Lackieren, bemalen, grundieren..?

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Antworten
Skuz
Beiträge: 9
Registriert: So 25. Feb 2018, 09:35

So 25. Feb 2018, 09:52

Hallo zusammen,

mein Name ist Daniel und ich wohne in NRW, bin Ende 30 und habe nun seit ca. 20 Jahren wieder mit Modellbau angefangen (naja, ich habe es vor.)
Habe mich für das Geschenkset der Titanic im Maßstab 1:400 entschieden. Hat zwar Stufe 5, aber ich bin nach dem durchschauen der Anleitung guter Dinge.

Nun hätte ich aber noch eine Frage. Beim lackieren hat sich ja entweder sehr viel geändert oder ich hab dem Thema damals nicht die Notwendige Aufmerksamkeit gewidmet ;-).
Aber grundiert ihr grundsätzlich alle Teile und welchen nutzen hat es?
Irgendwie finde ich auch keinen geeigneten Guide der das Thema behandelt. (Was vor dem lackieren zu beachten ist, pro & contra Airbrush, Pinsel, etc...)
Wollte gerne an diesem Wochenende mit dem Modell anfangen, aber das habe ich erstmal wieder verworfen, weil ich mir wohl erstmal das (Grund-) wissen zu dem Thema aneigenen sollte.
Nicht das es in die Hose geht, dann ist der Ärger gross.
Vielen Dank vorab schon mal.

Gruss Daniel
eydumpfbacke
Beiträge: 895
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

So 25. Feb 2018, 11:07

Hallo Daniel,
erst einmal Willkommen hier im Forum.
Zum Lackieren:
Wenn du mit Enamel-Farben arbeitest, brauchst du nicht unbedingt grundieren; die haften meist auch so.
Bei Acryl-Farben solltest du für die Haftung grundieren.
Anders ist es bei dunklem Plastik oder verschiedenfarbigem Plastik oder wenn du Plastik gespachtelt hast
und die Spachtelmasse nicht die Farbe des Plastiks hat, was meistens der Fall ist, oder wenn du mit Ätzteilen arbeitest:
Da solltest du in jedem Fall grundieren, damit du einen homogenen Untergrund zum lackieren bekommst.
Wenn du keine Airbrush hast und erst einmal pinseln möchtest, bieten sich Sprühfarben als Grundierung und
für große Flächen an.
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

So 25. Feb 2018, 11:21

Ich arbeite ohne Airbrush, und ich hab noch nie ein Modell vorher grundiert. Ich arbeite mit Revell Email Colors und Revell Aqua Colors, und beide halten gut ohne grundieren. Gut, bei einem Modell wie der Titanic sind, vor allem für den Rumpf, Sprühfarben oder Airbrush von sehr großem Vorteil.

LG Aiden
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1495
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

So 25. Feb 2018, 12:12

Hallo Daniel.....

Auch von mir erst mal ein Herzlich Willkommen im Forum.
Zum Thema Lackieren...... Ich gehöre zu der Fraktion der "Pinselquäler", was heißt, ich benutze keine Airbrush. Das liegt aber daran, das ich nur Historische Segler baue. Aber bei Schiffen, die aus Metall waren, ist eine Airbrush bestimmt keine schlechte Wahl. Du bekommst mit einem Pinsel nie die Oberfläche hin, die du mit einer Airbrush erreichst.
Die frage ist eher..... lohnt sich für dich die Anschaffung einer Airbrush. Wenn man sich was vernünftiges anschaffen möchte, ist das doch mit einigen Kosten verbunden und da, wie ich gelesen habe, die Titanic dein Erstes Modell ist solltest du das abwägen..... ob du auch länger bei dem Hobby Modellbau bleiben möchtest.
Das Thema Airbrush und Zubehör wurde hier im Forum schon mehrfach behandelt. Hier solltest du vielleicht mal etwas suchen (da ich gerade nicht weiß wo) im Forum.

