Zeigt Eure Projekte......

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
JBS
Beiträge: 122
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

So 30. Dez 2018, 18:51

Ja mach mal, würde mich echt interessieren was DU da heraus bekommst.
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

So 30. Dez 2018, 19:31

Nix, weil es nix gibt.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
JBS
Beiträge: 122
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

So 30. Dez 2018, 19:45

eupemuc hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 19:31
Nix, weil es nix gibt.
:clap:
eydumpfbacke
Beiträge: 862
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

So 30. Dez 2018, 20:11

Horrido, mein Lieber :lol: :clap:
Es grüßt der Reinhart
Staubanbeter
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

So 30. Dez 2018, 21:13

1ter Versuch-Hasegawa.Interior and Bombracks .Sofort verfügbar.
2ter Versuch.Kanzeln liefert Pavla

3ter Versuch.Eduard hat Armaturen und Masken im Angebot.

4ter Versuch.Quickboost liefert Mg-läufe.
Gut das es für dieses Flugzeug nichts gibt und ich Truckbauer bin.

Edit Mod: Beiträge zusammengefasst. 4 Beiträge hintereinander innerhalb von 10 Minuten posten - was soll der Quatsch? Das hier ist kein Chat.


Alex
Webster
Beiträge: 50
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 14:13

So 30. Dez 2018, 21:33

@Staubanbeter: bist du sicher, dass du bei der B–24 im richtigen Maßstab unterwegs bist?
Staubanbeter
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

So 30. Dez 2018, 22:17

1:32-einfach die Firmen anschreiben.Es gibt offizell auch keine Kabelverkleidungen etc 1.24.Darauf warten das man es serviert bekommt hilft da nicht viel.Und es gibt immer den Weg selber ätzen,drehen,bohren etc.Deshalb heisst ja ,,Modellbau,,.

So-letzter Hinweis-True Detail hat zb die Bereifung im Programm.Nochmal-das ist nicht meine Sparte-nur sehr witzig.

Edit Mod: siehe oben :roll:
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mo 31. Dez 2018, 00:31

Staubanbeter hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 21:20
3ter Versuch.Eduard hat Armaturen und Masken im Angebot.
Also entweder ich bin zu blöd zum suchen, oder du weisst mehr als Eduard selbst.
https://www.eduard.com/store/index.php? ... tor+1%2F32
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
JBS
Beiträge: 122
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Mo 31. Dez 2018, 06:07

Staubanbeter, dann nenn uns doch bitte mal für alle vier die Bezugsquellen oder die Links in denen man sehen kann wo und wie die Teile aussehen.
Ich bin nach wie vor eine Eugen der Meinung das du dich im Maßstab verhauen hast denn dies ist das brandneue Modell von Hobby Boss in 1:32.
Die von dir genannten Sachen sind mir allesamt bekannt.....in 72 und 48 allerdings!
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mo 31. Dez 2018, 19:34

Na ja, bei den Reifen hat er recht. Auch wenn es nur die mit dem Staubschutz sind.
https://www.squadron.com/B-24-Liberator ... p32217.htm
Die habe ich jetzt mal bei scalemates eingefügt.
Bei Pavla http://www.pavlamodels.cz/katalogy/kata ... y&c=4&typ=
und Quickboost http://www.quickboost.net/132.htm
Fehlanzeige.
Was mit Hasegawa gemeint ist weiß ich nicht.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
JBS
Beiträge: 122
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Mo 31. Dez 2018, 19:57

Wenn man Google glauben kann ist der Bausatz auch schon von mindestens einem Händler in den USA mit den Rädern angeboten worden.
Aber ich bin zuversichtlich das spätestens zur Messe in Nürnberg der Aftermarket mit diversem Zubehör in den Startlöchern stehen wird.
Die Motoren sind ja auch ein Thema für sich und im Grunde nicht brauchbar, dann wird es sicherlich noch eine Orgie an Ätzteilen geben.......ach wozu orakeln wir werden es erfahren.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 15. Mär 2019, 08:57

Ein update mal, was ich denn so weiter gemacht habe oder wie der Stand der Dinge ist.
Ich konnte mich bisher noch nicht durchringen, beim Modellbauwettbewerb mit zu machen, weil ich einfach keine Idee habe. Gut, ich habe Ideen, aber ob es das Richtige ist? Ich kann mich noch nicht durchringen...
Aber zu den laufenden Arbeiten.

Der S2000 ist unverändert schön aber noch nicht viel weiter gegangen.

