Zeigt Eure Projekte......

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 875
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Hallo Modellbaugemeinde,
ich wünsche allen ein tolles Jahr 2017 mit vielen spannenden Projekten. Obwohl ich mich zu den "Ich mach eins fertig, bevor ich das nächste anfange"-Bastler zähle, brauchte ich mal ein überschauberes Projekt für zwischendurch, da mir etwas Zeit und Muße für die Marwede fehlte. Meine Wahl fiel auf die USS Enterprise im Massstab 1:720. Mein erstes Modell, dass mir mein Modellbaumentor Mitte der 70er-Jahre schenkte. An dem Bausatz hat sich seitdem nichts geändert. Nachdem ich das Flugdeck fertig hatte, bemerkte meine Frau nur, dass ich da ja eine schöne Straße gemalt habe.  :roll:
[attachment=0]IMG_5604.jpg[/attachment]
Bilder vom fertigen Projekt gibt es hier. Happy modelling überall.
SharkHH
Dateianhänge
IMG_5604.jpg
IMG_5604.jpg (289 KiB) 4436 mal betrachtet
Zuletzt geändert von SharkHH am Di 10. Jan 2017, 22:18, insgesamt 1-mal geändert.
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 535
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Hallo an Alle !

Mein Derzeitiges Projekt ist der Dodge RAM. Die Teile sind zum Teil lackiert aber hab schon wieder einige Schwierigkeiten und von den Farben her bin ich mir auch noch unsicher ob das interior so bleibt oder alles noch mal geändert wird !

Hier ein Paar Bilder.:

[attachment=0]20170105_182720.jpg[/attachment]
[attachment=1]20170105_182641.jpg[/attachment]
[attachment=2]20170105_182614.jpg[/attachment]
[attachment=3]20170105_182510.jpg[/attachment]
[attachment=4]20170105_182408.jpg[/attachment]
Dateianhänge
20170105_182720.jpg
20170105_182720.jpg (49.36 KiB) 4393 mal betrachtet
20170105_182641.jpg
20170105_182641.jpg (63.65 KiB) 4393 mal betrachtet
20170105_182614.jpg
20170105_182614.jpg (58.54 KiB) 4393 mal betrachtet
20170105_182510.jpg
20170105_182510.jpg (54.66 KiB) 4393 mal betrachtet
20170105_182408.jpg
20170105_182408.jpg (84.76 KiB) 4393 mal betrachtet
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
reaper2k3
Beiträge: 304
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Hallo,

aktuell drücke ich mich vor den Victories mit einen Krupp Titan.
DSC_0283.JPG
DSC_0283.JPG (189.13 KiB) 4170 mal betrachtet
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Guten Morgen,

Es wird Zeit, dass ich auch mal wieder zeige was ich aktuell so in der Schmiede habe. Im Moment ist meine aktivste Baustelle eine SH-3H Sea King im Maßstab 1:48 von Revell. Die Formen stammen aber von Hasegawa, und man muss sagen: Die sind nicht schlecht! Mittlerweile ist der Bausatz soweit ich weiss nicht mehr so einfach erhältlich, aber ich denke mal als er das noch war, so war die Revell Auflage eine günstige Alternative zum Hasegawa Bausatz. Leider merkt man ihm das auch an: Die fehlenden Fotoätzteile mal außen vor gelassen, so ist die Anleitung leider voller Fehler. Nicht nur dass etwa 50% der Bemalungshinweise für den gesamten Hubschrauber komplett fehlen (die einzig gute Quelle an Bildern ist das Boxart!), nein, auch sind manche Decals zwar angegeben aber nicht abgebildet, was die Positionierung schön schwierig gestaltet. Desweiteren fehlen manche Decals komplett (so etwa die Kennung an der Front) und weiße Decals sind nicht weiß hinterlegt sondern durchsichtig. Daher die weißen Kreise vorne am Rumpf. Nun denn, genug gemeckert, es lässt sich ja trotzdem was schönes draus bauen!

Bild

Bild

Viele Grüße,

Tomcatter
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 875
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Hai Tomcatter,
das sieht ja schon super aus. Der liegt bei mir auch noch auf Halde. Machst Du noch einen Baubericht? Oder kann ich Dich mal per PN anschreiben, wenn ich den vor der Brust habe?
Bin gespannt auf das Ergebnis. 
SharkHH
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Hey,

Vielen Dank! Einen Baubericht wird es leider nicht geben, der Bau ist ja doch schon recht fortgeschritten und meistens baue ich auch sehr unregelmäßig, das macht einen Baubericht natürlich nicht so wirklich spannend ;) Klar kannst du mich anschreiben deswegen, ich freue mich wenn ich helfen kann!

Viele Grüße,

Tomcatter
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Der Hubschrauber sieht ja schon mal vielversprechend aus! Auch sonst sind viele schöne Sachen dabei!

Ich möchte mal wieder ein update machen. Seit September ist es ja ein wenig her.
Beim CRX bin ich nicht unbedingt weiter. Allerdings ist es mir im letzten Quartal gelungen, ein LinkslenkerAmaturenbrett zu bekommen. Nur in einer Wiederauflage war das enthalten und ich hatte Glück, diesen aus Europa zu bekommen. Der Preis war - naja - grenzwertig, aber es erspart mir viel Arbeit. Dieses gilt es nun abzuformen und abzugießen. Dann kann der fertig werden.
CRX.jpg
CRX.jpg (233.24 KiB) 4004 mal betrachtet
Den Wichtel (Ford Focus) darf ich nach dem Weihnachtsstammtisch nun auch enthüllen :) Änderungen: Felgen vom Honda Integra, getönte Verglasung und Lampen, beflockter Innenraum, keine Rückbank, dafür Bummbumm-Anlage und ich habe mal Carbonfolie versucht. Geht so. Man sieht die kleine Falte auf der Motorhaube. Ich weiß zumindest jetzt mal wieder, warum NASCAR oder andere Ralleyfahrzeuge mich zwar faszinieren, aber ich die nicht baue. Mit großen Decals komme ich einfach nicht so klar.
Focus1.jpg
Focus1.jpg (250.36 KiB) 4004 mal betrachtet
Focus2.jpg
Focus2.jpg (273.96 KiB) 4004 mal betrachtet
Über einen Galeriebeitrag denke ich nach. Der nächste Wichtel liegt auch bereit. So einen "Dong" Chevy Monte Carlo.

Die CorvMad ist inzwischen fertig vorbereitet für die Lackierung (Grundiert, nassgeschliffen). Liegt seit Ende November wieder in der Warteschleife. Es ist geplant, eine Negativform von ihr zu machen. Es geht nun an der Innenausstattung weiter.
CorvMad2.jpg
CorvMad2.jpg (245.74 KiB) 4004 mal betrachtet
Dann habe ich ein paar Baustellen auf den Tisch gezogen und ein Modell gänzlich neu begonnen.
IMAG4000.jpg
IMAG4000.jpg (66.93 KiB) 4004 mal betrachtet
IMAG4003.jpg
IMAG4003.jpg (68.58 KiB) 4004 mal betrachtet
- Restauration einer 1978er Corvette (mit gleichzeitigem Umbau des Hecks von der Glaskuppel auf die stehende Scheibe)
Corvette.jpg
Corvette.jpg (277.93 KiB) 4004 mal betrachtet
- die 2. Restauration und Lackierung des Studebaker - es hat endlich geklappt. Der liegt bestimmt schon 4 Jahre grundiert im Schrank. Beim letzten Mal hat sich der Lack beim Aufbringen von BMF mit runtergeruppt. Gestern mal schnell die Innenausstattung bemalt und die Hinterachse repariert. Jetzt kann er endlich mal fertig werden.
Stude.jpg
Stude.jpg (286.29 KiB) 4004 mal betrachtet
- dann hat der 1968er Yenko-Camaro eine neue Karosse bekommen. Ich meine es geschrieben zu haben: der Lack vertrug sich nicht mit dem Klarlack und ließ sich auch nicht mehr ablösen. Weder Dovanol, Bremsflüssigkeit oder Lackentferner von Würth haben geholfen. Der ist soweit, dass er fertig gestellt werden kann
Yenko.jpg
Yenko.jpg (273.43 KiB) 4004 mal betrachtet
- neu im Bunde: 1937er Ford. Bissi schicke Lackierung, Tieferlegung und fertig. Mehr ist erst mal nicht geplant. Der war spontan, weil ich eine Farbe "Flame Orange" von Ford in die Finger bekam und ich die  u n b e d i n g t  lackieren wollte. Der Ford stand eh schon auf dem Tisch, also warum dann nicht der :D?
1937Ford.jpg
1937Ford.jpg (270.79 KiB) 4004 mal betrachtet
Alle Modelle sind mit der Dose lackiert :D Das mal nebenbei bemerkt ;) Camaro & Ford wurden sogar unter 0°C im Dezember lackiert. Draußen. Alles geht, wenn man nur die Spraydosen ordentlich anwärmt. Ich war selbst überrascht, dass es so gut funktioniert hat.


