Die Revell Modellbau- und RC-Community

 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 824
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Baubericht Porsche 934 RSR

Di 5. Sep 2017, 17:09

nee, vergesst Delrin. Ist GFK. (Fiberglas)
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1073
Registriert: So 9. Feb 2014, 13:25
Wohnort: Saarbrücken

Re: Baubericht Porsche 934 RSR

Di 5. Sep 2017, 19:21

Das Lüfterrad war mit einer Achse Kegelräder und Keilriemen  mit dem Motor verbunden. D.h.: Motor aus -> Kühlung aus...
Wer "Le Mans" zur Verfügung hat kann ein solches Lüfterrad bei der Arbeit beobachten, bei ca 0:49:30 sieht man einen Boxenstop. Wenn der Motor abgestellt wird steht das Rad schlagartig still.
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
 
Benutzeravatar
Gastronaut
Thema Autor
Beiträge: 509
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Re: Baubericht Porsche 934 RSR

Di 5. Sep 2017, 19:32

So genau hab ich da gar nicht geschaut... muss ich natürlich nachholen. Ich glaub der Film is sogar auf Amazon Prime... (soll keine werbung sein ;) )
Danke für den Tipp!
Mfg
 
Benutzeravatar
Gastronaut
Thema Autor
Beiträge: 509
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Re: Baubericht Porsche 934 RSR

Mo 11. Sep 2017, 19:25

Update Nr.:1

Nachdem ich erfolglos nach dem oben genannten Film gesucht habe,
dachte ich mir ich könnte die Zeit auch anders nutzen und hab mich mal wieder 
an den Werktisch gesetzt...

Was zwischenzeitlich weiß war, ist nun wieder grün.
Lackiert wurde mit ZeroPaints ZP1276 Vaillant Original-Farbe:
Hier die Fotos:

Bild


Bild

Bild

Klarlack von Zero wurde auch schon aufgetragen. 

Bild

Bild

Bild

100%ig trocken ist der (Zero)Klarlack ja noch nicht. Leichte Berührungen sind aber kein Problem...
Als nächstes werde ich wohl die seidenmatten, schwarzen Teile der Karo lackieren.
Auch die Decals stehen noch an. 
 
Ich werde das ganze dann zum Schluss mit Klarlack von  Alclad versiegeln.
Dieser Lack ist auf Wasserbasis und sollt den Decals nicht schaden.

Somit gebe ich zwei verschiedene Klarlacke auf Modell.
Hat jemand Erfahrung damit?
 
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 2014
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN

Re: Baubericht Porsche 934 RSR

Di 12. Sep 2017, 10:56

Da habe ich keine Erfahrungen damit! Ich weiß nur, dass sich bei meinem BMW der Aquaklarlack nicht mit meinem aus der Dose (K-Autolack) vertrug. Den Alclad-Klarlack habe ich noch nie verarbeitet. Der Glanz ist jetzt ja schon beeindruckend.
__________________
Es grüßt
Christian
 
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 824
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 14:14

Re: Baubericht Porsche 934 RSR

Di 12. Sep 2017, 13:15

oder du nimmst Glänzer als Endversiegelung, die schadet auf keinen Fall.
Nur Vorsicht beim Sprühen, das Zeug ist wasserdünn und neigt schnell zum Nasenbilden.

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
 
Benutzeravatar
Gastronaut
Thema Autor
Beiträge: 509
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Re: Baubericht Porsche 934 RSR

Di 12. Sep 2017, 20:58

Hmm war der Meinung das Wasserbasierender Lack eher, wie soll ich sagen, nicht so aggressiv ist. Bodenglänzer hab ich auch noch Zuhause. Wobei ich damit eher schlechte Erfahrungen hatte.
Mir wird also nichts anderes übrig bleiben und das ganze auf einem Teil probieren...

Mfg Stefan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste