Die Revell Modellbau- und RC-Community

 
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 92
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Sa 17. Jun 2017, 18:17

Manche Modellbauer spritzen ihr Modell noch mit einer Schicht Parkettpolitur wie sie bei Flugzeugmodellen vor dem Auftragen der Abziehbilder verwendet wird. Das hat den Vorteil, dass Du noch leicht nachpolieren kannst. Mir ist der Glanz allerdings zu unecht. Ich hab noch nie ein Auto gesehen, das so glänzt.
 
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Mo 19. Jun 2017, 07:40

 Sehr schön! Wenn dir der Glanz nicht genügt, kannst Du die Karosserie nochmal mit Schleifpad (vorsichtig!) anschleifen und eine weitere Schicht Klarlack auftragen. Nach meiner Erfahrung als Dosenlackierer stellt sich besserer Glanz bei einer zweiten Schicht ein.
Poliert habe ich bisher nur ein Modell. Das ging dann auch schief. Der Plan war: Schleifpolieren und dann ordentlich aufpolieren. Der Lack war anscheinend zu dünn. Ein paar Kanten waren durchgeschliffen. Ruckzuck. Ich denke, es lag daran, dass es war kein 2-Komponenten-Klarlack war. Der hat eine härtere Oberfläche und ist definitiv zu polieren besser geeignet. Also wechsele ich nach und nach zu 2-K-Klarlack. mal sehen, welches Modell das Erste damit sein wird.

Im Original sehe ich oft Autos mit einem abgefahrenen Glanz. Da lege ich die Produkte von Maquires ans Herz. Einmaliger Glanz. Ein Freund von mir hat seinen Accord so aufpoliert, so glatt ist der Lack kaum vom Werk weg. Er hat allerdings eine Woche daran gearbeitet. Auch mit Nassschliff und Politur. Geht im Original sehr wohl.
__________________
Es grüßt
Christian
 
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 496
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Mo 19. Jun 2017, 10:56

Das Blau an sich ist der Hammer!!!
Richtig geile Farbe für das Auto :thumbup:

MFG
 
Benutzeravatar
Speedy88
Thema Autor
Beiträge: 504
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 14:35
Wohnort: Wien

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Fr 23. Jun 2017, 19:46

@Paul-muc Also Parkett Politur hab ich jetzt keine :!:

@IchBaueauchModelle Ja Poliert habe ich die Karosserie noch nicht. Habe von Tamiya die 3 Polierpasten und das Wax dazu :!:
Werde es mal mit den Produkten von Tamiya probieren die Karosserie zu polieren fehlt noch die frage da auch noch Decals auf die Karosserie kommen und ich nicht genau jetzt weiß kommen die vorm Polieren oder danach rauf :?:

@Gastronaut Danke ja die Farbe hatte ich bei einen anderen gesehen und hab gewusst die will ich haben egal welches Auto ich damit lackiere :!:
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
 
Benutzeravatar
Speedy88
Thema Autor
Beiträge: 504
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 14:35
Wohnort: Wien

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Fr 23. Jun 2017, 20:40

Update 6.:


Hallo an alle :!: 

Hier geht es auch mal weiter mit ein Paar teilen die Lackiert worden sind mit Revell Seidenmatt Schwarz was ich recht gut hinbekommen habe finde ich.

Hier mal ein paar Teile von der Karosserie und Interior.:
31. Karosserieteile.jpg
31. Karosserieteile.jpg (137.77 KiB) 158 mal betrachtet
Beim Grill habe ich die Stelle mit einen Pfeil markiert wo keine Lackierung drauf ist weil es noch gekürzt wird und statt dem das schwarze Netz kommt :!:

Nun hier kommt jetzt mal die Motorhaube und das Dach.:
32. Motorhaube und Dach.jpg
32. Motorhaube und Dach.jpg (111.7 KiB) 158 mal betrachtet
Für die Motorhaube und das abnehmbare Dach habe ich die Farbe von Revell Schwarz glänzend genommen. Leider gefällt mir die Lackierung so gar nicht :!: Naja wieder mal die Farbe runter und neu Lackieren  :(
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
 
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Di 27. Jun 2017, 09:18

Die Decals vorher drauf und mit einer letzten Schicht Klarlack schützen ;) Danach kann poliert werden ohne Angst zu haben.
__________________
Es grüßt
Christian
 
Benutzeravatar
Speedy88
Thema Autor
Beiträge: 504
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 14:35
Wohnort: Wien

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Mi 28. Jun 2017, 12:44

Also die Decals anbringen danach eher dicker oder dünne schicht glänzenden Klarlack drauf :?: Ich verwende den Klarlack von Vallejo :!:

mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
 
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Mi 28. Jun 2017, 13:03

Ich bin ein Dosenlackierer. Denke die Schicht ist bei mir daher sicher doppelt so dick.
__________________
Es grüßt
Christian
 
Benutzeravatar
Speedy88
Thema Autor
Beiträge: 504
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 14:35
Wohnort: Wien

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Sa 29. Jul 2017, 22:42

Hallo an alle :!:

Update 6.:

