Pinsel reinigen

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Fr 11. Mär 2016, 19:22

Hallo wollte euch fragen wie ihr die Pinsel reinigt ich arbeite mit aqua Color farben von revell und bei pinsel sind alle so auf gegangen habe von revell 3 rote pinsel und 4 blauen pinsel die besonderen da von revell !

Mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Fr 11. Mär 2016, 22:02

Pinselpflege ?

Zuerst einmal sollte man nicht den ganzen Pinsel mit Farbe vollschmotzen, sondern nur die vordere Hälfte mit der Farbe füllen.
Der Schaft sollte immer farbfrei bleiben.
Einen Pinsel darf man sehr zart und feinfühlig auswaschen, bei den Aquas mit Wasser.
Die Haare nicht brutal quetschen, einen Pinsel darf man durchaus wie eine Geliebte behandeln-->rücksichtsvoll !
Wenn der größte Teil der Farbe ausgewaschen ist, mit Seife nachwaschen.
Immer zart und sanft.
I.A. wird der Pinsel dann wie neu.
Stark angetrocknete Acrylfarbreste vorher mit den vom Hersteller empfohlenen Reinigungsmitteln lösen, jeder Alkohol geht auch.
Isopropanol von der Apotheke, aber auch Wodka. :twisted:
Aber schlußendliches Reinigen mit sanfter Seife behagt jedem Pinsel.

Für Acrylfarben sollte man nicht die hochwertigen Naturhaarpinsel ( Marderhaare ) verwenden, die werden nur unnütz versaut.
Für Acrylfarben bieten die bekannten Künstlerbedarfsfirmen ausdrücklich Kunsthaarpinsel ( Nylon ? ) an.
Leider fehlt dieses Angebot bei REVELL !
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Fr 11. Mär 2016, 23:16

Aso ich hab's nach dem ich mit der Farbe fertig war in ein Glas was drinnen lassen und dann zum Schluss den Pinsel im Glas an der Seite abgewischt und dann mit Taschentuch abgetrocknet und ein bisschen den pinsel dabei gedreht und dann noch mal kurz zum Waschbecken unter Wasser gehalten und die pinselhaare bisschen auseinander gehalten das die ganze Farbe draußen ist und danach leicht ein gedreht und trocken lassen innen einen Glas mit den pinselhaaren nach oben !

Mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
grosskranfan
Beiträge: 301
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Sa 12. Mär 2016, 09:26

danach leicht ein gedreht und trocken lassen innen einen Glas mit den pinselhaaren nach oben !
Die Pinselhare gehören *nach unten*! Ansonsten läuft die Feuchtigkeit hoch in die Bindung und ruiniert dir auf kurz oder lang den PinselIch habe mir zum Abtropfen/Trocknen einen Waschbecher mit Pinselhalter gekauft - der Pinselhalter ist dabei nichts weiter als eine spiralfeder, in die letzlich die Pinsel geklemmt werden.
Momentan grüble ich über einer Klemmhalterung, mit deren Hilfe ich die Pinsel über Nacht in Reinigungsflüssigkeit getaucht lassen kann, ohne dass dabei die Haare den Boden des Gefäßes berühren.

Volker
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Sa 12. Mär 2016, 11:12

grosskranfan hat geschrieben:Momentan grüble ich über einer Klemmhalterung, mit deren Hilfe ich die Pinsel über Nacht in Reinigungsflüssigkeit getaucht lassen kann, ohne dass dabei die Haare den Boden des Gefäßes berühren.
Mit einer Wäscheklammer geht das schon mal mit einem Pinsel. Bei mehreren Pinseln finde ich die Idee mit der Feder schon ganz gut, ich hab auch so ein Teil. Funktioniert auch über Nacht! ;)
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 648
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Sa 12. Mär 2016, 13:08

Hallo zusammen,

Pinsel saubermachen ??? Ist doch ganz einfach !!!
ich verwende seit etwa drei Jahren bei meinen Revell Aqua Colors die gleichen Pinsel, ohne daß sie bisher irgendwie "gelitten" haben. Nach dem Streichen sofort ins Wasser, auswaschen, am Behälterrand abstreichen und mit einem Lappen trocken wischen. Meine Pinsel stehen alle mit den Haaren nach oben im Glas, ohne daß sich am Haaransatz Farbreste zum Hartwerden abgesetzt haben. Die Pinsel sind noch immer superweich und gut streichfähig.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Sa 12. Mär 2016, 13:13

Ok dann hab ich da ein paar Fehler gemacht also mim reinigen er mit seife und sanft reinigen und beim trocken umgekehrt trocknen lassen ich kenn nur den Paint cleaner und da über Nacht drinnen lassen is ein bisschen blöd da das ziemlich stark riecht und wenn die pinsel dann noch feucht sind kann ich auch nicht malen da es sonst am Modell sehr verschmiert aus sieht Hmm...
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
grosskranfan
Beiträge: 301
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Sa 12. Mär 2016, 19:46

