Ferrari SA Aperta von Revell

Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

So 26. Feb 2017, 13:29

Hallo an Alle :!:

Ich habe jetzt mal begonnen mit meinen Ferrari. Ich freu mich wieder auf eure Tipps und Meinungen :!:

Hier mal die ersten Fotos.:
01. Motor.jpg
01. Motor.jpg (80.39 KiB) 4004 mal betrachtet
02. Motor vorne.jpg
02. Motor vorne.jpg (54.23 KiB) 4004 mal betrachtet
03. Motor Seite 1.jpg
03. Motor Seite 1.jpg (51.17 KiB) 4004 mal betrachtet
04. Motor Seite 2.jpg
04. Motor Seite 2.jpg (47.85 KiB) 4004 mal betrachtet
Der Motor wurde zum Teil zusammen gebaut da in der Anleitung 2 Farben drinnen sind einmal Alu und Silber ich glaube jetzt zwar nicht das man da nen unterschied sieht da die beiden Farben was ich habe ziemlich gleich aus sehen. Schauen wir mal ob man es sieht :!:
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mi 5. Apr 2017, 07:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder gefixt
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

So 26. Feb 2017, 19:36

Hi Speedy,

mach dir wegen der Farbgebung des Motors nicht allzu große Sorgen, du wirst am fertigen Modell nicht mehr allzu viel davon sehen: download/file.php?id=9134. Aber achte auf sauberen Zusammen- und Einbau, sonst bekommst du eventuell später Probleme, die Motorhaube zu schließen. Da gehts nämlich recht eng zu im Motorraum.


LXD
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Mi 1. Mär 2017, 20:42

Hallo LXD :!:

Ja mir gehts da eher persönlich drum das eben die Revell Farben Aluminium Met. und Silber Met. eigentlich so gut wie ident sind finde ich halt. Aber danke für den Tipp zum zusammen Bau habe eh schon öfters deine Homepage besucht und deinen Ferrari angeschaut wie du was so gemacht hast  :D . Hoffe ich bekomme in auch so gut hin wie bei dir :!:

mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Di 4. Apr 2017, 19:41

 1 Update.:

Hallo an alle :!:

Sorry das es so lange gedauert hat.

Das Interior und die Armatur wie auch das Chasis wurden zuerst mit Tamiya grau Grundiert und danach mit Revell Schwarz Seidenmatt lackiert :!:
Chasi.jpg
Chasi.jpg (28.53 KiB) 3924 mal betrachtet
Amatur.jpg
Amatur.jpg (38.48 KiB) 3924 mal betrachtet
Interior 1.jpg
Interior 1.jpg (36.41 KiB) 3924 mal betrachtet
Interior 2.jpg
Interior 2.jpg (35.32 KiB) 3924 mal betrachtet
Türverkleidung.jpg
Türverkleidung.jpg (49.9 KiB) 3924 mal betrachtet
Motorhaube und Auspuffrohre sind mal Grundiert mit Tamiya Grau :!:
Motorhaube.jpg
Motorhaube.jpg (42.84 KiB) 3924 mal betrachtet
Auspuff Rohre.jpg
Auspuff Rohre.jpg (27.52 KiB) 3924 mal betrachtet
Motorabdeckung wurde mit Tamiya weiss Grundiert und danach mit Vallejo Rot lackiert wobei das Bild leider nicht so schön geworden ist :!:
Motor Deckel.jpg
Motor Deckel.jpg (24.52 KiB) 3924 mal betrachtet
Zum Schluss kommen die Bremscheiben dran die wurden Seidenmatt grau von Revell/Aluminium von Vallejo und Ferrari Rot von Revell mit dem Pinsel auf getragen :!:
Bremsscheiben.jpg
Bremsscheiben.jpg (53.1 KiB) 3924 mal betrachtet
So das war mal mein 1 Update. Zurzeit ein kleines durcheinander da ich einmal ein kompletten blackout hatte aber es wird. Jetzt gehts auch an die Details und Decals ran das da mal was fix und fertig ist :!:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Fr 19. Mai 2017, 20:34

2.Update.:

Leider hat alles ein bisschen länger gedauert als geplant durch den Aufenthalt im Spital. Habe jetzt aber fleißig weiter daran gearbeitet bei meinen Ferrari.

