Fixogum - Ablösbarer Klebstoff z.B. für Cockpitbauteile

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Antworten
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 870
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Gelegentlich kommt es vor, dass ich ein Bauteil, beispielsweise zum Lackieren, kurzfristig fixieren möchte. Das geht hervorragend mit Fixogum.
fixogum.jpg
fixogum.jpg (21.48 KiB) 2368 mal betrachtet
Ich habe z.B. die Cockpittür des Sea Lynx so angebracht und konnte die Tür nach dem Lackieren wieder abnehmen, da ich sie voraussichtlich im geöffneten Zustand zeigen will. Der Kleber wird anschließend einfach abgerubbelt und lässt sich komplett entfernen.

Interessanterweise geht der Klebstoff eine dauerhafte Verbindung ein, wenn beide Seiten (also Tür und Rahmen) mit Kleber versehen werden.

Frohes Basteln allerorten.
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1823
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hey Coooooooool....Danke für den Tipp, werde ich mal ausprobieren.

Gruß, Dirk.
Benutzeravatar
Malkite
Beiträge: 98
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 10:40
Wohnort: Welzheim

Das Zeug kenn ich noch von früher aus dem Kunstunterricht. Habe auch schon darüber nachgedacht, es genau für diesen Zweck, also der temporären Befestigung von Teilen fürs Lackieren, zu benutzen.

Gut, dass Du hier schon den Praxistest gemacht hast! Da beschaffe ich mir doch gleich eine Tube,

Ich habe hier noch das Micro Liquitape von Microsale, das sollte ähnlich funktionieren. Hat das schon jemand ausprobiert?

http://www.microscale.com/Merchant2/mer ... de=FINPROD

Gerade bin ich am Lackieren einer 2 teiligen Karosserie, da sollten diese Helfer die Haube am Rest halten, damit ich die durchgehenden Decals aufbringen kann. Also Autos sind absolut nicht meins, der DTM BMW braucht jetzt schon länger als 3 Warbirds. :?

Gruß
Marc
Aktuell in Arbeit:
Italeri Mercedes-Benz Actros 1854 LS (V8) 1:24
Italeri Dumper Trailer 1:24
Hobbycraft De Havilland Vampire Mk.I 1:48
Revell Spitfire Mk.II 1:48
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 870
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Noch ein Hinweis zu den verwendeten Farben bei meinem aktuellen Bauprojekt. Ich habe die Revell Aquas sowie die dazu passende Verdünnung mit der Airbrush aufgetragen. Damit gab es keine Probleme resp. kein Anlösen des Klebers.

Wie das Fixogum auf lösungsmittelhaltige Farben wie z.B. von Revell, ModelMaster oder Alclad reagiert, kann ich nicht jetzt noch nicht sagen.
Sollte ich hierzu Erfahrungen sammeln, werde ich es mit Euch teilen.

Der Vollständigkeit halber sei für die Anfänger im Modellbau noch erwähnt, dass ich einen Tropfen Fixogum in einen gespülten Schraubverschlussdeckel gebe und den Kleber mit einem Zahnstocher einseitig auftrage.
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1030
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Super Tipp. Genau das werde ich mal bei meinem aktuellen Hubi probieren! Danke!!!
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“