MAN TGM / Schlingmann HLF 20 VARUS 4x4 #07452

Antworten
Fire78
Beiträge: 4
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 20:28

Do 29. Dez 2016, 03:24

Servus zusammen!

Meine Freundin hat mir zu Weihnachten ein besonderes Geschenk gemacht, das HLF 20 Varus 4x4 von Schlingmann.
Ich möchte euch hier an meinen Erfahrungen mit diesem Modell teilhaben lassen.

Bild

Erster Eindruck / Lieferumfang:

Wie es halt so ist, Man(n) bekommt ein Modell geschenkt und möchte sofort los legen. Also als erstes den Karton geöffnet und man findet:

1x Aufbauanleitung, mehrsprachig, gut bebildert
2x Bogen mit Decals
1x Fahrzeugrahmen
1x Fahrerhaus
1x Beutel mit Reifen
22x Rahmen mit den Einzelteilen

Bild

Alle Rahmen sind in Folientüten einzeln verpackt, alle Teile vorhanden.
Ich würde mir wünschen, das die Rahmen und Einzelteile in einer Art Papp-Rahmen für den Transport gesichert werden, nicht jeder Paketdienst geht vorsichtig mit den Paketen um, aber Gott sei Dank bin ich von Transportschäden verschont geblieben.

Bild

Was braucht man noch zum Aufbau?

Für das Modell selbst sind alle Teile vorhanden, nur die Farben sollte man sich besorgen, wer mag schon ein Reinweißes Modell in der Vitrine?
Es werden insgesammt 19 Farben benötigt, wobei man sich 2 Farbtöne selbst zusammenmischen muss.

Weitere Infos zum Modell findet ihr hier: Link

Nachdem alles da ist, gehts mit den ersten Schritten los:

Tag 1:

Nachdem ich mich mit der Aufbauanleitung vertraut gemacht habe, starte ich mit dem ersten wichtigen Bauteil, dem Motor.
Die Bestandteile lassen sich mittels Seitenschneider leicht aus dem Spritzgussrahmen lösen, die überstehenden Plastikteile lassen sich relativ einfach mit einem Skalpell entfernen.
Ich habe heute die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, die Teile vor dem entfernen aus dem Rahmen mit Farbe zu versehen und nach dem Verkleben mit einem feinen Pinsel entsprechende nacharbeiten durchzuführen.
Die Teile sind sehr passgenau, so das ein nachträgliches Spachteln nicht unbedingt erdorderlich ist, wenn man sorgfältig arbeitet.

Bild

Bild

Bild

Ich denke, für den ersten Tag ein ganz passables Ergebniss .... Fortsetzung folgt.
Kugelschreiber
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Jan 2017, 18:51

Fr 10. Feb 2017, 10:55

Hallo.
Hast du bereits weiter gebaut und kannst uns weitere Fotos zeigen?

Ich kämpfe derzeit selbst mit der Lackierung der "Kabine"  :?
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3120
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 13. Feb 2017, 09:16

Wo liegt denn dein Problem? Vielleicht können wir da auch helfen ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Richi91
Beiträge: 1
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 01:38
Wohnort: Freisen
Kontaktdaten:

Mi 31. Mai 2017, 01:51

Hi Leute,

Ich bin neu hier und wollte mich mal kurz vorstellen.
Mein Name ist Richard (Richi), ich bin 25 Jahre alt (jung) und baue schon seit meinem 9. Lebensjahr Modelle.
Seit nunmehr 10 Jahren ist meine Große Leidenschaft das Militär und die Feuerwehr.

Deshalb hab ich mir vor ca. 6 Wochen den MAN TGM Varus von Schlingmann beim freundlichen Modellbauhändler gekauft.
Bis jetzt bin ich absolut von diesem Bausatz überzeugt. Die Passgenauigkeit ist super und die Teile nahezu frei von Graten etc.

Sobald ich mal Bilder habe die nicht zu groß sind werde ich diese einstellen.

Mfg
Richi91
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3146
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mi 31. Mai 2017, 05:43

Willkommen im Revell-Forum, Richard :-)
Hoffentlich werden Deine Bilder langlebiger, als die des Themaerstellers.
Also nur her damit.
(Tipp: Wir haben hier auch eine Vorstellungsrunde:
http://community.revell.de/viewforum.php?f=9)
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Fire78
Beiträge: 4
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 20:28

So 21. Okt 2018, 16:43

Servusle
... Verdammte Axt .... hab ich mir die Bilder doch glatt vom Server gelöscht, leider bin ich auch an der Kabine hängen geblieben und aus Beruflichen Gründen ist der Bausatz im Karton im oberen Regal gelanded ... Ich gelobe Besserung und schau, das ich Zeit zum weiterbauen finde ... aktuell bin ich gerade auf der Suche nach einem Starterset fürs Airbrush, ich glaube mit Pinsel wird das definitiv nichts mit der Kabine .... hat da jemand gute Vorschläge?
Grüße Fire
Staubanbeter
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

Mi 24. Okt 2018, 19:39

Hallo,
also fuer meine Begriffe-Finger weg von diesen Startersets.Selbst geuebte Sprayer kommen da schnell an ihre Grenzen.
Alternativen waeren ganz profane Spraydosen oder ein Modellbauer der Dir dasModell lackiert.Falls du dem Hobby Modellbau treu bleiben willst-informieren uber die Ausruestung(Kompressor,Airbrush usw)und du wirst fuer ein paar Euro mehr eine Ausruestung haben die Dich bei entsprechender Pflege sehr lange begleitet.

Gruss Staubanbeter
Fire78
Beiträge: 4
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 20:28

Sa 27. Okt 2018, 18:25

Danke Für deinen Tipp, ich schau mal, was sich in der nächsten Zeit Finanzieren lässt ...

Gruß Fire
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“