Hier mal der fertige Motor der zum Teil mit der Airbrush besprüht wurde und zum Teil mit den Pinsel bemalt wurde. 
Motor.JPG
Motor.JPG (68.21 KiB) 3852 mal betrachtet
Motor 2.JPG
Motor 2.JPG (68.32 KiB) 3852 mal betrachtet
Motor 3.JPG
Motor 3.JPG (78.24 KiB) 3852 mal betrachtet
Motor 4.JPG
Motor 4.JPG (73.67 KiB) 3852 mal betrachtet
Danach kommen mal die Radkappen in Anthrazit Matt von Revell Lackiert :!:
Radkappen.JPG
Radkappen.JPG (50.82 KiB) 3852 mal betrachtet
Weiter geht es mit dem Kühler im einzelnen den ich in Vallejo Black lackierte und die Ventilatoren wurden mit dem Pinsel bemalt in Vallejo Aluminium  Metallic. Beim Gitter startete ich mal meine versuche in Trockenbürsten wo ich selber sagen muss das es gar nicht so schlecht geworden ist.
Kühler.JPG
Kühler.JPG (76.55 KiB) 3852 mal betrachtet
So jetzt kommen wir mal zu den Kleinteilen Halterung für die Räder und Stoßdämpfer. Bei den Stoßdämpfern muss ich dazu sagen das sie zuerst in in Light Red von Vallejo bemalt wurden und aber eher ein Orange Ton raus kam :shock:. Danach bin ich drauf gekommen erst das ich die falsche Farbe genommen habe und bin dann mit Vallejo Red nochmal drüber gegangen :!: 
Kleinteile.JPG
Kleinteile.JPG (115.89 KiB) 3852 mal betrachtet
Die Sitze sind mit Vallejo Black Lackiert und warten noch auf die Decals :!:
Sitze.JPG
Sitze.JPG (94.36 KiB) 3852 mal betrachtet
Zum Schluss kommen noch die Bremsscheiben ein Teil von der der Auspuffanlage. 
Bremsscheiben, Auspuff usw.JPG
Bremsscheiben, Auspuff usw.JPG (67.99 KiB) 3852 mal betrachtet
Das war es jetzt mal fürs 2 Update aber das dritte wird bald folgen  :!:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 648
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Fr 19. Mai 2017, 21:26

Schaut ja schon richtig gut aus! Freu mich schon auf weitere Fotos! Mfg
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Fr 26. Mai 2017, 22:36

Update 3.:
Hallo an alle :!:

Jetzt wurde mal alles zusammen gebaut für das Chasi. Leider ist mir beim zusammenbau ein Querlenker gebrochen. Am Bild ist der normale Querlenker zu sehen :!:
21. Querlenker.jpg
21. Querlenker.jpg (169.89 KiB) 3805 mal betrachtet
Bei den nächsten beiden Bildern sieht man den Kaputten Querlenker der aber so nicht wirklich auffällt wenn die Reifen mal oben sind.
19. Gelenk 1.jpg
19. Gelenk 1.jpg (52.68 KiB) 3805 mal betrachtet
20. Gelenk 2.jpg
20. Gelenk 2.jpg (65.83 KiB) 3805 mal betrachtet
So jetzt kommen wir mal zum fertigen Chasi mit Motor und Auspuffanlage. Es war eine Menge an Fuzel arbeit mit den Stoßdämpfer und Querlenkern aber ich habe es geschafft :!:
12 Chasi 1.JPG
12 Chasi 1.JPG (94.81 KiB) 3805 mal betrachtet
13. Chasi 2.JPG
13. Chasi 2.JPG (125.54 KiB) 3805 mal betrachtet
14. Chasi 3.JPG
14. Chasi 3.JPG (83.11 KiB) 3805 mal betrachtet
15. Chasi 4.JPG
15. Chasi 4.JPG (125.51 KiB) 3805 mal betrachtet
Das Interior wurde mit 2 verschiedenen Hintergründen Fotografiert. 1 mal mit einem weißen Hintergrund und 1 mal mit einen grauen Hintergrund. Ich wollte euch fragen welchen Hintergrund ihr da besser findet weil ich mir da eher noch unsicher bin bei welcher Farbe welcher Hintergrund usw.
10. Interior 1 Weisser Hintergrund.JPG
10. Interior 1 Weisser Hintergrund.JPG (84.31 KiB) 3805 mal betrachtet
11. Interior 2 Grauer Hintergrund.JPG
11. Interior 2 Grauer Hintergrund.JPG (85.02 KiB) 3805 mal betrachtet
Zum Schluss kommt leider die Katastrophe wo ich noch am überlegen bin wie es damit weiter geht.Zuerst nahm ich von Vallejo den Klarlack Glänzend für das Armaturenbrett damit ich nachher die Decal für die Anzeige rauf geben kann wobei leider der Untergrund jetzt nicht mehr so glatt ist wie vorhin. Ich hätte glaube ich vorher den Klarlack noch verdünnen sollen bevor ich in mim Pinsel auf trage. Das Armaturenbrett wurde ja in Schwarz Seidenmatt von Revell Lackiert danach mit Aluminium Metallic von Vallejo Bepinselt und dort wo es so rötlich rüber kommt sollte eigentlich ein roter Decal Streifen hin. Ich habe da zum ersten mal das Micro Sol verwendet aber schätzungsweise nicht richtig wodurch der Rote streifen sich zusammen gezogen hat und ich in richten wollte und dadurch eigentlich in nur komplett zerstört habe :!: Danach nahm ich Tamiya band und klebte es so ab das ich den streifen in Aluminium male und danach mit Rot von Vallejo drüber male. Hat aber auch nicht so geklappt wodurch ich dann gesagt habe jetzt ist Schluss ich mach ein anderes mal weiter :!: 
22. Amatur Hamdy mit pfeile.jpg
22. Amatur Hamdy mit pfeile.jpg (144.38 KiB) 3805 mal betrachtet
So das war es bis jetzt amal bis zum nächsten Update :!:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3147
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 1. Jun 2017, 13:34

