k.u.k. Schlachtschiff SMS Wien 1897, JSC, 1:250

Antworten
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1516
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

So 6. Okt 2019, 19:52

SMS Wien von JSC in 1:250
comp_20190916_130812.jpg
comp_20190916_130812.jpg (69.81 KiB) 268 mal betrachtet


Hallo Freunde der Kunst.....

Willkommen zu meinem Baubericht der SMS Wien.
Entgegen meiner Ankündigung die SMS Scharnhorst oder die Victoria Louise zu bauen, fange ich jetzt doch mit der Wien an.
Ganz Ehrlich... ich hatte bis vor einiger Zeit noch nie was von einem Österreichischem Schlachtschiff gehört. Umso Interessanter und Spannender finde ich dieses Projekt.


Die Wien.....:
Die Wien gehörte zu den 3 Einheiten der Monarch-Klasse..... "Monarch", "Wien" und "Budapest".
Die Kiellegung erfolgte 1893
Der Stapellauf erfolgte 1897
Versenkt am 11.12.1917 von einem Italienischen Motortorpedoboot (MAS 13) (gesunken innerhalb von 5 Minuten).

Länge ü. A. 99,22 m
Breite 17,00 m
Tiefgang 6,39 m
Maschinenleistung 8500 PS
Geschwindigkeit 17,5 kn

Bewaffnung......:
4 Stück 24 cm L/40 Geschütze Fabrikat Krupp
6 Stück 15 cm L/40 Geschütze Fabrikat Skoda
10 Stück 4,7 cm L/44 Schnellfeuergeschütze Fabrikat Skoda
4 Stück 4,7 cm L/33 Schnellfeuergeschütze System Hotchkiss
1 Stück 8 mm Mitrailleuse
2 Stück 7 cm L/15 Bootsgeschütze System Uchatius
2 Stück 45 cm Breitseit-Unterwasser-Torpedolanzierrohre



Der Bogen......:
comp_20190916_130950.jpg
comp_20190916_130950.jpg (70.53 KiB) 268 mal betrachtet

comp_20190916_131050.jpg
comp_20190916_131050.jpg (69.77 KiB) 268 mal betrachtet

comp_20190916_131317.jpg
comp_20190916_131317.jpg (71.74 KiB) 268 mal betrachtet

comp_20190916_131403.jpg
comp_20190916_131403.jpg (71.45 KiB) 268 mal betrachtet

comp_20190916_131436.jpg
comp_20190916_131436.jpg (72.18 KiB) 268 mal betrachtet

comp_20190916_131441.jpg
comp_20190916_131441.jpg (39.58 KiB) 268 mal betrachtet

comp_20190916_131555.jpg
comp_20190916_131555.jpg (72.41 KiB) 268 mal betrachtet
Viel Bebilderung.... ist wenig. Dafür ist aber eine Deutsche Bauanleitung dabei. Das spätere Fertigmaß wird bei ungefähr 39 cm liegen.
Sehr schwierig sieht der Bogen nicht aus und könnte was für Einsteiger sein...... also für mich. ;)



Der Bau......:

Da die Scharnhorst fast Fertig ist (nur noch einige wenige Strippen ziehen) habe ich den Bogen schon mal angeschnitten.
Ein Anfang ist gemacht.......:


comp_20190916_161209.jpg
comp_20190916_161209.jpg (71.28 KiB) 268 mal betrachtet

comp_20190916_161233.jpg
comp_20190916_161233.jpg (69.85 KiB) 268 mal betrachtet


Als nächstes hatte ich die "Spanten" gesetzt.......:
comp_20190920_174800.jpg
comp_20190920_174800.jpg (70.48 KiB) 268 mal betrachtet

Bei den hinteren Spanten (10 und 11) sieht man, das die über dem Mittelteil stehen.
Soll aber angeblich so richtig sein... :o .... bin gespannt......:
comp_20190920_174841.jpg
comp_20190920_174841.jpg (72.14 KiB) 268 mal betrachtet

comp_20190920_174853.jpg
comp_20190920_174853.jpg (70.42 KiB) 268 mal betrachtet
Wie man sieht....ganz JSC like....... :shock:




Dann das Hauptdeck ausgeschnitten und aufgeklebt......:
comp_20190921_102450.jpg
comp_20190921_102450.jpg (69.22 KiB) 268 mal betrachtet


Tja... das war es schon. es folgt das Ausschneiden und platzieren der Außenhaut. Bin gespannt wie die passt. :?

Bis zum nächsten Update....
Gruß, Dirk. :thumbup:
OFW
Beiträge: 415
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Mo 7. Okt 2019, 10:54

Moin
Schade das es so ein schönes Schiff nicht aus Plastik in 1:350 gibt.

