, ausgerichtet einbauen, dann wird auch kurz geschliffen und nochmals Klarlack drüber kommen🤣
Ende 1
Ende 1
2020112723065501.jpg (122.08 KiB) 1056 mal betrachtet
Ende 2
Ende 2
2020112723065600.jpg (122.04 KiB) 1056 mal betrachtet
Gruß der Bert
Zuletzt geändert von Revell-Bert am So 6. Dez 2020, 11:24, insgesamt 6-mal geändert.
Revell-Bert
Beiträge: 495
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

A
A
2020112723105400.jpg (200.28 KiB) 1053 mal betrachtet
B
B
2020112723105500.jpg (217.35 KiB) 1053 mal betrachtet
C
C
2020112723105401.jpg (261.87 KiB) 1053 mal betrachtet
D
D
2020112723111601.jpg (162.16 KiB) 1053 mal betrachtet
E
E
2020112723111600.jpg (219.98 KiB) 1053 mal betrachtet
F
F
2020112723111700.jpg (157.1 KiB) 1053 mal betrachtet
Fertig ist er noch nicht ganz, ein paar Feinheiten sind noch zu machen, Stoßstange, Kennzeichen, Decals, Spiegel und Felgen nochmals silber lackieren etc


Gruß der Bert
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 352
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03

Schön geworden . :respekt:
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1095
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Sehr schön, erinnert mich an Need for Speed Most Wanted... aber das Originale von 2005 :lol:
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
eydumpfbacke
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

:respekt: :respekt: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1628
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Sehr schön soweit, die kleine aber feinen Umbauten wie die Strobes oder der Laptop gefallen mir echt gut :thumbup:. Bin gespannt auf das Endergebnis.
Revell-Bert
Beiträge: 495
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Danke euch !

Der Laptop und die Kamera sind Bestandteile des Bausatzes.

Gruß der Bert
Revell-Bert
Beiträge: 495
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

...das Anschleifen und der neuer Klarlack haben dann auch funktioniert...☹️

Ich gehe davon aus, dass mein Rest Prisma-Klarlack "in der Dose" besser aufgehoben gewesen wäre.

Den Prisma-Klarlack hat mein 'Baumarkt meines Vertrauens' nicht mehr im Sortiment.
Der gesprühte Klarlack hat sich, mit dem vom neuen Hersteller, wohl nicht vertragen...

Seht selbst:
Q
Q
2020112921414400.jpg (134.88 KiB) 973 mal betrachtet
W
W
2020112921414401.jpg (185.06 KiB) 973 mal betrachtet
E
E
2020112921414500.jpg (189.16 KiB) 973 mal betrachtet
R
R
2020112921414501.jpg (152.35 KiB) 973 mal betrachtet
T
T
2020112921414300.jpg (208.09 KiB) 973 mal betrachtet
Z
Z
2020112921414600.jpg (151.26 KiB) 973 mal betrachtet

Jetzt kommt er in die Warteschleife, bis ich mich entschieden habe, ob er gebadet wird, oder ob ich einen Versuch mache, mit Schleifen etwas zu erreichen...

Tendenz zum "Spiritus-Baden"...

Frust der Bert
Zuletzt geändert von Revell-Bert am So 6. Dez 2020, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3870
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mit dem Klarlack ist richtig ärgerlich. Ich würde ihn auch wieder entlacken und dann noch einmal lackieren. Die Zusatzteile für den zivilen Look nehme ich komplett ab. Gut gemacht. Gute Idee! Ich habe diesen Ford Stckbausatzpolizeigerät im Keller, wo das ggf. auch in Frage kommen könnte.
Ich persönlich würde die Felgen wieder schwarz machen. Das ist üblicher als silber. Ich meine, das bestimmt 99% schwarz sind - mit der kleinen Chromkappe in der Mitte. Silber kenne ich so nicht aus den Serien, die ich so schaue. Die fahren aber auch meistens Ford :D
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Revell-Bert
Beiträge: 495
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

2020113019033900.jpg
2020113019033900.jpg (174.93 KiB) 946 mal betrachtet
...Tauchfahrt...😥
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1166
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Du hast wirklich ein seltenes Pech was Farben angeht.
Aber abgesehen davon, super Idee den auf zivil umzubauen. Hat nicht jeder :)
Revell-Bert
Beiträge: 495
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

So, dieses Mal war es eine schwere Geburt. Dadurch, dass ich ihn grundiert hatte und sich beim Spiritus-Einlegen auch Teile der Grundierung abgelöst haben, musste alles runter.

Dabei musste ich feststellen, dass die roten Rückleuchten lackiert waren und kein transparent-rotes Plastik.
1
1
2020120519290600.jpg (124.86 KiB) 892 mal betrachtet
2
2
2020120519290701.jpg (147.14 KiB) 892 mal betrachtet
4
4
2020120519290601.jpg (111.76 KiB) 892 mal betrachtet
3
3
2020120519290700.jpg (144.42 KiB) 892 mal betrachtet
Gruß der Bert
Revell-Bert
Beiträge: 495
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Hi Leute!

Heute hatte ich einmal Muse.

Der neue Kompressor wollte ausprobiert werden und der Impala brauchte Farbe.

Wie schon zuvor, habe ich das carmetallic wieder genommen. Mit 0,2er Düse habe ich dann heute herum experimentiert. Mit genug Luft geht sogar meine NoName Airbrush ganz gut.

Hier das heutige Werk:

Das letzte Bild gibt den Farbton relativ echt wieder, aber bei dieser Beleuchtungseinstellung konnte ich das "Glitzern" nicht zeigen, wie auf den Makros. Nun werde ich wieder eine Woche warten, bevor Klarlack darüber kommt☹️
A
A
IMG_27012021_224612_(800_x_603_pixel).jpg (144.66 KiB) 6 mal betrachtet
S
S
IMG_27012021_224542_(800_x_604_pixel).jpg (188.65 KiB) 6 mal betrachtet
D
D
IMG_27012021_224659_(800_x_632_pixel).jpg (159.44 KiB) 6 mal betrachtet
H
H
IMG_27012021_224709_(800_x_616_pixel).jpg (141.29 KiB) 6 mal betrachtet
F
F
IMG_27012021_224641_(800_x_616_pixel).jpg (156.54 KiB) 6 mal betrachtet
G
G
IMG_27012021_224719_(800_x_623_pixel).jpg (147.09 KiB) 6 mal betrachtet
Gruß der Bert



PS: die Felgen in glanz #07 oder matt #08 schwarz?
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“