Also ich baue auch Modelle :lol:
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Mein Gott, das sind ja viele Baustellen  :o Aber die schauen auch wirklich alle sehr schön aus. Vor allem der Ford Focus :) Ich wünschte ich könnte auch so gut Automodelle bauen. Aber mit dem lackieren ist das so eine Sache..

Weiter ging es auch an meinem Sea King. Die Lackierung wurde abgeschlossen, die Decals aufgebracht und alles versiegelt. Jetzt geht es mit der Alterung weiter. Leider waren die Decals extrem dick und trotz mehrfacher Behandlung mit allerlei Mitteln habe ich es nicht geschafft ein silbern hier und da zu vermeiden.

Bild

Bild

Die nächsten Bilder gibts dann zum Rollout!

Viele Grüße,

Tomcatter
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

 Es ist alles Übungssache. Wie ich Autos baue, baust Du den Hubschrauber. Der sieht bis hier her einfach gut aus!

Mal eben ein update von mir.
Der Studebaker war vor 14 Tagen mit dem Camaro fertig:
Stude
Stude
IMAG5011.jpg (265.68 KiB) 3974 mal betrachtet
Stude
Stude
IMAG5012.jpg (251.08 KiB) 3974 mal betrachtet
Stude
Stude
IMAG5013.jpg (193.22 KiB) 3974 mal betrachtet
Stude
Stude
IMAG5015.jpg (243.62 KiB) 3974 mal betrachtet
Der Motor ist nicht aufregend und nicht komplett. Die Haube geht zwar auf, aber bleibt (wie bei allen Autos bei mir in den Vitrinen/Regalen) geschlossen. Wenn ich entsprechende Teile zum Komplettieren finde, kann da mal ran gegangen werden. Das Augenmerk (wie bei der Corvette) war, ein schönes Standmodell zu bauen.

Vom Camaro habe ich bisher nur zwei Bilder gemacht, als er fertig wurde:
Camaro
Camaro
IMAG4014.jpg (245.47 KiB) 3974 mal betrachtet
Camaro
Camaro
IMAG4015.jpg (264.33 KiB) 3974 mal betrachtet
Beim Studebaker im Hintergrund wird aktive Druck ausgeübt, damit der Rahmen vorne auch mit der Karosserie eine Verbindung eingeht :lol:

Gestern stellte ich dann die Corvette fertig.
Corvette
Corvette
IMAG4092.jpg (260.02 KiB) 3974 mal betrachtet
Corvette
Corvette
IMAG4095.jpg (265.4 KiB) 3974 mal betrachtet
Umbauten daran: das Heck wurde abgeändert. "Normal" hat das Modell die große Glaskuppel. Diese hat nun die senkrechte Heckscheibe. Achsen wurden repariert und Räder aus der Grabbelbox angebaut, da ein komplettes Vorderrad fehlte. Die Rückleuchten habe ich auch selbst gebaut, da zwei fehlten. Die Innenausstattung eben der Lackfarbe angepasst. Der Motor ist "Corvettestandard". Noch nicht überarbeitet.

Ich stellte die Corvette mal neben den Studebaker - die haben beide den gleichen Maßstab ;)
IMAG5017.jpg
IMAG5017.jpg (263.5 KiB) 3974 mal betrachtet
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
sakura12
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 21:18
Wohnort: Norstedt

Mir gefällt so etwas:
Mag eigentlich alte Modelle aus Holz....)))
Bild
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 535
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

@Christian Auch nicht schlecht ich bekomme schon nen Frust irgendwie beim Dodge Ram und du baust gleich an 4-5 Modellen gleichzeitig ein wahnsinn :!:

hab da ein paar Bilder vom Fortschritt.:
Interior 1.jpg
Interior 1.jpg (45.42 KiB) 3949 mal betrachtet
Interior 2.jpg
Interior 2.jpg (45.21 KiB) 3949 mal betrachtet
Interior 3.jpg
Interior 3.jpg (45.08 KiB) 3949 mal betrachtet
Unterboden.jpg
Unterboden.jpg (35.3 KiB) 3949 mal betrachtet
Mim Ergebnis bin ich selber nicht ganz zufrieden :( Beim Unterboden habe ich mal die ersten versuche mit dem Weathering Set von Revell aus probiert :!:

Werde aber jetzt auch mein 2 Modell beginnen den Ferrari sa Aberta der für meine Mutter geplant ist :!:

mfg
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mi 22. Mär 2017, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder gefixt
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Das sieht doch mal gar nicht schlecht aus! Was frustriert dich denn?
Als Tipp für die Zukunft, weil ich da auch ab und an drüber hinweg sehe:
[] die Zusammenfügestellen (?) der Sitzhälften. Ich handhabe es so, dass ich die Sitzhälften (Rück-/Vorderseite) zusammen klebe und vor dem Bemalen/Lackieren verschleife ich die Klebestellen. Meistens genügt da schon Schleifen. Spachteln vermeide ich da meist. Wenn Du bissi großzügiger mit Klebstoff umgehst, füllt der schon vor dem Schleifen die evtl. vorhandenen Löchlein.
[] Auch die Trennnaht am Schaltknauf könntest Du ein wenig bearbeiten.
[] Wenn man es ganz genau machen mag, fülle ich zB solche Lücken mit Klebstoff auf. Wie beim Verarbeiten von Silikonkartuschen. Hier nutze ich immer den Revellkleber "Contacta"
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (58 KiB) 3936 mal betrachtet
Das soll nur eine Hilfe sein, ja? Ich habe sicherlich auch einige Autos, wo ich solche Sachen übersehen habe. Heutzutage achte ich drauf. Ich schleife zB die Sitze nicht immer. Das bewerte ich von Fall zu Fall neu.

Meine Modelle (Camaro, Stude, Corvette) waren Restaurationen ;) - nicht dass das falsch verstanden wird. Da ist der Aufwand ja nicht sooo groß. Einige Modelle in meinen Regalen sollten auch überarbeitet werden. Es gibt tatsächlich sogar welche (1956 T-Bird beispielsweise), die nicht einmal lackiert wurden :D


@sakura12 / Julia
Selber gebaut? Meine: kann man so etwas kaufen und dann zusammen bauen oder baust Du die von Grund auf selbst?
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
tintifax_2
Beiträge: 487
Registriert: Do 16. Jun 2016, 17:07
Wohnort: Irgendwo

@speedy88 Ich sehe auch nicht, was da groß zu bemängeln wäre. 
Wie Victor schon sagt, kurz mit 320.er Schleifpapier trocken über diese Nähte und schon hast du eine Riesenschritt mit kaum Aufwand. 
Die schwarz gegenzeichnenden Lücken könnte man auch mit Silber Edding ausfüllen, dann ergibt das schöne Chromleisten.

PS: Mir gefällt die Sitzfarbe. Die hat etwas. 
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 535
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

@Christan Ja du ich bin über jede Hilfe dankbar :!: Also auf die Trenn nähte bei den sitzen habe ich jetzt selber nicht so drauf geachtet. Wollte die Boxen bei der Türverkleidung in Schwarz haben wo die Farbe aber nicht so wirklich decken wollte und ich dann nochmal mit der Farbe Beige drüber ging und das dann so halbwegs gedeckt hat. Die Lüftung hab ich auch nicht so gut hinbekommen das ich da schöne Kanten und so drinnen habe. Die Farben sind von Revell Aqua Color.

@tintifax 2 Ja mit Silber Edding wäre auch eine Idee. Die Sitz Farbe finde ich jetzt am Bild ein bisschen heller. In echt finde ich sie ein ticken dünkler als am Foto.




 
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Basti552
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Feb 2017, 16:02

Hallo zusammen,

ich stell auch mal mein Modell vor. War das erste an dem ich selbst rumgefuscht habe und auch alleine die ganzen RC Komponenten damals rein gebaut hab mit 17. Da war ich stolz wie Oskar aber heute verstaubt es nur noch auf dem Schrank ;)
U-552.jpg
U-552.jpg (54.28 KiB) 3876 mal betrachtet
Fahren kann es aber nicht tauchen ^^ Zwei Baukästen der Grauen Wölfe hab ich aber noch (gibts ja nichtmehr bei Revell :P )
Der nächste bekommt von einer Polnischen Firma die Verlängerung sodass es ein VII D Boot wird (Minen Unterseeboot)
und das zweite bekommt den Tauchsatz von Nobert Brüggen aber bis ich da mal weitermache naja, hab im Moment noch einige andere die fertig werden wollen.
War halt mein erstes selbst gebautes RC Modell (ohne hilfe vom Vater^^) daher auch die 552 hinter dem Nicknamen.
Was das schöne an solchen Modellen ist, man baut es ja nicht nur, man vertieft sich ja auch in die Geschichte wie und warum sie gebaut
wurden uvm.
Nun so ist es das ist mein erstes richtiges Modell / Projekt gewesen und das stell ich Euch hier mal vor :)

Grüße
euer Basti552
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“