Der 300SL...
IchBaueAuchModelle hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 12:20
Bevor ich in Weihnachtslaune geriet, habe ich letzte Woche noch den SL lackiert. Ob es die Farbe gab, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es eine Abbildung in Blau auf einem alten Revellbausatz gibt. Daran orientierte ich mich.
IMG_20181224_121740.jpg
Es hat sich ja geklärt, dass es den SL oft in blau gab. Verschiedene Farbtöne. Dann ist mir ein Vauxpas passiert. Als er so vor sich hin trocknete, nahm ich mich ein paar anderen Teilen an und als der Tag geschafft war, bemerkte ich auf dem SL feine silbermetallic"flocken". Wirklich sehr zart aber gleichmäßig. Spritznebel :cry: So wanderte er in den Karton. Anfang Januar entschied ich mich dann doch, ihn zu entlacken.
SL_1.jpg
SL_1.jpg (123.93 KiB) 799 mal betrachtet
Und ihn nochmals (nach kleineren Schleifarbeiten) zu lackieren. Das funktionierte wieder gut und so wartet er auf die Vollendung. Weil ich zwischendurch mal Lust auf was Anderes bekam....
SL_2.jpg
SL_2.jpg (95.61 KiB) 799 mal betrachtet
Anfang Januar startete ich die 1958er Corvette (C1) von Revell meine Bausatzvorstellung . Ein wunderschöner Bausatz.

Ich möchte dieses Jahr die 7 Generationen der Corvette bauen. Also startet die C1 die Reihe. Nein, nicht die allererste Corvette. a) weil ich die 1953er nicht unbedingt mag und b) weil sie mal sowie als Nomad im Regal stehen soll.
Erst einmal sollen 7 Corvetten entstehen. Von jeder Generation eine. Mit welcher weiteren Corvette ich dann die Reihe ergänze, ist noch offen. Teils aus mangeldem Bausatzmaterial, welches aber in Arbeit ist. Andererseits habe ich schon 4 Corvette (C3, C6, 2x C7) im Regal, aber ich habe mir vorgenommen, alle Corvetten silber zu lackieren (auch ein Grund, nicht die 53er zu starten - die gab es nicht m.W. silber; in Rot, das würde aber doof mit Blick auf die Pontiac sein und mir an der Corvette zu langweilig; und weiß? Hm.).
So, wie ich es mit meinen 4 Generationen des Pontiac Firebird gemacht habe - die 9 Modelle rot sind. Alle. Alle der selbe Farbton.

Zurück zur C1
Lackierversuch #1
C1_1.jpg
C1_1.jpg (107.38 KiB) 799 mal betrachtet
War gut. 2K-Klarlack war auch relativ gut jedoch mit Mängeln. Ich verstand nicht, warum auf einmal Schlieren (Schatten) vom Kunststoff durch kamen oder die Heckklappe nicht glänzen wollte. Also lackierte ich die mangelhaften Stellen bei und ....
C1_2.jpg
C1_2.jpg (112.25 KiB) 799 mal betrachtet
...war wohl nichts. Merke: Lack - 2K und darauf wieder Lack geht anscheinend nicht. Keine Ahnung. An der Trockenzeit kann es nicht gelegen haben. Meine Modelle liegen immer mindestens 2 bis zu 7 Tage, bevor weiter lackiert wird.
Hilft ja hier nichts, Lack runter :roll:
Lackierversuch #2 war vielversprechender. Mein Farbschema soll ja silber mit schwarzen Seiten sein. Gesagt getan und:
C1_3.jpg
C1_3.jpg (91.53 KiB) 799 mal betrachtet
Das an beiden Seiten :clap: und mit den Schultern gezuckt. Die C1 wieder entlackt und so lag sie dann ein paar Wochen. 2 um genau zu sein.