Axt hat geschrieben: Bei mehreren Pinseln finde ich die Idee mit der Feder schon ganz gut, ich hab auch so ein Teil. Funktioniert auch über Nacht! ;)
Zum Abtropfen nutze ich das auch so. Ich suche aber genau dasselbe, nur mit der Möglichkeit, die Pinselhaare über Nacht im Reiniger lassen zu können - ohne Bodenkontakt. Soll heissen. die Pinsel sollen im Reinige "hängen". Wäscheklammer nutze ich für einzelne Pinsel; bei mehr als 3 wirds aber eng ;) und genau dafür suche ich noch eine gangbare Lösung.
grosskranfan
Beiträge: 301
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Sa 12. Mär 2016, 19:54

Speedy88 hat geschrieben:Ok dann hab ich da ein paar Fehler gemacht also mim reinigen er mit seife und sanft reinigen und beim trocken umgekehrt trocknen lassen ich kenn nur den Paint cleaner und da über Nacht drinnen lassen is ein bisschen blöd da das ziemlich stark riecht und wenn die pinsel dann noch feucht sind kann ich auch nicht malen da es sonst am Modell sehr verschmiert aus sieht Hmm...
Sanft reinigen ist ok. Auch reinigen mit Pinselseife. Nur beim Trocknen, da lasse ich halt die Pinsel mit den Haaren *nach unten* in meinem Pinselwasher hängen; so sammelt sich keine Flüssigkeit in der Bindung. Wenn der Pinsel erstmal trocken ist, ist ihm egal ob er mit den Haaren nach untern oder oben gelagert wird.
Nur eben in die Bindung sollte keine Farbe oder Reste von Farbe gelangen; das sammelt sich alles dort, verbackt mit der Zeit und dann treibt es die Haare auseinander - und irgendwann bildet der Pinsel keine Spitze mehr aus.
Hab mich darüber mal mit einem Berater von www.kunstpark.de "unterhalten" (per mail, weil ich anfangs Naturhaarpinsel benutzt habe, aber zunehmend Probleme bekommen habe - es macht keinen spaß einen 6€ Pinsel nach 4 mal Nutzen wegzuwerfen ...)

Und auch Herr Wagner von www.modellbaufarben.de hat mir wertvolle Tipps gegeben.

Volker
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 982
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

So 13. Mär 2016, 17:13

Hallo zusammen,

meine Pinselreinigungs- und Abtropf-Station sieht so aus. Low Budget halt :lol:
001.jpg
001.jpg (38.5 KiB) 4705 mal betrachtet
LG
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

So 13. Mär 2016, 17:17

Ich find die Idee cool werd ich auch machen gg

Mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
grosskranfan
Beiträge: 301
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

So 13. Mär 2016, 17:19

Cool! Hab noch ein leeres "Fleur de Sel" Glas, damit werde ich das machen....
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

So 13. Mär 2016, 19:20

Kann man eigendlich statt Paint cleaner auch ne universal Verdünnung nehmen ?
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 982
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

So 13. Mär 2016, 20:38

Ich würde jetzt mal pauschal sagen ja. Bei noch relativ frischer wasserverdünnbarer Farbe sicher nicht notwendig, da reicht wie oben schon erwähnt Alkohol (Isoporpanol wird häufig empfohlen, ich bin bisher mit einfachem Spiritus ausgekommen). Eingetrocknete Reste kriegt man mit der U.-Verdünnung natürlich wunderbar weg, besser ist natürlich, es gar nicht soweit kommen zu lassen. Aber ich habe auch schon mal einen benutzten Pinsel liegen lassen und vergessen.. :oops:

Der Vollständigkeit halber sei noch gesagt, dass Universal-Verdünnung sich absolut nicht zur Verdünnung von Aquas eignet und auch bei Enamels wäre ich sehr vorsichtig. Nicht weil sich die Farben damit nicht verdünnen liessen, sondern es das Polystyrol angreift.

LG
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

So 13. Mär 2016, 23:10

Aso ok Uj das ist blöd hab mir ne universal Verdünnung gekauft das ich eigendlich die Farben verdünnen kann hab Daweil noch ne Verdünnung von revell was beim airbrush Koffer dabei war und zusätzlich hab ich aceton für die Reinigung der airbrush Pistole was ich in youtube gesehen habe was wer verwendet was könnt ich statt dem universal verdünner nehmen um die Farben zu verdünnen weil von revell gibt es da eher nur kleine Flaschen verdünner Hmm... Ansonst sind nur farbe Reste nicht auf den Haaren der pinsel sondern am Stiel nur leider sind die roten revell pinsel alle ziemlich auf gegangen und die blauen halten sich daweil noch sind auch die kleinen Größen Aber diese Kunsthaarpinsel (Nylon) hab ich noch keine gefunden !! Weiß nicht ob man aceton auch als verdünnung nehmen kann ?

Mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“