Hilfe, es fehlt ein Teil. Was tun?

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1634
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Do 18. Jul 2019, 10:05

@Hutfahrer
@Nougat

Auch wenn ich Euch im Grundsatz recht gebe finde ich, sollte man etwas Augenmass walten lassen. Fehler passieren und man sollte hier mit etwas Gelassenheit an die Sache heran gehen. Wer kann schon von sich selber behaupten ohne Fehler zu sein? Jeder von Euch hat schon mal Bockmist gemacht und war dann froh wenn das Gegenüber es Euch nicht krumm nahm. Ich frage mich, ob ein fehlendes Teil auch immer ein Fehler des Herstellers ist? Vielleicht war das Teil ja lose im Plastikbeutel und der Kunde hat den ohne genauer hinzuschauen einfach weggeworfen, oder er hat es versemmelt und will das aber nicht zugeben (Ich will hier Krinte nichts unterstellen!! Ist rein hypothetisch)? Die Rechtslage ist im übrigen nicht ganz so eindeutig. Der Kunde muss innerhalb einer fetgelegten Frist (ist in der EU eine andere als bei uns in der CH) ab Kaufdatum beim Händler reklamieren sonst verfällt ein Anspruch auf Ersatz. Übrigens hat das NICHTS mit der Garantieleistung zu tun. Revell verzichtet hier auf sein Recht und bietet unkopmliziert Hand indem es ohne zu fragen das fehlende Teil schickt.
Drei Wochen auf ein Teil zu warten finde ich jetzt nicht so tragisch, denn wenn der Ersatz aus China kommt, wartet man in der Regel gut und gerne 2-3 Monate wenns denn überhaupt kommt (Nougat Du bist nicht der Einzige der in China bestellt).
Daher finde ich, entspannt Euch. Es lebt sich besser wenn man gewisse Dinge etwas gelassener nimmt.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 987
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Do 18. Jul 2019, 12:01

Hallo Nougat,

hier erst einmal ein neuer Satz Ausrufezeichen, mein ganz persönlicher Service an dich:
exkl..jpg
exkl..jpg (17.34 KiB) 437 mal betrachtet
Bei echten Produkten dauert die Ersatzteilebeschaffung in der Tat manchmal etwas länger.
Nougat hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 20:20
RICHTIG !!! Ich bezahle 100% den Preis und somit will ich 100% Ware, und aus. Warum soll ich mich jetzt freuen wenn AbteilungX vielleicht in 3 Wochen einen Ersatzteil schickt ??? Das mindeste ist eine neuer kompletter Bausatz innerhalb von 2 bis 3 Tagen. Das ist heute möglich !!! Alles ander ist inakzeptabel. Sogar aus CHINA !!! gibt es innerhalb 10 Tagen Neuware !!!
Nougat
Umtausch eines neu gekauften Bausatzes bei mangelhaftem Inhalt brauchst du nicht nur erwarten, das wird dir rechtlich sogar zugesichert. Nur ist dafür - wie schon mehrmals erwähnt - primär der Händler zuständig, bei dem du das Produkt erworben hast, nicht der Hersteller. D.h. du gibts das mangelhafte Produkt zurück und erhälst dafür im Rahmen der Garantieleistung ein neues. Ob das in "CHINA !!!" wohl auch so gut funktioniert? Bei Abteilung X, die im Übrigen schon eine ganze Weile Revell-Servie heißt, bestelle ich, wenn die Garantie nicht greift, z.B. bei gebrauchten Produkten, Verschleiß oder weil ich es halt selbst versemmelt habe (was ja gleichzusetzen mit Ersterem wäre). Mit deiner Forderung nach einem komplett neuen Bausatz bist du da dann an der falschen Adresse. Also: nicht das eine (Garantiefall) mit dem anderen ("normale" Ersatzteilbestellung) vermischen. Und wenn ich den Service in Anspruch nehme und es dann 3 Wochen dauert, ist das halt so. Schon mal beim Bosch-Service ein neues Kühlschrankscharnier bestellt?

Ich bin jedenfalls froh, dass es den Ersatzteil-Service gibt.
autofix
Beiträge: 37
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 12:08

Do 18. Jul 2019, 17:28

Ich stimme LXD zu.
Ich bin auch froh dass Revell Abteilung X da ist.
Krinte
Beiträge: 16
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 08:35

Do 25. Jul 2019, 15:09

Hallo Zusammen,

ich möchte mich nochmal mit einem Update melden.

Ich habe bisher weder ein neues Teil, noch irgendeinen Kontakt mit Revell bekommen. Ist es üblich das ich keine Email mit einer Art "Auftragsbestätigung" bekomme oder ähnliches? Wird das Teil einfach zugeschickt? Oder wurde meine Anfrage einfach noch nicht bearbeitet, oder vll habe ich was falsch gemacht?

Wäre super wenn sich jemand vom Revell Team kurz dazu äußern könnte.

Vielen Dank!
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 26. Jul 2019, 07:04

Ich habe bisher immer nur das Teil geschickt bekommen. Es sei denn, es waren noch Fragen offen. Dann wird natürlich nachgefragt.

:!:
Stefan (Revell) hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 09:55
Im Allgemeinen sind unsere Bearbeitungs- und Reaktionszeiten nicht perfekt aber bei uns kümmert sich noch ein kleines Team persönlich um eurer Anliegen. Jetzt ist Urlaubszeit und daher kann es weitere Verzögerungen geben. Wir arbeiten ständig daran uns zu verbessern. Grüße Stefan
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Krinte
Beiträge: 16
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 08:35

Fr 26. Jul 2019, 10:46

Ah super. Hatte die ganze Zeit eine "Auftragsbestätigungsmail" erwartet oder ähnliches! Na dann warte ich mal am Briefkasten :)

Danke
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 420
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Fr 26. Jul 2019, 15:14

Hi, war bei mir auch so.
Hatte 2x ein Teil nachbestellt, dies kam dann per Post, ohne Bestätigung des Anliegens.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
JBS
Beiträge: 125
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Fr 26. Jul 2019, 19:18

Meine letzte, aktuelle Anfrage würde NEGATIV beantwortet da das Modell schon seit einigen Jahren aus dem Program ist und nicht mehr produziert wird.
Schade, dann geht ein Riesen Truck halt in die Tonne.
LG
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 26. Jul 2019, 22:22

Was für ein Truck und was brauchst Du? Ich habe eine große Grabbelkiste mit vielen US Truck teilen (Kenworth, Peterbilt und ein paar Ford LTL). Motoren, Chromteile, Rahmen und auch Sleeper.... Vielleicht findet sich da was?
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
OFW
Beiträge: 403
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Sa 27. Jul 2019, 11:24

Moin.
Nein bloss nicht in die Tonne. Gibt bestimmt Modellbauer hier die schon einen 3 D Drucker haben. Zeig mal das Teil aus dem Bauplan, vielleicht kann man doch helfen.

OFW
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“