Grundieren..... mache ich auch nie. Das mag daran liegen, das ich ausschließlich mit Enamel Farben arbeite.... die eben gut haften.
So als Tipp empfehle ich dir auch mal einen Blick in die verschiedenen Bauberichte zu schauen die es hier gibt im Forum........:
Guckst du hier
und hier
hier auch
hier auch noch
und hier

Und........ würde ich dir auch das schreiben eines Baubericht empfehlen, bei dem du bestimmt noch eine Menge Tipps bekommen wirst.
Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Skuz
Beiträge: 9
Registriert: So 25. Feb 2018, 09:35

So 25. Feb 2018, 13:28

Vielen Dank für die Antworten.

Also die Anschaffung eines Airbrushs steht im Raum, aber dazu will ich erstmal einige Modelle bauen um zu wissen ob es mir langfristig Freude bereitet.
Aktuell bereitet mir die grossen Flächen des Schiffes die meisten Sorgen, da überlege ich gerade nach einer Alternative. Könnte auf der Arbeit Pulver beschichten, aber ich denke die Hitze hält das Plastik nicht aus :-)
eydumpfbacke
Beiträge: 895
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

So 25. Feb 2018, 13:59

Von Wärme oder sogar Hitze würde ich abraten.
Da kann sehr viel daneben gehen, weil Polystyrol doch sehr Temperaturempfindlich ist.
Ich empfehle dir eine Spraydose mit dem Farbton, den der Rumpf haben soll.
Die anderen teile kannst du dann ja mit dem Pinsel bemalen.
Es grüßt der Reinhart
Skuz
Beiträge: 9
Registriert: So 25. Feb 2018, 09:35

Di 27. Feb 2018, 18:18

Nochmal eine Frage, was nutzt ihr zum abkleben? Ich möchte heute abend 2 Farben als Spraydose bestellen und da fiel mir ein das ich vielleicht noch das ein oder andere benötige.
An Werkzeug selbst hab ich soweit alles.
Benutzeravatar
ModellTech
Beiträge: 322
Registriert: So 9. Apr 2017, 13:31
Kontaktdaten:

Di 27. Feb 2018, 18:27

Thamyatape gibt es in ähnlich auch von Vallejo hab es aber noch nicht probiert
Im Lager:F-18, HE-177
In Vorbereitung: DHC-6
Im Bau: Revell Boeing 747-8 Cargolux, Siedler von catan
Fertig: IL-2,

http://modellbau.terminal.at
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 27. Feb 2018, 22:21

Ich gehe davon aus, das Du Tamiya meinst  :mrgreen:
@Skuz: Solltest Du zufällig einen Laden für Malerbedarf in der Nähe haben, kannst Du da mal nach KIP-Band schauen:
https://www.malerversand.de/kip-508-fin ... gIZXvD_BwE
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Di 27. Feb 2018, 23:40

Ist dieses Klebeband nicht zu stark? Wie verhält es sich auf bereits lackierten Flächen?

Ich benutze auch Tesa Sensitiv. Das ist zum Abkleben auf Tapeten. Kann man auch abziehen, ohne die Papiertapete zu beschädigen.
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mi 28. Feb 2018, 05:31

Axt hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 23:40
Ist dieses Klebeband nicht zu stark? Wie verhält es sich auf bereits lackierten Flächen?
Kurz auf die Handfläche, um die Klebekraft etwas herab zu setzen.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Skuz
Beiträge: 9
Registriert: So 25. Feb 2018, 09:35

Fr 2. Mär 2018, 16:46

So, heute kamen endlich die bestellten Farben an, also werde ich vermutlich heute abend starten können. Freu mich schon sehr drauf und hoffe es wird so wie ich es mir vorstelle.

Bild
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 306
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Fr 16. Mär 2018, 09:20

… und vergiss nicht, unmittelbar nach dem Farbauftrag die Sprayflasche auszublasen: Behälter auf den Kopf stellen und auf den Spraykopf drücken, bis keine Farbe mehr rauskommt. Damit verhinderst du, dass der Sprayer verstopft.
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“