Eieiei. Das ist echt dumm gelaufen mit dem Decal.
Ich bin ja einer, der das dann lieber bemalt anstatt mit so dünnen Decals rum hantiert. Meine Vorgehensweise wäre hier: den roten Streifen bemalen, dann das Aluminium und am Ende das Schwarz von unten. So habe ich auch schon Chromleisten auf Türverkleidungen bemalt, wenn ich Autos restauriere.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Fr 2. Jun 2017, 13:40

Das ist natürlich ärgerlich, aber behebbar. Ich würde dir raten, das Armaturenbrett zu entlacken, neu zu bemalen und frische Decals draufzumachen, nimm dazu lieber das Decal Soft von Revell. Ich habe noch nicht mit dem Micro Sol gearbeitet, aber ich bin halt der Meinung selber Hersteller = bessere Veträglichkeit. Ich hatte jedenfalls noch keine Probleme mit dem Zeug von Revell. Ich gehe dabei immer so vor: Decal aufbringen, Decal Soft drüberstreichen, kurz einwirken lassen, eventuell Position noch mal korrigieren und dann überschüssige Flüssigkeit mit einem Küchentuch aufsaugen (dabei das Decal selbst nicht mehr berühren!).

Wegen einem neuen Decalsatz: schick mir mal eine PN mit deiner Adresse ;)

Alex
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Sa 3. Jun 2017, 18:16

Update 4.:


Hallo jetzt kommt ein kurzes Update von mir. Da es mit der Armatur nicht so funktioniert hat mit den Decals ging ich es an und probierte es bei den Sitzen besser zu machen. Naja Bilder sagen glaub ich mehr als Worte :!:
24. Sitz 1.jpg
24. Sitz 1.jpg (97.06 KiB) 3706 mal betrachtet
25. Sitz 2.jpg
25. Sitz 2.jpg (121.94 KiB) 3706 mal betrachtet
26. Sitz 3.jpg
26. Sitz 3.jpg (98.81 KiB) 3706 mal betrachtet
Also jetzt werde ich die Sitze und die Armatur Entlacken und dann neu beginnen nur diesmal ohne Decal ich werde es eher mit dem Pinsel beziehungsweise Airbrush und viel abkleben machen. Für die Anzeige habe ich ja noch die Decals die sind auch einfacher zum rauf geben.

@LXD Ja mein Fehler war 1 die Anwendung da ich den Micro Sol zuerst aufgetragen habe und dann das Decal drüber da weil gehört es genau verkehrt rum wie du es eben beschrieben hast :!: Einen neuen Decalsatz bräuchte ich eigentlich nicht trotzdem danke für die Hilfsbereitschaft sowas hat man eh nur noch selten :!:

@IchBaueAuchModelle Ja ich werde deinen weg einschlagen und das bemalen die Roten Decal streifen sind mir zu dünn und ich mit ab und zu meinen zittrigen Händen wird das nichts sonst.
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
MarcelT4
Beiträge: 22
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 21:38
Wohnort: Burgau

Mo 5. Jun 2017, 06:17

"Ja mein Fehler war 1 dieAnwendung da ich den Micro Sol zuerst aufgetragen habe und dann das Decal drüber da weil gehört es genau verkehrt rum wie du es eben beschrieben hast."

