Wer baut gegen Bezahlung Bausätze ?

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Antworten
Pegas74
Beiträge: 2
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 13:57

Hallo,
da ich leider mit sehr wenig Modellbautalent gesegnet bin, suche ich Modellbauer die mir
Panzerbausätze (Revell und andere Hersteller) 1/72 gegen Berechnung bauen.
Zahle 10 Euro pro gebautes und bemaltes Modell.
Bei Interesse bitte bei mir melden.

Pegas
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1474
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Servus,

+ versteuern müsste man Auftragsbau evtl. auch noch.

Fertigmodelle wären da eine gute Alternative.
Oder eben ebay.

Gruß Viktor
Bild
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Also 10 Euro...das ist ja alleine das Material schon mehr wert, selbst wenn der Bausatz von dir kommen würde. Ich denke, da wirst du wohl tiefer in die Tasche greifen müssen, vor allem bei dem Aufwand der betrieben werden muss um ein wirklich tolles Modell zu bauen. Vielleicht richtest du dich damit aber besser mal an Leute die aber auch wirklich so gut sind solche Auftragsarbeiten zu machen.

VG Tom
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Der o.g. Vorschlag mit den Fertigmodellen ( 1:72 ) ist sehr gut, die gibt es in höchster Qualität zu erschwinglichen Preisen.
Da kann Keiner mithalten.
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Hmm..naja, eigentlich sehen Fertigmodelle nicht so gut aus wie gut gebaute, aber preislich sind sie sicher besser.

VG Tom
Benutzeravatar
Gepardschrauber
Beiträge: 273
Registriert: Di 24. Jul 2012, 21:58

Tomcatter hat geschrieben:Hmm..naja, eigentlich sehen Fertigmodelle nicht so gut aus wie gut gebaute, aber preislich sind sie sicher besser.

VG Tom
Ich möchte gerne sehen, wie du das hier für 10 € Arbeitslohn besser hinbekommst.


Bild

oder auch nur den hier:
Bild

Quelle: http://www.dragon-models.com

@Pegas: Sieh dich dort mal um, vlt. findest du ja was für dich.

Jürgen :ugeek:
Der Edle kann eine Sache von allen Seiten ohne Vorurteil betrachten, der kleine Mann ist voll von Vorurteilen und kann eine Sache nur von einer Seite betrachten. (Konfuzius)
Unwissenheit ist die Amme des Vorurteils. (Josh Billings, 1818 - 1885)
Mastermind
Beiträge: 131
Registriert: Do 28. Jun 2012, 04:30

Sorry, aber über so etwas kann ich mich nur aufregen!

Sicherlich gehörst Du zu dem Alter der "Geiz ist Geil" Generation Pegas und verfügst u.U. auch nur über ein beschränktes Einkommen.
Auch kann es ja möglich sein das Du die Fähigkeiten anderer einfach nur völlig falsch einschätzt und deine Begehrlichkeiten ob der teilweise hier gezeigten Modelle beim schreiben Deiner Anfrage mit Dir durchgegangen ist,aber große Ansprüche zu stellen ohne dafür gerechtfertigten Endlohn anzubieten ist schon ziemlich frech!

Ich stimme da Jabo und GS völlig zu und denke das Du bei den angezeigten Fertigmodellen absolut richtig liegst.
Da kannst Du dann auch noch mit einem Minimum an Eigeninitative (Gravuren und Schmutz) von Dir behaupten das DU das gemacht hast. :roll:

Sorry aber das mußte mal raus!
Zuletzt geändert von Mastermind am Sa 20. Okt 2012, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
Die von mir hochgeladenen Fotos und digitalen Bilder sind mein Eigentum und dürfen, wenn überhaupt, nur auf Nachfrage zu privaten Zwecken heruntergeladen werden!
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Hi Mastermind,

Vielleicht liest du nächstes mal alle Beiträge mindestens 2 mal durch und siehst dir genau die Usernames an, bevor du anfängst auf irgendwen zu schimpfen.

Ich habe weder diese Frage gestellt, noch den Entlohn von 10 Euro befürwortet. Ich habe gesagt, dass 10 Euro alleine im Material zum Lackieren, Verkleben etc enthalten sind. Desweiteren war ich der Meinung, dass Fertigmodelle nie so gut aussehen können wie gut gebaute Modelle - dabei bin ich aber auch nicht von einem Preis von 10 Euro ausgegangen. Für diesen Preis sind Fertigmodelle selbstverständlich eine Alternative.

Stammtischparolen wie die "Geiz-ist-geil-Generation" kannst du dir eigentlich auch sparen.

VG Tom
Pegas74
Beiträge: 2
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 13:57

Hallo,
ich wollte hier niemandes Kunst oder Fähigkeiten zu gering bewerten.
Mir ist bewußt das das bauen und bemalen etwas dauert.
Der Preis war ja nur mal als Anstoß gedacht.
Es kommt ja auch immer auf die Qualität des Modells an.
Beim Preis bin ich nicht fest - wenn mir jemand ein Modell in guter Qualität als Freundschaftsdienst baut
bin ich auch bereit 20 - 25 Euro zu zahlen.
Die Bausätze stelle ich natürlich auch zur Verfügung.
Fertigmodelle sind kein Alternative für mich da es dort nur die "Standart-Fahrzeuge" gibt.

Falls jemand Interesse hat bitte bei mir melden.

Gruß

Pegas
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Hi Pegas!

Erst mal musst du dir im Klaren darüber sein, was für Materialien für so ein Modell, um es gut aussehen zu lassen, überhaupt notwendig sind. Wir reden hier ja nicht von einem absoluten Anfängermodell, was mal eben zusammengeklebt und mit Pinsel bemalt wurde. Ich gehe davon aus, dass du einen sauber gebauten und schön gealterten, realistischen Panzer willst. Da kommt etwas mehr zusammen als nur der Kleber und ein paar Farben.
Nun zum eigentlichen Problem: Dem Arbeitsaufwand. Der liegt hierbei bestimmt bei 20-30 Stunden, sollte es sich nicht um ein hochdetailliertes Modell handeln.

VG Tom
Benutzeravatar
hotelsatan
Beiträge: 399
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:25
Wohnort: Bauhausstadt Dessau

Hallo Pegas74,

Ich mache mal eine Rechnung auf für 10 Euro
bekommst Du nicht einmal die ganzen Farben für das Modell?
Bezahlst Du den Rest auch noch? Arbeitszeit, Kleber, Arbeitsmaterialien?
Walter_23
Beiträge: 8
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 15:58

Moin,

ich sehe es so ähnlich wie meine Vorschreiber.

Bzgl. Aufwand habe ich letztens gemerkt, dass die Lackierung eines 1/72-Schwimmwagens vom Aufwand nicht so viel geringer ist als man vielleicht im Vergleich zu einem 1/35-Modell vermuten würde.

Die genannten Fertig-Modelle wären in der Tat eine Alternative - Qualitativ sind diese doch auf einem recht gutem/hohen Niveau, wobei dies wohl auch daran liegt, dass die Hände, die daran arbeiten stets "nur einen Schritt" bearbeiten, denn ein Zeitraubender Schritt ist die "Umrüstzeit", die einem ja beim selbstbauen/lackieren so nicht im Auge hat.

Nun ein anderer Weg wäre es bei Auktionshäusern/Trödelmärkten im Internet herumzuschauen, wenn manche Modellbauer ihre Werke veräußern, um sich wieder Platz und etwas Kleingeld für Neues ranzuschaffen.

Es gibt vielleicht auch Modellbauer, denen es eher ums Bauen und Lackieren geht und für diese könnte es reizvoll sein das Material (Bausatz, Farben, Kleber und Werkzeuge) gestellt zu bekommen. Jedoch als Lohnarbeit gibt es eben die schon genannten Begehrlichkeiten (Finanzamt - "Stundensatz") und es muss ja auch halbwegs geklärt sein, was für ein "Niveau" für das Modell erreicht werden sollte...

Nun denn

Gruß
heidi
Beiträge: 7
Registriert: Do 4. Okt 2012, 09:14

Also ich mache das als Hobby und habe kein Interesse daran, dafür Geld zu bekommen. Also so recht kann ich mit deinem Beitrag nix anfragen.
Benutzeravatar
hotelsatan
Beiträge: 399
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:25
Wohnort: Bauhausstadt Dessau

hi heidi,
welche Modelle Deinerseits können wir hier schon bestaunen?
Schreib mal eins zwei Links?
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“