Natürlich überlegte ich, ob ich einfach eine Unifarbe drauf schmeißen soll. Gelb mit schwarz schoss mir in den Kopf. Schwarz deshalb, weil ich nichts typisches bauen mag. Rot mit weiß kann jeder ;) Und sowieso ist die Bodenplatte bereits fertig und der Unterboden dementsprechend silber. Sähe ja wirklich doof aus, wenn die Karosserie nicht dazu passt...
C1_5.jpg
C1_5.jpg (97.47 KiB) 799 mal betrachtet
C1_4.jpg
C1_4.jpg (110.03 KiB) 799 mal betrachtet

In der Zeit des Frustes ging ich mit der 1967 Corvette von Revell #07308 in 1/25 (C2) an den Start. Ich freue mich immer, wenn ich roten Kunststoff habe. Der kann so schön durchbluten, wenn man (nicht ordentlich?) lackiert.... Jedenfalls waren die Komponenten schnell zusammen und zwischenzeitlich auch lackiert (kein Bild von gerade)
C2_1.jpg
C2_1.jpg (134.37 KiB) 799 mal betrachtet
Die Karosserie bekam die übliche Bearbeitung und wurde nun gestern lackiert. Silber. Wie eingangs erwähnt. Ich dachte sofort "Zwei auf einen Streich, wenn ich sowieso diesmal mit der Airbrush lackiere". Ha 8-) !
Als Farbe wählte ich diesmal enamel #99 von Revell. Ging wie erwartet super und kommende Woche wird Klarlack aufgetragen. Bis jetzt alles super. Auch der rote Kunststoff blutet nicht durch.
C1_C2.jpg
C1_C2.jpg (117.48 KiB) 799 mal betrachtet

Nebenbei habe ich die Corvette C5-R Compuware von Revell begonnen. Heute ohne Bilder :) Alle Grundkomponenten sind lackiert. Bis auf die Karosserie.


Noch nebenbei arbeite ich an der Antonov AN-225. Um die Größe zu erahnen, habe ich parallel eine CH-53 in 1/144 begonnen.
IMAG5238.jpg
IMAG5238.jpg (106.17 KiB) 799 mal betrachtet

Um ein paar Baustellen weniger zu haben und auch für was "anderes" zwischendurch, nahm ich mir eine Cessna 500 Citation I (1/48 Revell) vor. Naja. Schleppt sich so. Vom Vorbesitzer begonnen, die Tragflächen abgebrochen, einige Teile schlecht verklebt. Es ist eine kleine Herausforderung. Die Celle ist mittlerweile bis auf die Cockpitscheiben fertig.
IMAG5240.jpg
IMAG5240.jpg (119.97 KiB) 799 mal betrachtet
Ich mag aber solche Jets ;) Psst auch wunderbar zur 1/48er CH-53 :thumbup:


Danke für die Aufmerksamkeit.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 970
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Fr 15. Mär 2019, 13:51

Das mit dem Lack auf der C1 sah ja echt übel aus. Umso erfreulicher, dass du das Malheur wieder hingekriegt hast :thumbup: .Ich werd mich demnächst auch endlich mal wieder meinem 1:24 Projekt widmen (Tamiya´s LaFerrari) , lag jetzt lange genug auf Halde...
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 15. Mär 2019, 19:04

Bei mir war es jetzt auch lange her ;) Ich drücke schon die Daumen, dass es mit dem Klarlack jetzt auch klappt. Und dann die schwarzen Flanken :?


Ich habe mir den LaFerrari von Revell zugelegt. Ist schon ein interessantes Auto. Ferrari sind die letzten 6-8 Monate wieder einige zurück in die Sammlung gekommen (Dino, 275GTB, 328er natürlich noch ein paar dazu - kann man nicht genug haben)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 614
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mo 18. Mär 2019, 10:25

Bei meinem "Daytona" habe ich jetzt die Technik auf den Chassisrahmen montiert. Die Technik ist einfach ein ästhetisches Kunstwerk. Ich dachte, zur Arbeitserleichterung probiere ich es auch einmal mit 2K Sprühlack aus der Dose. Schwarz matt gab auch eine schöne seidenmatte Oberfläche. Leider hält die Farbe nicht so gut und platzte an einigen Stellen in größeren Flächen ab. Als ich mit der Spritzpistole nachbesserte, reichte sogar die Druckluft, um Farbpartikel abzuheben. In Zukunft also wieder mit Spritzpistole. Und die Karosserie wird vorsichtshalber grundiert.
Ferrari_365_01.jpg
Ferrari_365_01.jpg (24.05 KiB) 687 mal betrachtet
Ferrari_365_02.jpg
Ferrari_365_02.jpg (19.35 KiB) 687 mal betrachtet
Ferrari_365_03.jpg
Ferrari_365_03.jpg (35.07 KiB) 687 mal betrachtet
Ferrari_365_04.jpg
Ferrari_365_04.jpg (27.2 KiB) 687 mal betrachtet
Ferrari_365_05.jpg
Ferrari_365_05.jpg (19.26 KiB) 687 mal betrachtet
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“