MAN 5t LKW mil. Gl. (Revell 1:35)

Antworten
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2485
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Hallo liebe Leser, heute kann ich euch ein weitere Bausatz vorstellen, den ich demnächst bauen möchte. Wie ihr schon lesen könnt geht es um den MAN 5t LKW der Bundeswehr.
20200424_202625.jpg
20200424_202625.jpg (168.55 KiB) 4143 mal betrachtet
  • Hersteller: Revell
    Artikelnummer: 03257
    Maßstab:1:35
    Preis: 20 bis 25 €
    Inhalt:
- 6 Spritzlinge in Grau
- 1 klarer Spritzling
- 6 Gummireifen
- Decals
- Anleitung

Zum Original:
Der MAN Gl ist eine militärische entwicklung deines geländegängigen LKW für die Bundeswehr des Herstellers MAN. Die Forderung nach einen neuen LKW Typ der die Gewichtsklassen 4 bis 10 t abdeckt, kam von der Bundeswehr bereits 1964. Durch ein paar wirtschaftlichen Schwierigkeiten und neuen Anforderungen der NATO konnte die Bundeswehr dann 1975 einen Vertrag für dier Serienfertigung unterschreiben. Seit 1976 erfolgte dann die Auslieferung. Das Fahrzeug ist in allen Teilstreitkräften der Bundeswehr im Einsatz. Neben der 5t Variante gibt es auch noch die 7 t, 10 t und 15 t Variante. Die Zahlen entsprechen dabei der maximalen Zuladung. Der MAN LKW 5tist allradgetrieben und besitzt einen Deutz V-8 Diesemotor F8L413F mit 256PS. Das Fahrzeug gibt es neben dem Pritschenaufbau zum Transport auch mit Tank und als Träger des Feuerleitradars des Raketnwerfersystems LARS und mit 1 t-Bergekrahn. Die Fahrzeuge wurden von 1976 bis 1993 an die Bundeswehr ausgeliefert.
Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4e/Bundeswehr_MAN_5to.gl.jpg/1280px-Bundeswehr_MAN_5to.gl.jpg, 25.04.2020
Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4e/Bundeswehr_MAN_5to.gl.jpg/1280px-Bundeswehr_MAN_5to.gl.jpg, 25.04.2020
1280px-Bundeswehr_MAN_5to.gl.jpg (228.76 KiB) 4143 mal betrachtet
Quelle: https://offroadcracks.com/wp-content/uploads/2019/04/MAN-KAT-1-Geschichte-2019-%C2%A9-OFFROADCRACKS-1.jpg, 25.04.2020
Quelle: https://offroadcracks.com/wp-content/uploads/2019/04/MAN-KAT-1-Geschichte-2019-%C2%A9-OFFROADCRACKS-1.jpg, 25.04.2020
MAN-KAT-1-Geschichte-2019-©-OFFROADCRACKS-1.jpg (180.76 KiB) 4143 mal betrachtet
Der Bausatz:
Gerade um die Jahrtausendwende hat Revell seine Palette von Fahrzeugen der Bundeswehrs in 1:35 masiv ausgebaut. So zählte auch der MAN 5t Gl darunter, der nach der 10 und 7 Tonner Variante dann 2001 erschien. Der bausatz erschien dann nochmal kurz 2011 in limitierter Auflage für die Kinderkrebshilfe und anschließend nochmal kurz bei Modellbaukönig. 2017 gabe es dann endlich die lang ersehnte Wiederauflage, fast ein bisschen zu spät, denn im selben Jahr erschien dann auch der Bausatz von Hobby Boss.
20200424_202855.jpg
20200424_202855.jpg (167.92 KiB) 4143 mal betrachtet
Soviel zur historie des Bausatzes, doch nun wollen wir mal auf den Bausatz schauen. Wie in der übersicht zu sehen haben wir 6 Spritzlinge, wobei aber aus einem zwei gemacht wurden, da der Gußrahmen getrennt wurde, damit dieser in den karton passt. Insgesamt sind die Angüsse etwas schwach, einige Teile sind vom Modell getrennt wurden und lagen lose in der Tüte.
20200424_203030.jpg
20200424_203030.jpg (95.37 KiB) 4143 mal betrachtet
Der Bau beginnt mit dem Fahrwerk, dies gefällt mir richtig gut und ist sehr schön detailiert. Aber die Teile sind natürlich nicht mehr so Filigran, wie es bei den aktuellsten Bausätzen der Fall ist. Besonders störend ist aber, dass ich bisher an nahzu jedem!! Bauteil sichtbare Auswerfmarken oder Sinkstellen gefunden habe. Gerade die Auswerfmarken hätte auch 2001 schon nicht mehr sein müssen, denn so muss jeden Bauteil nach gearbeitet werden.
20200424_203109.jpg
20200424_203109.jpg (117.55 KiB) 4143 mal betrachtet
Ansosnten sind die Bauteile aber noch sauber gespritzt und es gibt wenig Fischhaut. Die Plane auf der Pritsche ist leider direkt mit angespritz und es gibt (zumindes out of the Box) keine Möglichkeit eine offene Pritsche zu bauen.
20200424_203133.jpg
20200424_203133.jpg (105.6 KiB) 4143 mal betrachtet
Insgesamt sind die Innenseiten allerdings recht wenig Detailiert. Man erkennt zwar etwas aber die Außenseite sieht einfach um einiges besser aus. Besonders das Fahrerhaus ist nicht ganz verkehrt. Wenn man dort zwei Soldaten rein setzt sollte das dann auch richtig gut aussehen. Übrigens gibt es für das Fahrzeug auch Figuren aus Resin von Dolp-Modellbau.
20200424_203213.jpg
20200424_203213.jpg (121.76 KiB) 4143 mal betrachtet
Die Klarischtteile sehen gut aus und sind auch sauber. Die Reifen gefallen mir auch ganz gut, hier muss jeweils noch ein Anguss beseidigt werden. Eine Motornachnbildung gibt es leider nicht und die Türen kpnnen nur geschlossen dargestellt werden. (gaut man kann sie natürlich auch auftrennen und geöffnet anbringen)
20200424_203227.jpg
20200424_203227.jpg (120.11 KiB) 4143 mal betrachtet
20200424_203237.jpg
20200424_203237.jpg (83.04 KiB) 4143 mal betrachtet
20200424_203300.jpg
20200424_203300.jpg (112.7 KiB) 4143 mal betrachtet
Die Bemalung und Abziehbilder:
Zunächst zu den Abziehbildern: hier gibt es eigentlich nicht viel zu meckern, allerdings ist mir aufgefallen dass für die UN-Variante die Deutschlandfahnen fehlen, anders wie bei der Erstauflage von 2001. Ich muss aber auch gestehen, dass ich dieses Vorbildfahrzeug jetzt nicht gefunden habe, allerdings alle anderen die ich gefunden habe eben die Fahnen tragen. Ansonsten gibt es schöne Markierungen und sogar Abziehbilder für die Armaturen.
20200424_202824.jpg
20200424_202824.jpg (108.35 KiB) 4143 mal betrachtet
Insgesamt bietet uns Revell vier recht unterschiedliche Vorbilder an, was für Bundeswehrfahrzeugen, aufgrund der relativen Einheitlichkeit der Tarnung eine Seltenheit ist. Das erste Fahrzeug ist noch komplett Olivgrün und war 1985 in Lündebrug Stationiert. Hier befindet sich dann sogar das Einheitswappen auf der Front.
20200424_202736.jpg
20200424_202736.jpg (131.49 KiB) 4143 mal betrachtet
Die nächsten beiden Fahrzeuge haben dann bereits den aktuellen Tarnanstrich. Das Erste befand sich 2006 im Kosovo als Teil der Kafor-Mission. Das andere war beim Panzergrenadier Bataillon 212 in Augustusdorf stationiert,
20200424_202747.jpg
20200424_202747.jpg (108.23 KiB) 4143 mal betrachtet
Das vierte und letzte Vorbild ist das eingangs Erwähnte weiße UN-Fahrzeug der Bundeswehr in Somalia, welches 1994 in der UN-Mission GECON UNOSOM teilnahm.
20200424_202726.jpg
20200424_202726.jpg (165.48 KiB) 4142 mal betrachtet
Zusammenfassung:
Stärken:
+ Wiederauflage des lange vergriffenen Bausatzes
+ viele unterschiedliche Bemalvorschläge
+ ganz nette Details und sauber gespritzt.

Schwächen:
- Auswerfmarken an fast jedem Teil
- teilweise etwas Grob geraten
- Pritsche nur mit Plane zu bauen
20200424_202713.jpg
20200424_202713.jpg (165.69 KiB) 4143 mal betrachtet
Fazit:
Da hat Revell wieder einmal ein schöne Wiederauflage und einen soliden Bausatz auf den Markt gebracht. Auch wenn einiges an Nacharbeit erforderlich und der Bausatz sicher nicht auf dem aktuelle Stand ist, kann man daraus ein schönes Modell machen. Kurz gesagt es gibt hier viel Licht und Schatten. Auch wenn das Konkurenzprodukt aus Asien um einiges besser sein dürfte, so ist der Preis hier deutlich kleiner. Ich bin auf dem Bau gespannt. :thumbup:
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 559
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich

Sehr gute Bausatz vorstellung :respekt:

Ich wünsche viel spass beim Bau und gutes gelingen
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 723
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Brandenburg

Danke für die schöne Vorstellung
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2485
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Vielen Dank euch zweien, ihr kennt mich doch: Entweder bekommt ihr hier oder auf Modellversium die Vorstellung von mir ;)
Aber es freut mich wenn es euch gefällt. Ich werde dann euch noch die ersten Schritte präsentieren
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Nachtfalter
Beiträge: 596
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 21:14
Wohnort: Flensburg

Danke für die Bausatzvorstellung! Wird sicher ein schönes Projekt!

Zu den Modernen Militärfahrzeugen bin ich noch nicht gekommen!

Mein Traum wäre ja die Fahrzeuge der Bundesmarine als ehemaliger Marinesoldat aber da sieht es
ziemlich Mau aus!

Gruß Torsten :)
Eventuelle Rechtschreibfehler sind Special-Effects und dienen zur allgemeinen Unterhaltug! :D
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen (Militär)“