Hier kommen jetzt mal paar Bilder von dem zusammen gebauten Interior.
33. Amatur 1.jpg
33. Amatur 1.jpg (166.52 KiB) 75 mal betrachtet
34. Amatur 2.jpg
34. Amatur 2.jpg (125.89 KiB) 75 mal betrachtet
35. Amatur 3.jpg
35. Amatur 3.jpg (107.36 KiB) 75 mal betrachtet
36. Amatur 4.jpg
36. Amatur 4.jpg (150.17 KiB) 75 mal betrachtet
Ich habe alles zusammen gebaut und jetzt so gelassen. Ich habe versucht bei den Sitzen den roten streifen zu lackieren was aber nicht so geklappt hat wie ich es wollte und habe dann die Sitze in Schwarz Seidenmatt lackiert und alles dann zusammen geklebt da ich bei der Armatur und Sitzen nicht hängen bleiben möchte da mir sonst die Lust irgendwie vergeht da weiter zu Bauen habe ich es jetzt so gelassen.

Ich habe dann mal versucht die Windschutzscheibe zu bemalen. Leider ist das auch in die Hose gegangen und habe dann die Farbe wieder abgewaschen. Da ich aber nicht nachgedacht habe und die Farbe mit einen Schwamm runter gewaschen und habe dadurch lauter Kratzer in der Windschutzscheibe :!:

Wollte fragen ob man die Windschutzscheibe noch retten kann oder eher nicht :?: 
Hier noch ein Foto von der Windschutzscheibe.:
37. Windschutzscheibe.jpg
37. Windschutzscheibe.jpg (160.36 KiB) 75 mal betrachtet
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
 
Nougat
Beiträge: 25
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

So 30. Jul 2017, 00:00

Hallo Speedy88,
warum ist den das ganze so ungenau bemalt ?
Sieht nicht besonders schön aus.
Die Scheibe kannst du versuchen mit der Zahnpaste zu polieren, funktioniert bei
Handydisplays auch ganz gut.

lg
Nougat
 
Benutzeravatar
Speedy88
Thema Autor
Beiträge: 504
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 14:35
Wohnort: Wien

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

So 30. Jul 2017, 00:48

Hallo Nougat :!:

Ja hatte mit den vorhandenen Decals probleme beim anbringen für die Amatur und Sitze. Dadurch musste ich wieder alles entlacken wieder neu grundieren und habe es dann probiert eben mit Farbe zu Lackieren was ich auch nicht so wircklich geschafft habe. Da habe ich dann nochmal alles entlackt und wieder von vorne begonnen und habs jetzt so gelassen da der Frust schon größer war da ich die Armatur zum Teil mit dem Pinsel und zum Teil mit der Gun lackiert habe :!:
Nagut dann werde ich es mit der Zahnpaster probieren hätte aber auch von Tamiya die Polierpasten oder sind die eher zu grob für klarsicht Teile :?:

Mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
 
MarcelT4
Beiträge: 22
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 22:38
Wohnort: Burgau

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

So 30. Jul 2017, 00:51

Ja, Zahnpasta geht da sehr gut. Ich habe vorher aber die gesamte Scheibe mit 2000er Schleifpapier nass geschliffen. Dann habe ich Dremel mit Polierscheibe genommen und mit feuchter Zahnpasta poliert. Ohne Druck und schnellen Bewegungen.
Gruß Marcel

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“
 
Benutzeravatar
Speedy88
Thema Autor
Beiträge: 504
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 14:35
Wohnort: Wien

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

So 30. Jul 2017, 02:11

@MarcelT4 beim Dremel hast du da ne hohe Drehzahl verwendet
oder auf der niedrigsten stufe :?:
Ist bei mir das 1 mal das ich mim Dremel Arbeite :!:

mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
 
MarcelT4
Beiträge: 22
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 22:38
Wohnort: Burgau

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

So 30. Jul 2017, 09:29

Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen, natürlich auf die niedrigste Stufe stellen.
Am besten du probierst es vorher an einem Teststück.
Gruß Marcel

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“
 
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN

Re: Ferrari SA Aperta von Revell

Mo 31. Jul 2017, 10:24

Ja, da braucht man schon ne ruhige Hand. Ich meine beim Amaturenbrett. Bei dem Silber / Aluminium könntest Du vielleicht noch ganz fein die Konturen zum roten Streifen (gerade um die Mittelkonsole herum) korrigieren. Der Übergang über dem Handschuhfach evtl. nochmal superfein mit schwarz? Kann natürlich sein, dass man in verbautem Zustand davon eher nichts sieht.

Bei den Scheiben handhabe ich das so, dass ich die mit diesen Schleifpads unter Wasser quasi poliere. Das geht wunderbar. Zahnpasta habe ich noch nie probiert. Mein Bruder nutzte dazu mal diese Politur für Motorradvisiere - das ging auch ganz gut. Dremel wäre mir zu "heiß"
Beim Bemalen der Scheibenränder bin ich faul: ich nehme dazu einen dünnen Lackstift von Edding und gehe der Kante nach. Schön mit aller Ruhe und in einem Zug pro Seite. Den Rest bemale ich dann mit Pinsel. Von außen sieht man das dann eh nicht.
__________________
Es grüßt
Christian

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste