Alternativen zu Airbrush?

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Antworten
reaper2k3
Beiträge: 305
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Hallo,

nachdem meine Regierung nein zu Airbrush sagte, suche ich nach Alternativen.

Revell bietet hier eine kleine Auswahl an Sprayfarben an. Welche Optionen gibt es noch zu Airbrush um bessere Ergebnisse als Pinseln zu erzielen?

Was müsste man bei Sprayfarben noch beachten. ich weiß aus meiner Vergangenheit, dass manche farben die Plastik angegriffen haben.

Ich danke euch für eure Hilfe.

Gruß reaper
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3127
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Die Spraydosen von Revell habe ich selbst noch nicht benutzt. Angeblich sollen die noch mehr "riechen", als
andere Dosen.
Persönlich habe ich mit Tamiya gute Erfahrungen gemacht. Bei Klarlacken bevorzuge ich allerdings Gunze Top Coat.
Die Tamiya Klarlacke vertragen sich u.U. nicht gut mit den Decals.

Wenn Du Autolacke o.ä. verwenden willst, dann solltest Du unbedingt vorher einen Kunststoffprimer auftragen.

Grundsätzlich gilt:
Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte die Verträglichkeit verschiedener Lacke untereinander vorher getestet werden.
(Eigene Erfahrung. Es ist erstaunlich, was dabei rauskommen kann, wenn sich zwei Lacke streiten :mrgreen:)
Ich weiß ja nicht, warum deine Regierung diese Entscheidung getroffen hat. Du solltest aber bedenken, dass Spraydosen erheblich
mehr Sprünebel verursachen. D.h. es muss rund um den Arbeitsplatz großflächig abgedeckt werden.

Auch ist es sehr schwer, mit Sprayfarben gleichmäßige Farbkanten zu erzielen. Meist bekommt man eine Kante am Übergang.

Alle Fragen beantwortet?
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Benutzeravatar
jcvonbuseck
Beiträge: 223
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 20:52

Kostentechnisch kannste der Regierung sagen, dass sich Airbrush auf Dauer sicherlich 'besser' auf den Geldbeutel auswirken wird. Anschaffung - ok - kostet ein paar Euronen, aber die Farben sind später im Vergleich zu den Dosen deutlich billiger....
Vor allem kannst Du auch selber mischen - ich sage nur 'Farb-Modulation'....
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 647
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Alternative.......keine.
So fein und genau wie mit einem Airbrush
kann man mit der Dose nie arbeiten. Weiters
ist auch der Preis und der Geruch bei Dosen ein
wesentlicher (negativer) Faktor.
Ich würde nochmals eine Regierungssitzung einberufen ;)
reaper2k3
Beiträge: 305
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Hallo,

Danke für die zahlreichen Tipps.

Die Begründe einer Regierung sind häufig unklar. Nicht mal das Argument ziehte, dass Sie es für Ihre Malerei auch nutzen kann, funktionierte nicht.

Ich werde wohl dann erstmal mit den Sprays testen, und wenn Sie vielelicht in der Praxis merkt, es richt schlimm etc. habe ich vieleicht eine neue Verhandlungsposition.

Gruß Reaper
Ebiwan
Beiträge: 429
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 22:03

Ich empfehle Neuwahlen und Regierungswechsel :lol:

Gruß
Eberhard
Floppy
Beiträge: 29
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 12:06
Wohnort: Berlin

Ein Putsch ist doch immer was feines. Ist nur blöd wenn sowas in die Hose geht. :lol:
Was ist das.
Ein Schlachtschiff!

Und was macht das?
Es schlachtet Schiffe!
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“