Citroen 2CV Die Ente halt :)

Xenaria1984
Beiträge: 100
Registriert: So 22. Mär 2015, 07:53

So 22. Mär 2015, 09:08

Das ist mein Erster Beitrag direkt nach dem Vorstellen :) Seit bitte noch nicht so hart mit mir :)
Meine Ente ist zur Zeit schon bis Schritt 18 von 51fertig(klingt irgendwie Motivierend wenn man Step bei Step anhand der Anleitung vorran arbeitet :)
Parallel trocknet gerade die Grundierung auf ein paar Teilen die ich für die nächsten Steps benötige also bleibt mir etwas Zeit zum Schreiben :)

Ich muss sagen, die Anleitung ist echt gut. Verglichen mit dem Ford Model T, dass ich auch hier habe ist die Bemalung für einige stellen etwas leichter nachvollziehbar.

Tja, was ist ein Auto ohne Motor? Damit ging es direkt los bei den ersten Steps.
Zur Bemalung des Motors ist zu sagen, dass die einzelnen Teile sehr gut aufgeteilt sind, dass man hier einfach Teil für Teil anpinselt, kein Abkleben und kein ungewolltes übermalen anderer Farben
step1.jpg
step1.jpg (41.04 KiB) 3675 mal betrachtet
step2.jpg
step2.jpg (51.46 KiB) 3675 mal betrachtet
step3.jpg
step3.jpg (37.78 KiB) 3675 mal betrachtet
Vor dem ersten Decal hatte ich direkt mal Respekt. Ich habe mir sorgen gemacht, dass ich es nicht an die stelle bekomme oder es mir sogar reißen könnte aber für das erste mal ist es gar nicht so übel
step4a.jpg
step4a.jpg (48.8 KiB) 3675 mal betrachtet
step4.jpg
step4.jpg (63.41 KiB) 3675 mal betrachtet
Und so sieht dann der Untere Teil des Motors bei mir aus.
step5.jpg
step5.jpg (52.46 KiB) 3675 mal betrachtet
Der Unterboden ist Farblich jetzt nicht so extrem ausgestaltet, Etwas schwarz hier, Anthrazit da und der Auspuff in Silber,mehr ist da nicht.
step6.jpg
step6.jpg (62.05 KiB) 3675 mal betrachtet
step7.jpg
step7.jpg (70.07 KiB) 3675 mal betrachtet
Vor dem umbiegen der Noppen, die eine Lenkbarkeit der Reifen erlauben hatte ich dann wieder was Respekt, aber gut, Frau hat ja zum Glück genug Ikea Teelichter (mit Duft) im Haus xD da kann man auch eins mal sinnvoll zum erhitzen eines Schraubendrehers nutzen :)
step8.jpg
step8.jpg (72.51 KiB) 3675 mal betrachtet
step9.jpg
step9.jpg (62.52 KiB) 3675 mal betrachtet
Nun heißt es Motor und Unterboden verbinden
step11.jpg
step11.jpg (57.68 KiB) 3675 mal betrachtet
und die 2 Seitenteile die man nur sieht wenn die Motorhaube geöffnet ist. Hier sieht man dann zum ersten mal welche Farbe die kleine Ente bekommt. Ja, ich weis, die Charlston Version gab es in rot, gelb oder grau damals zu kaufen hab ich nachgelesen :) Vielleicht bau ich auch noch eine 2. Ente in dem Roten Farbschema aber fürs erste verbuche ich Blau als Künstlerische Freiheit :)
step12.jpg
step12.jpg (47.88 KiB) 3675 mal betrachtet
Der nächste Schritt den ich gestern fertig gestellt habe sind die Sitze und der Fussboden im inneren des Wagens
step13-14.jpg
step13-14.jpg (52.68 KiB) 3675 mal betrachtet

Ich hoffe das ist für euch alten Hasen interessant einem Semi Neuling zuzusehen :) mit macht es jedenfalls Spaß mein Werk zu teilen ;-)

Für Tippa Anregungen und Kommentare bin ich jedenfalls Dankbar 8-)
In Arbeit: Ford Mustang GT 2014 in 1/24
simmes
Beiträge: 24
Registriert: So 8. Mär 2015, 13:16

So 22. Mär 2015, 10:01

Schaut gut aus soweit 8-)
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

So 22. Mär 2015, 15:09

Hmmm eine blaue Ente also... Bin schon gespannt auf weitere fotos... ;) Bis jetzt alles top! Mfg Stefan
Benutzeravatar
Modellbau-Didi
Beiträge: 106
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:02

So 22. Mär 2015, 16:02

Hallo Daniela,

das sieht doch schon vielversprechend aus. Die Ente macht echt Spaß - die habe ich vor 2 Monaten auch gebaut.
Finde ich gut mit der Farbe, die du gewählt hast. Baue gerade an einem R 4, den ich genau in der Farbe lackieren werde.