Hallo, ich benutze auch Micro Sol und trage es zuerst auf das Teil dünn auf, Decals drüber, Wasser absaugen und nochmal das Zeug drüber. Hatte bisher noch nie Probleme gehabt.
Es sieht erstmal erschreckend aus, da sich die Decals kräuseln und Falten schlagen, aber am nächsten Tag ist alles schön glatt.
Gruß Marcel

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3147
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 7. Jun 2017, 11:52

Bei meinem i8 hatte ich die Heckdecals (blaues Dekor unterhalb der Lampen) auch mit den Decals versucht und scheiterte. Obwohl die sicherlich nicht so filigran wie die für die Sitze sind. Das war jedenfalls mein Entschluss, so etwas erst gar nicht mehr zu versuchen und gleich zu Pinsel / Airbrush und Farbe zu greifen. Das ärgert mich dann doch zu sehr, wenn so ein Gefummel dann nix wird. Bin auf dein Ergebnis gespannt!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1625
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 7. Jun 2017, 14:07

Hi Speedy

Kommt gut Dein Ferrari. Deine Rückschläge kenne ich auch nur zu gut. Hatte auch immer wieder mal Farbe die unter das Maskingtape floss oder Bröseldecals...

Beim Maskieren kann folgendes helfen:
1. Nach dem Abkleben nochmals mit der Farbe drüber die der Untergrund hat.
2. Gut durch trocknen lassen
3. Nun die gewünschte Farbe mit einem fast trockenen Pinsel auftragen
4. Normal drüber pinseln und Farbe trocknen lassen
Fertig

Bei den Weichmachern liesst man viel abenteuerliches bis absolut blödsinniges. Richtig wäre das Decal erstmal einfach so anzubringen. In lauwarmes Wasser tauchen, anbringen und fertig. Kein Weichmacher ins Wasser, das kann nur in die Hose gehen. Nun sollte das Decal wirklich gut durch trocknen. Ich lege mein Modell immer einen Tag beiseite bis die Decals wirklich trocken sind. Oftmals ist ein Weichmacher danach nicht mehr nötig, da sich die Bilder schön über die Oberfläche gelegt haben. Sonst streiche ich sehr vorsichtig den Weichmacher über das Decal und lasse das Modell wieder ein paar Stunden liegen. Seit ich das so mache, habe ich nie mehr Probleme mit den Decals gehabt.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 652
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mi 7. Jun 2017, 15:57

Für die roten Streifen könntest Du aus einem Stück Tesa-Krepp einen schmalen Streifen in Breite der Keder heraustrennen, rot bemalen und dann auf den Sitz aufbringen. Wichtig ist, dass Du den Streifen erst herausschneidest (Stahllineal und Skalpell), separat auf eine glatte Unterlage klebst (dickere Plastikfolie) und erst dann bemalst. So werden auch die Kannten rot. Und ein Keder steht ja ohnehin aus der Ledernaht hervor, so dass es nichts ausmacht, wenn der Klebestreifen plastisch hervortritt. So mache ich die Sitzgurte von Flugzeugmodellen.
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Do 15. Jun 2017, 02:14

Update 5.:

Nach dem mir das Chaos mit Armatur und Sitzen passiert ist wurden sie entlackt und mal an die Seite gelegt. Dafür hab ich jetzt mit der Karosserie begonnen :!:

Karosserie wurde mit Vallejo Farben lackiert und mit dem Vallejo Glanz Klarlack lackiert. Ich bin eher nur zum Teil zu frieden da er mir irgendwie zu wenig glänzt und hätte da eben ne frage ob ich das mit Polieren noch besser hin bekomme :?:

So genug der Worte Bilder sagen mehr aus.:
27. Fahrer Seite 1.jpg
27. Fahrer Seite 1.jpg (169.66 KiB) 3618 mal betrachtet
27. Fahrer Seite 2.jpg
27. Fahrer Seite 2.jpg (173.72 KiB) 3618 mal betrachtet
28. Vorne 1.jpg
28. Vorne 1.jpg (126.41 KiB) 3618 mal betrachtet
29. Beifahrer Seite 1.jpg
29. Beifahrer Seite 1.jpg (181.56 KiB) 3618 mal betrachtet
30. Hinten 1.jpg
30. Hinten 1.jpg (129.47 KiB) 3618 mal betrachtet
30. Hinten 2.jpg
30. Hinten 2.jpg (147.89 KiB) 3618 mal betrachtet
Muss auch noch einen besseren Platz finden zum Fotografieren. Zusätzlich experimentier ich zwischen durch mit den Farben und ob ich es lieber mit der Airbrush lackieren soll oder eher mit dem Pinsel wobei ich mir beim Pinsel schwerer tue das da keine Streifen sind :!:

Ich hoffe er gefällt euch bis jetzt und bald wird das nächste Update kommen  ;)
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“