OFW
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 329
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Mo 7. Okt 2019, 15:41

Hallo Dirk

Alles Gute zu deinem neuesten k.u.k. Vorhaben. Die alten Bügeleisen geben einfach was her :thumbup:
Ich bin gespannt, wie das Resultat ausschauen wird.

Mast- und Schotbruch und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel :!:
Wilfred

PS: Gönnst du uns noch ein paar Bilder deiner fertig aufgetakelten Scharnhost?
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1516
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mo 7. Okt 2019, 17:57

Hi OFW......1/350?... Warum so bescheiden? Ich finde die Wien in 1:250 schon nicht gerade groß...(ist wohl ´ne Geschmacksfrage).... deshalb würde ich sogar 1/200 empfehlen. Ach könnte ich doch skalieren.... ;)


Hi Wilfred....... Bügeleisen...?.... :lol: ..... Das trifft es aber! :mrgreen: Selbstverständlich kommen auch noch Bilder der fertigen Scharnhorst......demnächst. Püüüüh.... mit dem dünnen Gummigarn von "Uschi" takeln, ist doch ´ne echt Fummelarbeit und nichts für trübe Augen. :shock:

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 329
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Mo 7. Okt 2019, 19:57

Hoi Dirk
«Uschis» Leinentakeln kann ich dir nachfühlen, siehe meine Pamir!
Tipp: Wenn du auf weissem Untergrund arbeitest, hast du die Enden allzeit im Griff und du schonst die Augen. :thumbup:

Ganz k.u.k ergebenst
Wilfred
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1516
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 9. Okt 2019, 17:41

Hallo Leute.....

@Wilfred....: Ja, das mit dem weißen Papier ist ein muss! Ansonsten wollte ich auch hier noch mal erwähnen, deine kleine Pamir ist eine echte Sahneschnitte bzw. ein Hingucker geworden. :thumbup:

Nun weiter mit der Wien.....:

Mittlerweile habe ich die Außenhaut dran. Sie ließ sich sogar einigermaßen gut verbauen........obwohl....
Mittschiffs, wo sich der vordere und hintere Teil trafen, überlappten die um einige Millimeter und musste angepasst werden.
das ist mir für meine Verhältnisse einigermaßen gut gelungen....denke ich.
Danach habe ich dann das Geschützdeck aufgeklebt. und ein erstes Teil der Bordwand..... so sieht das aus......:
comp_20190924_073447.jpg
comp_20190924_073447.jpg (69.72 KiB) 154 mal betrachtet

comp_20190924_073527.jpg
comp_20190924_073527.jpg (72.78 KiB) 154 mal betrachtet

comp_20190924_073556.jpg
comp_20190924_073556.jpg (70.97 KiB) 154 mal betrachtet

comp_20190924_075150.jpg
comp_20190924_075150.jpg (70.69 KiB) 154 mal betrachtet


Dann ging es weiter mit den restlichen Bordwänden des Geschützdeck...:
comp_20190924_073350.jpg
comp_20190924_073350.jpg (72.84 KiB) 154 mal betrachtet

comp_20190925_172315.jpg
comp_20190925_172315.jpg (70.53 KiB) 154 mal betrachtet

comp_20190925_172335.jpg
comp_20190925_172335.jpg (72.16 KiB) 154 mal betrachtet

comp_20190925_172300.jpg
comp_20190925_172300.jpg (70.84 KiB) 154 mal betrachtet


Weiter wird es mit den sechs 150 mm Bordgeschützen gehen.
Wobei ich mich entscheiden muss, ob ich die Rohre aus dem beiliegen Karton mache, oder wahlweise (nach beiliegender Schablone) aus Holz, bzw. Plastik fertige. :| :?:

Das alles im nächsten Update.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 329
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Mi 9. Okt 2019, 20:25

Allein schon der Gedanke an etwas anderes als Karton wäre bei Hardlinern ein nicht wieder gut zu machendes Sakrileg und du würdest sicher keines Blickes mehr gewürdigt, die Teilnahme am Stapellauf würde sowieso verweigert, die Planken deines Schiffes würden von ihnen nie(!) betreten und man würde dir den Klabautermann in die Bilgen wünschen :? Hach, welche Schmach :!: :!:

Aber … wenn ich an meine früheren Versuche denke, wie ich mich da abgemüht habe und doch kein so richtig befriedigendes Resultat erreichte … ich hätte keine Hemmungen ein Röhrchen aus Messing oder Plastik zu verwenden. Die abgestuften Rohrverdickungen würde ich mit einer Papierwicklung erzeugen.