Bin gespannt auf mehr. Schönen Sonntag noch.
Schöne Grüße
Dieter


Im Bau: RENAULT 16
In Planung: noch offen
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3146
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mo 23. Mär 2015, 09:22

Das geht sich ja schon gut an.
Bin gespannt, wie es weiter geht.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3120
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 23. Mär 2015, 15:10

Muss ja keine Charlston Ente sein. Man kann die ja durchaus nur in blau bauen ;)

Gut soweit. Selbst die Drücker der Gurtschnallen sind rot. Weitern machen :)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Xenaria1984
Beiträge: 100
Registriert: So 22. Mär 2015, 07:53

Mo 23. Mär 2015, 18:12

Schon mal vielen Dank für die Lieben Antworten :)
Dann will ich euch mal nicht lange warten lassen. ;-)

Gestern habe ich die Innenwände fertig bekommen an dem Farbauftrag mit dem Pinsel fehlt mir manchmal noch das Gefühl für die richtige verdünnung :/
step19-20.jpg
step19-20.jpg (66.6 KiB) 3590 mal betrachtet
Und dazu gehört natürlich auch das Armaturenbrett. Die Knöpfe am Radio habe ich mit Silber etwas angedeutet und auch neben dem Tacho habe ich etwas hervor gehoben. So stand es zwar nicht in der Anleitung, aber bei dem Muster Foto auf dem Karton hat es mir so gut gefallen. Die Farbe ist hier noch nicht ganz trocken. Mit etwas viel Klarlack habe ich versucht den Tacho wie hinter Plexiglas wirken zu lassen
step21-22.jpg
step21-22.jpg (57.96 KiB) 3590 mal betrachtet
Das ganze wurde dann zu einem Innenraum verbunden und auf den Unterboden aufgesetzt
step23-24.jpg
step23-24.jpg (53.48 KiB) 3590 mal betrachtet
step25.jpg
step25.jpg (51.4 KiB) 3590 mal betrachtet
So richtig zu passen scheint es auf den ersten Blick nicht, aber sobald die Karosserie darüber liegt ist es nicht mehr zu sehen
step25b.jpg
step25b.jpg (55.09 KiB) 3590 mal betrachtet
step25c.jpg
step25c.jpg (55.26 KiB) 3590 mal betrachtet
Laut Anleitung ist sie halb fertig :) Bin nun bei Schritt 26 von 51 :)
In Arbeit: Ford Mustang GT 2014 in 1/24
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Mo 23. Mär 2015, 18:59

Sieht ja schon mal sehr gut aus. Ich bin da sehr zuversichtlich!

Kleiner Tipp zu den Polstermöbeln:
Wenn du die einen Tropfen von der grauen Farbe und einem Tropfen schwarzer Farbe mischt und verdünnst (Enamel oder Aquas?) kannst du ohne viel Aufwand die Nähte betonen. Die dunkle Suppe läuft in die Vertiefungen und die Reste kann man dann von der Oberfläche wieder abwischen, so lange die Farbe noch feucht ist.
Benutzeravatar
Bornerurs
Beiträge: 83
Registriert: Di 10. Feb 2015, 14:54
Wohnort: Luzern (Schweiz)

Do 26. Mär 2015, 16:37

Das sieht richtig schön aus. Irgendwann werde ich mich auch mal an ein Auto trauen ;-)
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3146
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Fr 27. Mär 2015, 09:51

Warum nicht gleich? ;)
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Bornerurs
Beiträge: 83
Registriert: Di 10. Feb 2015, 14:54
Wohnort: Luzern (Schweiz)

Fr 27. Mär 2015, 09:57

eupemuc hat geschrieben:Warum nicht gleich? ;)
Ich scheue die ganze Lackiererei. Habe keine Airbrush und pinsle immer noch alle Farben von Hand.
Zudem erarbeite ich mir meine Modellbaufähigkeiten erst langsam.
Ich lass mich doch nicht hetzen ;)
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3120
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 27. Mär 2015, 10:58

Es gibt auch Spraydosen zB aus dem Baumarkt. Mit denen geht es auch ganz gut ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Bornerurs
Beiträge: 83
Registriert: Di 10. Feb 2015, 14:54
Wohnort: Luzern (Schweiz)

Fr 27. Mär 2015, 11:02

IchBaueAuchModelle hat geschrieben:Es gibt auch Spraydosen zB aus dem Baumarkt. Mit denen geht es auch ganz gut ;)
Jetzt lass mir doch meine Ausreden :lol:
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3146
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Fr 27. Mär 2015, 11:41

Bornerurs hat geschrieben:Ich scheue die ganze Lackiererei. Habe keine Airbrush und pinsle immer noch alle Farben von Hand.
.......
Ich lass mich doch nicht hetzen ;)
Ich arbeite auch nur mit Pinsel und Spraydosen. Die Ausrede zählt nicht :mrgreen:

Keine Hektik. Reicht, wenn Du nächstes Wochenende anfängst :lol:
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1510
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Fr 27. Mär 2015, 11:47

Hi....

Ich bin zwar Schifflebauer, aber gebe trotzdem mal meinen Senf dazu.
Zunächst einen Pinsel zu benutzen ist zu Anfang vollkommen in Ordnung. Wenn du die Farben nicht zu Dick anrührst und in mehreren dünnen Schichten arbeitest, bekommst du eine noch annehmbare Oberfläche hin. Solltest du aber dann öfter Modelle mit glänzender Oberfläche (z.B. PKW) bauen wollen, empfehle ich dir schon es mal mit Airbrush zu versuchen. Ist gar nicht soooo teuer und mit etwas Übung sind die Oberflächen die du damit hinbekommst Unschlagbar.... nur mal so als Tipp.

Gruß, Dirk.
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“