Wer stellt denn da Verbote auf :?: :lol:
Gruss: Wilfred

PS: Holz ist einfach etwas hölzern oder hast du schon versucht, ein Loch in einen Zahnstocher zu bohren :?: :x
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1516
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mo 14. Okt 2019, 17:00

Hallo Leute......

hey Wilfred.....: Danke dir für deine Meinung und den Tipp.....aber..... ich habe alles mal ausprobiert. Und zu welchen Schluß ich gekommen bin, liest du hier..... :mrgreen: .....:

Weiter mit der Wien......
Es stand an die 150 mm Bordgeschütze zu bauen.
Dieses Vorhaben zog sich dann ziemlich, so das ich einige Stunden mit den Geschützen verbracht habe. Zuerst habe ich ausprobiert, ob ich die Geschützrohere der 150iger rollen kann.
Das kam dabei heraus......:
comp_20190927_115131.jpg
comp_20190927_115131.jpg (66.58 KiB) 83 mal betrachtet

comp_20190927_115159.jpg
comp_20190927_115159.jpg (67.97 KiB) 83 mal betrachtet
Mit ein bisschen Farbe ist das annehmbar.
Also Folgende Teile ausschneiden und zusammenbauen.....:
comp_20190927_115227.jpg
comp_20190927_115227.jpg (72.42 KiB) 83 mal betrachtet


Die sechs Geschütze ergaben dann doch 72 Teile.... :shock: ...:
comp_20190927_144146.jpg
comp_20190927_144146.jpg (72.73 KiB) 83 mal betrachtet


....mit einem Zwischenschritt........
comp_20190928_145628.jpg
comp_20190928_145628.jpg (72.21 KiB) 83 mal betrachtet


.....zu den besagten sechs Geschützen zusammengebaut wurden......:
comp_20190929_174253.jpg
comp_20190929_174253.jpg (72.51 KiB) 83 mal betrachtet

comp_20190928_145704.jpg
comp_20190928_145704.jpg (70.44 KiB) 83 mal betrachtet


Weiter ging es mit dem Manöverdeck, Sockel für die zentralen Geschütze und Schanzkleider......:
comp_20190927_115245.jpg
comp_20190927_115245.jpg (72.94 KiB) 83 mal betrachtet

comp_20190927_115349.jpg
comp_20190927_115349.jpg (72.93 KiB) 83 mal betrachtet

comp_20190929_174320.jpg
comp_20190929_174320.jpg (72.73 KiB) 83 mal betrachtet
die weißen Teile rechts sind die Schanzkleider.... die linken Teile kommen später)


.....alles wurde zusammengebaut und ergibt den derzeitigen Bauzustand.....:
comp_20190930_121506.jpg
comp_20190930_121506.jpg (69.77 KiB) 83 mal betrachtet

comp_20190930_121513.jpg
comp_20190930_121513.jpg (69.95 KiB) 83 mal betrachtet

comp_20190930_121557.jpg
comp_20190930_121557.jpg (72.11 KiB) 83 mal betrachtet

comp_20190930_121644.jpg
comp_20190930_121644.jpg (66.93 KiB) 83 mal betrachtet


Übrigens..... die Geschütze sind beweglich gebaut.
Weiter wird es mit der Splitterschutzverstärkung und dem unteren Teil des Vordermastes gehen.

Wünsche euch einen guten Start in die Woche.....

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 329
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Mi 16. Okt 2019, 15:18

Ahoi Dirk

Das mit der Mittelartillerie hast du meines Erachtens sehr gut hingekriegt,
die Zitadelle schaut absolut perfekt aus. :thumbup:
Farblich gibt der Pott einiges her nebst all den üblichen grauen Panzermonstern.
Wenn dann noch all der Schnickschnack - je mehr desto lebendiger :!: - Rumpf, Deck und Aufbauten zieren,
dann wirst du ein echtes Schmuckstück in die Vitrine stellen können. 8-)

Aus der Werft
Wilfred

PS: Wenn ich dir so zuschaue, muss ich mich schon zurückhalten, es nicht auch wieder einmal in Karton zu versuchen, Modelle hätte ich noch einige in der Mappe.
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1516
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 16. Okt 2019, 18:40

Ach wat...... :o ...... Modelle in der Mappe? Welche??? Und......Vorsicht Suchtgefahr... ;)
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2089
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Do 17. Okt 2019, 06:46

Ich habe sogar einen A3 Karton voll mit Modellen der Schneideart.

Muss mal aufhören selber was zu zeichnen und die Bögen angehen.......................wenn ich in Rente bin. Schönes k.u.k Schiff das Du da baust und der Bau ist auch sehr gut! :thumbup: :thumbup: :thumbup:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Antworten

Zurück zu „Karton-Modellbau“